Sweas 2021 – Jetzt keimts!

Swea

Chiligrünschnabel
Beiträge
36
Mit Krankheit und Umzug gab es zwei Jahre ohne Chilis und eins ohne Garten. Letztes Jahr haben wir uns im Lockdown ganz klischeehaft einen Schrebergarten angeschafft. Da war es aber schon zu spät Chilis anzuziehen (ein paar Cayennes haben es doch geschafft). Nun wollte ich wieder Chilis anziehen. Wir haben aber kein Südfenster mehr. Also habe ich mit mir gekämpft und mich für Beleuchtung entschieden ... dafür habe ich ins Forum geschaut ... der Rest ist Geschichte :whistling:
Mund bei dir?

Nachtrag:
Und eben habe ich das Limónpulver leer gemacht und es ist nur noch ein Fläschchen Habbisauce da ... ich brauche also dringend Nachschub
Habe zwischenzeitlich auch deinen 2021-Thread gefunden und mal reingeschnuppert.
Ein Garten wärs, wir haben leider nur einen für meinen Geschmack viel zu kleinen) Balkon. Wie groß ist denn der neue Garten?
Mit sonnig ausgerichteten Fenstern bin ich obendrein auch nicht gesegnet. Übergangsweiße kann zwar mal was im Schlafzimmer stehen (Südwest), aber halt nur vor dem Fenster das wir nicht nutzen. Vor dem großen im Wohnzimmer (südwest) macht leider der Balkon von oben drüber + Baum einen groooßen Schatten. Ich beleuchte daher auch künstlich wenn ich im Dezember/Januar beginne.

Wie gesagt, Chillies baue ich schon länger an. Ich bin aber witzigerweiße jemand der gar nicht mal so scharf isst. So hat aber auch alles angefangen: mit Chilliesamen aus dem Supermarkt und einem enttäuschten Vater „deine Chillie sind ja überhaupt nicht scharf“ Und seitdem gehts nach dem Motto „na warte, nicht scharf, dir helf ich“. Ich mag die Pflanzen sehr gerne, weil Sie so wahnsinnig vielfältig sind, und immer noch so viele denken Chillies sind rot und haben eine Form und Punkt. Und trotz all der Ungeduld wachsen Sie ja doch relativ schnell. Und jetzt bin ich wieder hier, weis einfach toll ist, auch anderen beim anpflanzen, wachsen lassen, ernten zuzsehen. Faszination Chillie einfach :happy:
 

Zeitenwanderer

Habanerolecker
Beiträge
384
Pass auf dass mit dem Garten ist ähnlich gefährlich wie mit dem Forum. Wir haben ca. 340m2. Ich meinte zu meiner Frau dass ich es mir irgendwann vorstellen könnte wieder einen Garten zu haben ... direkt schaute sie in die Kleinanzeigen und wenige Wochen später waren wir Kleingärtner:innen ...
Die Faszination für die Vielfalt bei Chilis führte dazu dass ich in meiner ersten Saison den Balkon meines Studentenwohnheims mit glaube 16 Pflanzen überbevölkerte :cool:
 

ChiliWillie

Team Fensterbank
Beiträge
80
Was sind denn da deine Lieblingssorten für „kleine“ Pflänzchen?
Ich hab letzte Saison prairie fire angebaut in 3 und 4,5Ltr Topf, die sind absolute Massenträger bei der Größe. Und wunderschön weil der ganze busch bunt ist wenn sie Reifen. Geschmacklich auch toll und so klein dass man sie zu vielen Sachen ganz dosieren kann beim Kochen. Allerdings auch ordentlich scoville (glaube um die 150.000).
Die werden 30 bis 40 cm hoch maximal. In derselben Größe hatte ich eine Romanian Giallo, die ist 1,40m groß geworden ohne dass der Topf drohte umzukippen. Vom Geschmack ist das eher pepperoni, kann man auch gut grün einlegen.
 

Swea

Chiligrünschnabel
Beiträge
36
Pass auf dass mit dem Garten ist ähnlich gefährlich wie mit dem Forum. Wir haben ca. 340m2. Ich meinte zu meiner Frau dass ich es mir irgendwann vorstellen könnte wieder einen Garten zu haben ... direkt schaute sie in die Kleinanzeigen und wenige Wochen später waren wir Kleingärtner:innen ...
Die Faszination für die Vielfalt bei Chilis führte dazu dass ich in meiner ersten Saison den Balkon meines Studentenwohnheims mit glaube 16 Pflanzen überbevölkerte :cool:
Tja wähle die Worte bewusst hihi, aber in diesem Fall ist es doch was schönes und wenns sich so schnell eine Möglichkeit auftut wäre es ja auch blöd, diese nicht zu ergreifen!
Ein bisschen Vorlauf bevor man voll durchstartet schadet denke ich auch nicht, dann kann man sortierter ans Werk gehen. So klein ist euer Gärtchen ja dann auch nicht mehr.

Ich hab früher erst in meinem Zimmer bei meinen Eltern angefangen. Nachdem das Zimmer voll mit Pflanzen war, standen dann irgendwann ums Haus und letztendlich auch auf dem Stückle im Beet. Wobei Sie dort immer am schlechtesten gewachsen sind aufgrund der Witterung und dass man nicht jeden Tag draußen ist. Jetzt habe ich all das gegen eine Mietwohnung mit meinem Freund zusammen getauscht. Tja in irgendeinen sauren Apfel muss man halt beißen. ;)

Auf jeden Fall euch viel Spaß mit dem neuen Garten.
 

