Suche Empfehlung für Auberginensorten

Andi_Reas

Chilitarier
Beiträge
1.334
Ich suche eher klein oder dünn bleibende Auberginensorten mit gutem Ertrag.

Durch die Formfaktoren erhoffe ich mit mehr festes Fruchtfleisch und höheren Ertrag.

Evtl würde ich sie auf eine Tomatenpflanze veredeln, die Kombi gibt's auch als Set zu kaufen.
Abseits der Sortevorschläge, hat jemand Erfahrung mit veredelten Auberginenpflanzen, steigt der Ertrag deutlich?
 

Mütze

Dauerscharfesser
Beiträge
1.187

Hatte ich dieses Jahr und war sehr begeistert, kommen 2021 auch wieder. Ohne dass ich da wirklich mit Ahnung rangegangen bin, hat jede Pflanze 6 - 8 Bananen große Früchte mit schön festen Fruchtfleisch gebildet.

Das Saatgut von Franchi ist generell nur zu empfehlen, nehm ich immer, wenn die das haben, was ich will.
 

Andi_Reas

Chilitarier
Beiträge
1.334
Die sehen gut aus, schön schlank. Hattest du auch schon andere Sorten die nichts geworden sind? Und hast du Bilder deiner Pflanze?
 

Fee1693

Jalapenogenießer
Beiträge
266
Hatte dieses Jahr eine veredelte und eine normale Aubergine. Beide gekauft und unterschiedliche Sorten. Veredelte wurde viel größer, hatte mehr Ertrag. Kann aber sowohl an der Sorte als am Standort liegen. Beide waren zwar im gleichen Hochbeet, die normale aber auf der Seite, die mehr im Schatten ist.
 

Andi_Reas

Chilitarier
Beiträge
1.334
Danke, ich denke ich werde es bei allen mit dem veredeln versuchen, hab da Lust drauf und habe mir schon die Klammern gekauft.
Wie waren denn deine Sorten an sich? Und wieviel Früchte hattest du insgesamt etwa pro Pflanze? Bei Salatgurken hatte ich schon Pech, (oder habe Fehler gemacht), so dass über die ganze Saison nur 3 Stück dran gewachsen sind, hatte aber auch schon welche an denen bestimmt 10 oder mehr gewachsen sind.
 

wemu

Dauerscharfesser
Beiträge
909
Verwende seit Jahren die Sorte Galine F1, die relativ gut trägt. Nur habe ich jedes Jahr das Problem das fast alle Pflanzen einen Welkepilz bekommen.
Dadurch wird der Ertrag natürlich stark beeinträchtigt.
Aus diesem Grund möchte ich in 2021 es auch mit Veredeln auf einer Tomatenunterlage versuchen. Es werden ja verschiedene Veredelungsunterlagen angeboten,
mit dabei sind auch welche die gegen Fusarium-Welke; Verticillium-Welke resistent sind. Hoffe damit das Problem beseitigen zu können.
Ein Versuch ist es wert.
 

Andi_Reas

Chilitarier
Beiträge
1.334
Es werden ja verschiedene Veredelungsunterlagen angeboten
Verschiedene Tomatensorten als Unterlage habe ich auch schon gesehen oder meinst du ganz andere Pflanzen, andere Auberginen oder so?

Ich habe mir bzgl der Tomatenunterlagen schon Gedanken gemacht, ob ich eine wüchsige Sorte nehme, von der ich weiß, dass sie bei mir (ohne Überdachung im Kübel) immer gut und gesund gewachsen ist oder ob ich lieber eine spezielle Unterlage kaufe.
Hat jemand damit Erfahrung? Letztendlich geht es doch nur darum, dass die Unterlage wüchsig und resistent ist oder? Die Tomatensorten Resi und Oliventomate sind bei mir immer deutlich über 2m groß geworden und waren gesund.
 

krallchen

Habanerolecker
Beiträge
590
hatte die sorte dieses jahr und hatte reichlich ertrag

20201114_120111.jpg

20200825_152041.jpg
20200825_152041.jpg
 

Mütze

Dauerscharfesser
Beiträge
1.187
Die sehen gut aus, schön schlank. Hattest du auch schon andere Sorten die nichts geworden sind? Und hast du Bilder deiner Pflanze?

War bei mir das erste Mal, Aubergine hatte ich vorher noch gar nicht.
Ich hatte noch ne Rubde Sorte die hat aber deutlich weniger getragen.
Was ich vorher schon mal gehört hatte, aber nicht glauben wollte, ist dass draußen im Topf/Eimer besser ist als im GWH. Kann ich jetzt bestätigen. Im GWH je nur Eine Frucht.
 

TrinkJoghurt

Chilitarier
Beiträge
1.845
Werde kommende Saison auch das erste mal Aubergine anbauen. Habe im Tauschpaket Samen einer "Mini-Aubergine" entnommen. Ich hoffe auf gute Ergebnisse und dass sie um Topf gut wächst. Ich kann dir dazu dann berichten. ;)
 
Oben Unten