Sven's kleine Plantage 2022 - Es fruchtelt!


Hyenga

Mr. Nightshade
Beiträge
1.234
Die dickwandigen Sorten halbier ich einfach nur, ggf. auch Saat entfernen, trocknet dann im Dörrer eigendlich auch schon recht gut.

Endlich mal jemand der auch P-K Dünger verwendet, glaubt ein scheinbar kaum einer, dass der bei Stickstoffüberschuss ausgleichend wirken kann. :banghead:
Für Langzeitwirkung nehm ich da Thomaskali.
Nur für Draussen dann mit Hornspähne für Stickstoff in kombination hat gut funktioniert.

Hier mal ein Bild meiner Fishpepper aus der letzten Saison zum vergleich mit deinen Panaschierten.
IMG_20210717_154326_406.jpg
 

SvenMittelHessen

Jalapenogenießer
Beiträge
145
Auch wenn die ersten Ernten eingefahren sind, bilden sich auch hier in der Dauersonne weiterhin Früchte und der Garten wird bunter. Die Mehrsonne im Vergleich zum letzten Jahr scheint die Beerchens auch durchweg schärfer gemacht zu haben.

Habanero Orange...
IMG_20220807_100309.jpg

IMG_20220807_103050.jpg


Fish Pepper...
IMG_20220807_100338.jpg


Eine unbekannte, weil seitens des Versands falsch deklarierte, orange Chili. Ähnlichkeit mit Aji Amarillo, allerdings fehlen die extrem großen Blätter...
IMG_20220807_100354.jpg


Bolivian Red. Kommt mit dem Tragen gar nicht hinterher. Scheinbar wird jede Blüte zur Frucht...
IMG_20220807_103409.jpg


Die "Kirsch-Chili" des Nachbarn. Leider fehlt mir auch hier die Bezeichnung. Sehr feste, dickfleischige Früchte. Sie wachsen nach oben, sind kirschgroß, allerdings konisch zulaufend. Höhe bisher nur ca 30cm. Vielleicht hat jemand eine Idee...
IMG_20220807_100430.jpg


Und Aji Amarillo. Man kann beim Wachsen zuschauen, weil sie seit Anfang Juli endlich richtig Gas gibt. An die 20 Früchte könnte ich bisher zählen und es kommen viele Blüten hinterher....
IMG_20220807_100547.jpg

IMG_20220807_100529.jpg


So denn. Ich hoffe, meine bessere Hälfte kriegt das mit dem Gießen hin, wenn ich hier nun vier Tage verschwinden muss :roflmao:. Da unsere Wasservorräte seit Anfang der Woche komplett versiegt sind, wird ausschließlich Leitungswasser verwendet, was den zeitlichen Aufwand ganz schön in die Höhe treibt :(.

IMG_20220807_100127.jpg


Auf baldigen Regen!!!!
 

SvenMittelHessen

Jalapenogenießer
Beiträge
145
Die dickwandigen Sorten halbier ich einfach nur, ggf. auch Saat entfernen, trocknet dann im Dörrer eigendlich auch schon recht gut.

Endlich mal jemand der auch P-K Dünger verwendet, glaubt ein scheinbar kaum einer, dass der bei Stickstoffüberschuss ausgleichend wirken kann. :banghead:
Für Langzeitwirkung nehm ich da Thomaskali.
Nur für Draussen dann mit Hornspähne für Stickstoff in kombination hat gut funktioniert.

Hier mal ein Bild meiner Fishpepper aus der letzten Saison zum vergleich mit deinen Panaschierten.
Anhang anzeigen 294135

Wirklich sehr tolle Farben. Bei mir gibt's auch einzelne Früchte, die cremefarben bleiben. Quasi Albinos :)
 

Oben Unten