Tabasco zurück in den Topf


Firecook

Jolokiajunkie
Beiträge
2.634
Hi,

muß leider feststellen, daß meine Tabasco sich im Garten nicht wirklich wohlfühlt und hab entschieden sie auf den Balkon zu den Verwandten zu holen :)
Aber wie gräbt man eine Chili vernünftig aus, ohne viele Wurzel zu verletzten?

LG, FC
 

Vienna Capsaholic

Jalapenogenießer
Beiträge
215
so gehts meinen beiden tabascos im freiland auch.... wachsen langsam u. bis jetzt keine blütenentwicklung!
beim ausgraben kommts auf die größe der pflanze an, dh. je größer deste weiter würd ich sie ausgraben....
 

Euler

Habanerolecker
Beiträge
311
Meine Tabascos hab ich alle in Töpfen. Die sind jetzt auch alle über einen Meter groß, aber Blüten haben die auch noch nicht. Mein Vater hat eine im Freiland, die will überhaupt nicht wachsen. :(
 

Leginlos

Habanerolecker
Beiträge
493
Ich habe zwei Tabasco in Töpfen, die fangen gerade an Blüten zu bekommen und eine sitzt im Freiland! Die ist um einiges hinten und hat noch keine Blütenansätze! Also ich denke die Tabasco will es schon ein bisschen wärmer als es so durchschnittlich bei uns ist!:dodgy:

Mal schauen wie es dahin geht, aber einen Meter ist noch keine von meinen hoch!
 

Lenz

Habanerolecker
Beiträge
385
Beim ausgraben darauf achten das der Erdballen nicht kaputt geht. Kann zwar ganz schnell mal passieren aber wenn alles heile bleibt ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch das es funktioniert.

Meine Tabascos letztes Jahr haben dich schon nach ca. 40 cm verzweigt und hatten wirklich unmengen an Früchten.
Die standen allerdings auch im Gewächshaus, welches vollkommen überfüllt war. Mit nur 5 Tabascopflanzen und 4 kleine Tomaten auf 7,5 m² !!!
Die Tomaten waren ein großer Fehler die haben mir den Schimmel ins Gewächshaus geholt und ich musste viel weg schmeißen und noch mehr noternten.
Draußen hingegen habe ich nicht eine Tabasco geerntet.
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Ausgraben funktioniert. Wurzeln wirst aber eigentlich immer verletzen, was die Pflanze aber verschmerzen kann, wenn du nicht alle gleich abhackst. Gut wärde das mit dem Erdballen, wie es schon geschrieben wurde. Wenn die Erde abfällt, geht`s aber auch. Du musst dann nur umso mehr darauf achten die erste Zeit kräftig zu gießen, damit die Wurzeln gut Wasser aufnehmen können.
 

Firecook

Jolokiajunkie
Beiträge
2.634
Danke für eure Infos. Na dann werd ichs mal am Wochenende angehen mit dem Ausgraben :)
 

Euler

Habanerolecker
Beiträge
311
Im Übrigen ists bei uns so, dass sämtliche Chilis im Freiland einfach nichts werden. Im Gegensatz zu den Topfpflanzen sehen die im Freiland alle verkümmert aus. Blüten Fehlanzeige. Am schlimmsten macht sich das bei den Habbies und Cherry Bombs bemerkbar.
Ich hab keine Ahnung warum das so ist. Deshalb bin ich froh, dass ich soviele in Töpfen hab.
 

Fuerte

Habanerolecker
Beiträge
333
Firecook schrieb:
Danke für eure Infos. Na dann werd ichs mal am Wochenende angehen mit dem Ausgraben :)
Hi René,

besorge dir aber vorher grosse Töpfe, grösser als 10L, so 12 bis14L.;)
Die Wurzeln sind nicht all zu tief, im schönen Abstand zur Seite mit den Spaten rein.
Klappt schon, keine Bange.:)

Indoor hat meine geblüht ohne ende aber wollte keine Früchte entwickeln, war aber auch in einem kleinen Topf.
Jetzt nach Umzug vor 2 Wochen in einen 12L Topf ackert sie mit den Wurzeln.

Draussen im Freiland kümmern meine anderen auch rum, war letztes Jahr auch so. Die haben im Sommer erst richtig losgelegt.
Diese Zeit ist das Wetter nur zum Bre....!:(
 

Leginlos

Habanerolecker
Beiträge
493
Naja das Problem das keine Pflanzen im Freiland blühen und Früchte bekommen hab ich nicht wirklich!

Bei mir blüht die Hungarian Wax im Freiland und die Jalapeno hat sogar schon Früchte! Also eigentlich blühen sie schon aber mit einem zeitunterschied zu den Topfpflanzen!
 

Firecook

Jolokiajunkie
Beiträge
2.634
Hab gleich neben der Tabasco eine unbekannte Rocoto stehen (aus deinem Mix Marcel), die mir bei einer Größe von 30-40 cm vor einigen Monaten meine Katze, vom Fensterbrett geworfen hat. Ist fast alles bis zur ersten Verzweigung abgebrochen und der Wurzelballen hatte anscheinend auch etwas abbekommen, da sie kopfüber auf den Boden geknallt ist. Hab sie danach aufgrund von Platzmangel ins Freiland gesetzt, weil ich sie eigentlich schon abgeschrieben hatte. Hat sich aber draußen super erholt und hat bald die Tabasco eingeholt :)
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Die Rocotos wachsen draussen auch ziemlich gut, find ich. Nur bekommt man da meist ein Problem mit der Reifezeit. Die ist nämlich lang. Draussen haben wir noch nie reife Rocotos geerntet. :dodgy:
 

Lenz

Habanerolecker
Beiträge
385
Euler schrieb:
Im Übrigen ists bei uns so, dass sämtliche Chilis im Freiland einfach nichts werden. Im Gegensatz zu den Topfpflanzen sehen die im Freiland alle verkümmert aus. Blüten Fehlanzeige. Am schlimmsten macht sich das bei den Habbies und Cherry Bombs bemerkbar.
Ich hab keine Ahnung warum das so ist. Deshalb bin ich froh, dass ich soviele in Töpfen hab.
Das die Habbies Outdoor bei uns nichts werden ist klar. C. chinense braucht nunmal klimatische bedingungen die bei uns nur ganz kurze Zeit im Hochsommer gegeben sind, wenn wir Glück haben. Was Cherry Bomb für eine ist weiß ich gar nicht.:huh:
Wenn du Sorten zum in den Garten pflanzen suchst beschränke dich lieber auf C. annuum da kann man nich wirklich was falsch machen.
 

Oben Unten