torky's 2019er Minisaison


torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.731
Ok der Titel ist vielleicht etwas Übertrieben, so Mini wird es dann doch nicht werden aber zumindest was die Berichterstattung betrifft werde ich einige Gänge zurückschalten da mir das mit Arbeit, Pflanzen und Forum mittlerweile ein wenig zu Stressig wurde. Aus dem Grund wird dieses Saison auch fast alles so weit wie möglich Automatisiert per NFT ablaufen. Den Aufbau und die Inbetriebnahme der "kleinen" Version im Keller und dann später im größeren im Gewächshaus werde ich so gut und ausführlich wie möglich Dokumentieren, nur wird es nicht wie bei der Wasserchili tägliche Updates beim Wachstum geben. Das ein NFT System eine feine Sache ist konnte man bei besagter Pflanze schön beobachten. Medium 37403 anzeigen (Jedes Bild entsprach einem Tag)

Da 12 solcher Systeme dann doch ein wenig viele Platz wegnehmen würden, wird das ganze zu einem mit Platz für 12 Pflanzen zusammengefasst. Dazu wurden schon mal 2 Stück 125er KG-Kanalrohre angeschafft in denen dann 12 Gitternetztöpfe mit 8 cm Durchmesser Platz nehmen dürfen. Wird eng mit je 6 Töpfen auf 2 Meter aber ist ja auch nur für 2-3 Monate bis es dann ins 6 Meter lange Gewächhaus geht.

Klar könnte man jetzt die Nährlösung vom einen Ende zum anderen durch die Rohre durchlaufen lassen aber zumindest wenn die Wurzeln noch nicht so ausgeprägt sind könnte es zu problemen mit der Wasseraufnahme kommen also habe ich mir da etwas anders überlegt. Die Nährlösung wird über PE Mikroleitungen (4mm) direkt an jeden Topf geführt was auch den Vorteil hat das alle Garantiert die gleiche Menge NL abbekommen. Zuerst wollte ich dazu ein fertiges System kaufen aber 2l/h Durchfluss erscheinen mir doch etwas sehr wenig.

Bei PVC-Welt.de (soll keine Werbung sein) wurde ich schnell fündig und habe mir schnell ein eigenes System zusammengestellt. Alles zusammen für Sagenhafte 27,76 € (ohne Pumpe und NL Tanks, letztere sind schon vorhanden und die Pumpe richtet sich dann nach dem verwendeten Bubbler).
Zu den Bubblern (Verteiler) hätte ich dann mal eine Frage. Beim IKEA NFT wurde eine Pumpe mit 400l/h verwendet also Flossen ca 400l Wasser die Stunde durch das System. Die Bubbler gibt es in verschiedenen Ausführungen wobei die größte je nach Druck zwischen 60-100l die Stunde pro Anschluss abgibt also dann pro Pflanze, das würde sicher dicke reichen. Jetzt stellt sich die Frage ob es diese Version oder doch eine kleinerer sein soll. Preislich macht das keinen Unterschied, nur würde bei weniger Durchfluss dann am Schluss eine kleinere Pumpe mit weniger Stromverbrauch auch genügen. Da das mit dem einbinden von Bildern fremder Quellen ja ein Problem darstellen kann HIER der Link direkt zum Produkt wo auch die Durchflussmengen der einzelnen Versionen angegeben sind. Ich schwanke noch zwischen Grün und Rot.

Eine Liste wird es in kürze auch geben wobei diese aller Wahrscheinlichkeit nach nur Chinensen beinhalten wird, bei 12 Pflanzen bzw max. 24 wenn beide Systeme Simultan laufen muss man eben hier und da Abstriche machen. Gekeimt wird eh frühestens Mitte/ Ende Februar also ist da noch viel Zeit bis dahin.

Erste Bilder vom "neuen" Growroom und dem Aufbau des NFT Systems folgen dann in kürze wenn alle Teile bestellt und geliefert wurden.

Bis die Tage euer Patrick
 

chiliusMaximus

Dauerscharfesser
Beiträge
820
Hey Patrick,
Klasse sache die Idee mit dem NFT!
Werde ich gespannt verfolgen!

Dann schon mal alles gute für die neue Saison!

Viele Grüße
Julian
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
9.146
Gefunden :) Sehr viel Erfolg Patrick für die neue Saison 2019, schon klasse dein NFT Projekt und sehr interessant :thumbsup:
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.731
Ich danke euch, wird schon hinhauen solange alles Schädlingsfrei bleibt. Solche und ähnliche Systeme sind ja in den U.S.A sehr beliebt und in der Regel sehr erfolgreich. Meine Wasserchili führte bis zum Schluß auch ein glückliches Dasein und Wucherte mit viel zurückschneiden 1,5m2 zu. So ausarten darf das bei 12 Pflanzen natürlich nicht, gerade Indoor kann ich mir jedoch gerade bei Annuums gut vorstellen das der Ertrag enorm werden dürfte, bei denen wäre es auch nicht schlimm wenn sie eine art SOG (Sea of green) bilden würden. Chinensen sind da etwas problematischer mit ihren drang in die Höhe und Breite zu wachsen, da kommt man ganz schnell nirgends mehr dran. Ursprünglich war auch geplant die Chinensen im Keller vorzuziehen und dann das System ausschließlich mit Jalapenos neu zu belegen aber aufgrund des Rekordversuches werde ich mein bestes geben und großteils seltenere Chinensen anbauen.
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
10.526
Beeindruckend wie die Pflanze oben abgeht. NFT ist eine feine Sache, traue ich mich nur irgendwie noch nicht ran.
Hier werde ich öfter vorbei schauen :)
 

Oben Unten