1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sind die reif?

Dieses Thema im Forum "Anbau & Pflege" wurde erstellt von M.E., 12. August 2017.

  1. M.E.

    M.E. Chiligrünschnabel

    17
    3
    Moin!

    In meinem ersten Jahr fällt die Ernte dank anfänglicher Misserfolge recht spärlich aus. Die einzige Pflanze, bei der es mittlerweile etwas bunt wird, ist diese hier... Vermutlich (ich hab etwas die Übersicht verloren) hab ich die Samen ohne genauere Bezeichnung als "lila Spitzpaprika" bekommen.

    lila.jpg

    Vor drei Wochen habe ich eine geerntet, die gerade den letzten grünen Schimmer um den Stiel herum verloren hatte und damit vollständig dunkelviolett geworden war. Unter der dünnen violetten Haut war das Fruchtfleich grün und schmeckte noch sehr unreif. Die übrigen sind inzwischen etwas dicker geworden, die Farbe hatten sie vorher schon. Sie fühlen sich unverändert elastisch-fest an.

    Ich möchte ungern noch mehr meiner wenigen Früchte zum Test unreif ernten. Soll ich noch einen Versuch wagen, oder besser noch abwarten?

    Dank und Gruß,
    Michael.
     
  2. thana

    thana Habanerolecker

    413
    290
    Grüße,
    ich könnte mir vorstellen, dass die Beeren noch irgendwie ins rötliche abreifen

    wie lang hängen die denn schon an der Pflanze?
     
  3. M.E.

    M.E. Chiligrünschnabel

    17
    3
    Kann ich nicht sagen... Hab versucht, die späte Keimung durch noch mehr Pflanzen zu kompensieren und irgendwann den Überblick verloren. :)
    Sie wechseln recht schnell die Farbe, die zwei kleinen im Hintergrund waren vor 11 Tagen noch komplett grün. Die oberen 10% um den Stiel herum brauchen dann nochmal 1-2 Wochen...

    Könnten das http://hot-pain.de/purple-marconi/ sein?
     
  4. kayjay

    kayjay TL-Anbauer & Exil-Odenwälder

    1.520
    2.053
    Die gehen zum abreifen wohl auch ins rötliche, wie die Tazmanian Black. Lass sie hängen, der Spätsommer ist noch nicht vorbei ;)
     
    Echeveria gefällt das.
  5. Nefetz

    Nefetz Jalapenogenießer

    102
    45
    Meine Spitzpaprika sind im Moment auch eher grün-schwarz. Bin auch mal gespannt ob die noch rot abreifen
     
  6. M.E.

    M.E. Chiligrünschnabel

    17
    3
    Danke Euch, dann werd ich mal abwarten....
     
  7. M.E.

    M.E. Chiligrünschnabel

    17
    3
    Mittlerweile haben sie zur Sonne hin einen gelblichen Streifen bekommen. Ich wüsste ja gern, wie die wohl aussehen, wenn sie mal reif sind...

    lila2.jpg
     
  8. JuergenPB

    JuergenPB der mit seinen Chilis redet

    5.096
    7.402
    Ich würde sie noch etwas hängen lassen und schauen, wie sie sich weiterentwickeln.
    Die dunkle Färbung kann auch Sonnenschutz sein. Ich habe z.B. China-Chilis, die anfangs kurz grün sind und dann in der Sonne fast komplett schwarz werden. Später reifen sie nach rot ab.
     
  9. M.E.

    M.E. Chiligrünschnabel

    17
    3
    War diese Woche unterwegs und...... Drecksmistwetter, mehr sag ich nicht.

    lila3.jpg lila4.jpg
     
  10. Razor2

    Razor2 Dauerscharfesser

    636
    823
    Sieht mir eher nach Blütenendfäule aus. Hast du Calcium gedüngt?
     
    Alpha gefällt das.
  11. M.E.

    M.E. Chiligrünschnabel

    17
    3
    Meinst Du Kalium? Dann Ja. BioTrissol Plus, Tomaten- und Gemüsegünger, 4 - 1,5 - 6,5 (auf P normiert 2,7 - 1 - 4,3) Flüssigdünger.
    Die Pflanzen stehen allerdings im Freiland (und im Regen), keine Ahnung, wieviel davon bei ihnen angekommen ist und wieviel vorbei gegangen ist oder ausgespült wurde. Sollte ich im Freiland doch besser trocken düngen?
    Blütenendfäule hatte ich bei meinen Tomaten gehabt, da sind die Früchte aber auch schon komisch gewachsen. Die Chili hier hat ihre Größe schon seit Wochen erreicht.
     
  12. JuergenPB

    JuergenPB der mit seinen Chilis redet

    5.096
    7.402
    Razor2 gefällt das.
  13. M.E.

    M.E. Chiligrünschnabel

    17
    3
    Oha, dankeschön! Ich dachte an Kalium, weil der NPK-Dünger bei den Tomaten gut geholfen hat.

    Ich gieße mit Brunnenwasser aus 6 m Tiefe, das wird wohl recht weich sein. Zwar hab ich keine Teststreifen hier, aber beim Verdampfen gibt es viel weniger Rüchstände als mein Leitungswasser mit 13 °dH.

    Hilft da Gartenkalk, oder löst der sich bei akutem Mangel zu langsam?
     
  14. JuergenPB

    JuergenPB der mit seinen Chilis redet

    5.096
    7.402
    Mach besser für den akuten Fall eine Blattdüngung.
    Knapp 1g Calciumcitrat in 1 Liter Wasser auflösen (streng genommen lösen sich max. 0,85g in einem Liter 18°C warmen Wasser).
    Damit dann die Blätter abends von oben und unten einsprühen.
     
    Razor2 gefällt das.