Swea

Chiligrünschnabel
Beiträge
36
Ich hab letzte Saison prairie fire angebaut in 3 und 4,5Ltr Topf, die sind absolute Massenträger bei der Größe. Und wunderschön weil der ganze busch bunt ist wenn sie Reifen. Geschmacklich auch toll und so klein dass man sie zu vielen Sachen ganz dosieren kann beim Kochen. Allerdings auch ordentlich scoville (glaube um die 150.000).
Die werden 30 bis 40 cm hoch maximal. In derselben Größe hatte ich eine Romanian Giallo, die ist 1,40m groß geworden ohne dass der Topf drohte umzukippen. Vom Geschmack ist das eher pepperoni, kann man auch gut grün einlegen.
Die Prairie Fire ist auch eine schöne Pflanze, die hatte ich auch über die Jahre hinwe schon ein paar Mal. Mein absoluter Liebling ist aber die Royal Black. Hatte ich eigentlich jede Saison mit dabei seitdem ich sie kenn. Mit den schwarzen Blättern und Beeren und den lila Blüten einfach wunderschön. Dieses Jahr hab ich mich entschieden mal was Anders zu machen und vor allem wegen der Mini-Auswahl auch mal anderen Sorten eine Chance zu geben.
Die Romanian Giallo kenne ich noch nicht, aber wenn die auch eher groß wird ist das wohl eher nichts für die kleinen Blumentöpfe am Balkon. Dann hätten wir nur wieder einen Urwald und noch mehr Schatten :laugh:
 

Swea

Chiligrünschnabel
Beiträge
36
Oh nein, nun ist meine Liste für nächstes Jahr auch direkt überfüllt:whistling:
Royal black klingt als müsste ich sie anbauen
Mir gefällt Sie auf jeden Fall sehr gut, optisch ein Hingucker, bleibt eher kleiner und kommt auch gut mit nem kleineren Topf zurecht.
Ich habe bisher immer Pulver draus gemacht.
Planst du denn jetzt schon fürs nächste Jahr wenn du da schon eine ganze Liste hast?
 

Swea

Chiligrünschnabel
Beiträge
36
Habe noch ein Plätzchen für eine Chili gefunden, wird evtl. dann etwas eng, aber eng wirds ja letztendlich immer...
Außerdem stelle man sich vor die Greek Pepperoni würde nicht keimen, dann wiürde ja eine fehlen - lieber auf der sicheren Seite sein :happy:

Ich brauche mal eure Hilfe:
Ich suche noch etwas Neues, was ich noch nicht hatte.
Könnt ihr natürlich nicht alles wissen, aber viellecht könnt ihr mir etwas beid er Ideenfindung helfen?
Gesucht wird:
- eine Sorte, die eher klein bleibt, Anbau in (eher kleinen) Blumentöpfen fürs Balkongeländer, Sorten bis ca 50 cm gingen bisher auch gut darin.
- Schärfegrad mild - mittel
- Gerne auch ausgefallene Varianten, besondere Farben und Formen. Oder gibts hier nen Trend für 2021?
 

Pit2111

Dauerscharfesser
Beiträge
837
@Swea
Mit Klein Hätte ich gesagt Bonsaichili oder Wuschel, jedoch sind die Scharf..
Die kleinen Cherry Chilis.. Cherry Chocolate
 

Swea

Chiligrünschnabel
Beiträge
36
@Pit2111
wenn es jetzt noch einen milden Wuschel gäbe, das wäre perfekt.
Ist das ne Kruzung von hier? Finde außerhalb des Forums nichts darüber...

Die Cherrychillies die ich bisher hatte (ich meine die hieß Nova oder Novabell und eine rote mit Cherry im Namen, recht scharf, beides schon etwas her) war der Ertrag jeweils nicht sooo pralle. Hast du da andere Erfahrungen?
 

Pit2111

Dauerscharfesser
Beiträge
837
Yep, ist ne kreuzung... So ne art Boisaichili soviel ich weiss...
Hab sie dieses jahr auch wieder im Programm..
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
1.960
Viel Erfolg und willkommen zurück!

Was richtig spezielles habe ich was die Kriterien angeht nicht, ich könnte aber die Bolivian Rainbow empfehlen. Wächst schön kompakt und nicht zu breit, trägt dafür aber recht gut und ist sehr unkompliziert. Hatte bei mir in 9.5 Litern eine Höhe von knapp 70cm (mit Topf), könnte also was das angeht recht gut passen. Die Schärfe finde ich mit 30.000 Scoville auch nicht so hoch, die Beeren kann man von der Pflanze so naschen. Geschmacklich nix so besonderes, aber mit den dunklen Blättern und verschiedenen Chilifärbungen sehr schön anzuschauen. Wenn du willst, Samen hätte ich davon noch ein paar ;)
 

TrinkJoghurt

Chilitarier
Beiträge
1.440
Auch recht scharf mit 8-9 wäre die Annuum var. Annuum. Kannst du problemlos in 2-3 L ziehen und bringt einen sehr guten Ertrag
 

Swea

Chiligrünschnabel
Beiträge
36
@C18H29NO3
@TrinkJoghurt
Ihr habt ja lauter scharfe Vorschläge :)

@C18H29NO3
(deinen Namen musste ich jetzt auch erst mal kurz googeln)
Die Bolivian hatte ich tatsächlich auch schon mal, allerdings in einem Jahr das zum Vergessen war, die bleib von mir da ggfs. etwas ungeachtet.
Schön ist Sie definitiv. An die Beeren an sich kann ich mich aber nicht mehr wirklich erinnern von Schärfe/Geschmack... wobei ich da zu Softy bin um die vom Strauch zu "naschen" das kann ich jedenfalls mal gleich sagen.
Du meinst Sie hat nochmal ne Chance verdient?
 
Oben Unten