Sind hier auch Hobbyradler anwesend?

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
916
gibts hier auch Leute die Hobbymässig Rennrad fahren?

Rennradfahrer! keine Radrennfrahrer;)

Tourenfahrer?
 

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
916
das hab ich heuer auch probiert!
Eine absolute Qual auf der Stelle zu treten und nicht voranzukommen
hab mir dafür extra ne "frei Rolle" gekauft bisher würd ich sagen: ist nix für mich:whistling:
 

IronHosch

Chiligrünschnabel
Beiträge
95
Würd mich als Hobbysportler bezeichnen. Im Sommer je nach Fitness RTFs und Radmarathon. Im Winter indoor auf Zwift. Triathlon nach Lust und Laune.
Das Frühjahr war mir zu kalt. Sowohl für die Pflanzen als auch fürs Radeln. ;)
 

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
916
ich hab diese Woche am Montag wieder richtig angefangen
Ich hab ca 23 Km einfach zur arbeit also am Tag ca 46 Km, das fahr ich mit einem alten Scott MTB, ist quasi mein Aufbautraining fürs RR Fahren
Montag früh wars ganz schön zapfig um 5 Uhr früh bei Aussentemp +1 Grad☃️ aber ich wollt einfach nicht mehr länger warten
 

wemu

Dauerscharfesser
Beiträge
955
Momentan fahre ich etwa 2 x die Woche knappe 2Std, um eine gewisse Grundkondition zu bewahren.
Bis vor 3 oder 4 Jahren bin ich rund 15Jahre lang täglich zur Arbeit (einfache Strecke 16km) das ganze Jahr über (auch im Winter)
sowie je nach Kondition auch mal einen Radmarathon (SURM) oder sonstige längere Touren durch den Nordschwarzwald.
Inzwischen hat aber zeitlich gesehen die Gartenarbeit Priorität vor dem RR-Fahren.
 

Nuschmaster

Chiligrünschnabel
Beiträge
22
Ich hab ca 23 Km einfach zur arbeit also am Tag ca 46 Km, das fahr ich mit einem alten Scott MTB, ist quasi mein Aufbautraining fürs RR Fahren
Sehr ähnlich bei mir, 22km pro weg. habe mir dieses Jahr ein onesie von Endurance gegönnt, seit dem ist die Kälte kein Problem mehr(nur noch der innere Schweinehund).:)
 

lighter

Habanerolecker
Beiträge
478
Gerne auch MTB, aber am liebstem immer noch Rennrad geradeaus und schell. Immer wenn ich mit Kumpels auf MTB regelmäßig sowohl bergauf als auch bergab abgehängt werde, komme ich mir irgendwie komisch vor. Trauma blieb aber bis jetzt aus😊
 

schalabenjo

Chilitarier
Beiträge
2.040
Ernstgemeinte Frage. Wie kleidet ihr euch zur Fahrt zur Arbeit? Einmal Regen und man kann sofort Retour. Ich hätte 13km und 160 Höhenmeter mit dem ebike. Natürlich ist die Hälfte der Strecke Landstraße, was mich tierisch nervt und bisher davon abgehalten hat die Strecke zu fahren, da zu gefährlich.
 

Nuschmaster

Chiligrünschnabel
Beiträge
22
Ich habe die Möglichkeit vor Ort zu duschen. Also dem Wetter angepasste Kleidung und nach 22km und ca. 100 Höhenmetern muss ich mich sowieso dusch🛁
 

S.Peter

Dauerscharfesser
Beiträge
916
kommt ganz aufs Wetter und die Temperatur an

letzte Woche früh:
lange Radlerhose plus Überhose, Funktionsunterhemd, langärmliges Trikot, Radlerjacke und Handschuhe
Nachmittags kann man die Handschuhe und evtl die Jacke weglassen

als besonderes Gimick hab ich für den Winter heizbare Einlegesohlen und Überschuhe für die Radschuhe, wenn die Füsse kalt werden wirds nämlich unangenehm

Regenhose und Regenjacke sind für den Notfall immer im Rucksack

ich hab auch die Möglichkeit in der Arbeit zu duschen und mich umzuziehen
 

baum89

Jolokiajunkie
Moderator
Beiträge
2.668
Die letzten Jahre bin ich im Schnitt zwischen 3.000 - 5.000 km Rad gefahren. Also sehr überschaubar. In den letzten Jahren auch nur noch mit meinem MTB (Hardtail). Hier im Odenwald gibt es jede Menge Möglichkeiten in den Wäldern. Das Rennrad habe ich fast eingemottet und hole ich nur noch sehr selten raus. Während meinem Studium bin ich pro Jahr 10.000 - 15.000 km gefahren - ausschließlich mit dem Rennrad.
 

sebastianblei

🌶️
Beiträge
10.891
Ich bin auch eher so der Laune-Radler.
Ich schraube am Rad, und ich drehe auch mal nur eine kurze technische Runde. Oder eine längere, mehrstündige im Südharz.

Allerdings nur abseits der Straßen. Rennrad habe ich probiert, aber dann immer mit Tränen zu den Alternativwegen hinüber geschaut, bis ich es wieder verworfen habe.

Da sie den wichtigsten Teil unseres Bikeparks vor ein paar Wochen gezockt haben, bin ich aktuell auf Fatty unterwegs, Mutti auf Hardtail, der Große auf Hardtail und der Kleine auf eMoped:

E891ED12-4871-431E-A509-7EDE1303DBD1.jpeg
 

AndiAmarillo

Jalapenogenießer
Beiträge
129
Ich habe zwei Fahrräder, ein MTB hard Tail und ein Gravel. Ich fahre mit denen auch gerne, wenn auch eher als Mittel zum Zweck und eher selten Touren. Und wenn dann keine sehr ausgedehnten. Ob mich das nun zum hobbymäßigen Radfahrer macht darf jeder selbst entscheiden ;)
Sicher nicht zum Rennradfahrer. Rennrad fahren stelle ich mir irgendwie... eher so mittel vor. Meiner ganz subjektiven Meinung nach, kann das nur als Selbstvermesser Spaß machen. Das ist die einzig logische Erklärung für mich, wie es jemandem Freude bringen kann auf der Straße zu fahren. :whistling:
 
Oben Unten