spargeln bei 40.000 Lux


phil_o_matic

Chiligrünschnabel
Beiträge
4
Hallo zusammen,


ich bin bezüglich Chilis noch reichlich grün hinter den Ohren und würde mich daher über eure Hilfe freuen.
Kurz zu Setup: 40x30x40cm Anzuchtbox die mit einer Mischung aus jugendlichem Übermut und dem Bedarf zur Süßkartoffelvermehrung entstanden ist. Da ich vom letzten Jahr immer noch reichlich Süßkartoffeln über habe, sind dieses Jahr eben Chilis dran.
Die Box hat ein LED Setup mit drei Cree Chips zu je 1.600lm 6.500K also insgesamt rund 40W, dazu steuerbare Zuluft und Heizmatte. Tageslufttemperatur 25°C, Nachttemperatur 20°C Heizmatte konstant 22°C. Insgesamt 16 Stunden Beleuchtungsdauer.

Es stehen sechs Sorten von Pepperworld drin, die alle auch prächtig wachsen, bis auf die zwei „Little Finger orange“, einer C. baccatum. Die macht mir den Anschein, dass sie Spargeln würde.

152364

Den klassischen Grund mit zu wenig Licht würde ich bei 40.000 Lux ausschließen, dass ihr die Lichtfarbe nicht schmeckt schließe ich zwar nicht aus, aber die anderen Sorten und auch die Süßkartoffeln letztes Jahr haben alle ein schönes ziemlich kompaktes Wachstum. Dank dem LED Setup mit getrennter Kühlung kann ich auch bis auf 15cm an die Lampen ran.

Ich habe momentan zwar auch ein leichtes Trauermücken Problem (die billige Blumenerde genommen…), aber das ist in Behandlung und sollte so einen Wuchs ja eigentlich nicht verursachen.
An was könnte das Wuchsverhalten sonst noch liegen?

Als Referenz: die Chilis sind vor ca. zwei Wochen gekeimt und die Little Finger sind bei knapp 5cm. Hier noch eine Übersicht:


152365
Bitte entschuldigt die Bildqualität, hatte meine Kamera nicht zur Hand.

Greez

Phil
 

5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
2.905
Hi @phil_o_matic ich liefere mal das Negativbeispiel eines Spargelkönigs
152366

Die Erde sackt nach dem Umtopfen auch immer noch ein bisschen nach unten. Dadurch könnte der Eindruck entstehen.

Edit: es mag täuschen... stehen die eventuell etwas nass? Auf Bildern kann ich das immer schwer beurteilen.
 

Faberrebe

Jalapenogenießer
Beiträge
115
Baccatums wachsen fast immer etwas langgestreckter als andere Sorten, während Chinensen eher kompakt bleiben. Daher der "deutliche" Unterschied.
 

Oben Unten