Trekkings Allerlei 2019 - Sukkulentiges


trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
6.338
Es tut sich was :cool:

190411002.JPG

Echeveria laui im Abendlicht, ich bin mir noch nicht sicher, da der Stiel so lang ist, ob nicht doch was anderes mit in die Erde geflogen ist...

Aber hier passts auf jeden Fall: Echeveria tolimanensis

190411001.JPG

Die Kleinen sind winzigst, noch nicht mal Stecknadelkopfgroß.
 
Zuletzt bearbeitet:

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
12.726
Kommt das hin mit dem laui?
Die unterscheiden sich normal nicht von anderen Keimlingen dieser Gattung. Aber hast ja noch Zeit. Der große Schwung wird noch kommen, hoffe ich doch. Es gibt immer so ein paar Voreilige. Der Keimvorgang kann von einer Woche, die Schnellsten, über zwei, bis drei Wochen gehen. Dann sollten die Meisten sichtbar sein. Kommt natürlich auch etwas auf die Temp an, aber die hast Du ja, wie man sehen kann, im Griff.
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
6.338
Der große Schwung wird noch kommen, hoffe ich doch.
Wie wahr, wie wahr...

190113002.JPG

Mit so einem Erfolg hatte ich wirklich nicht gerechnet. Was mache ich jetzt mit den zig kleinen Scheißerchen? :wideyed: Ich hoffe sie wachsen nicht so schnell und können noch ein paar Wochen - oder gar Monate??? - in dem Schälchen bleiben.

Die 'richtigen' lauis sind jetzt auch geschlüpft. :cool:

190113003.JPG

Die Bilder sind schon zwei Tage alt, mittlerweile wuselts noch mehr. :facepalm:
 
Zuletzt bearbeitet:

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
12.726
mittlerweile wuselts noch mehr.
Was mache ich jetzt mit den zig kleinen Scheißerchen?
....können noch ein paar Wochen - oder gar Monate??? -
Ich bin so frei. Hab mal auf die Schnelle meine Sämlinge abgelichtet.
Die sind in 7 x 7er :rolleyes: Wird jetzt Zeit die zu pickieren.


E. laui, schon vor zwei drei Wochen pickiert.


Das war etwa die Hälfte aus einem 7 x 7er. Die andere Hälfte ist schon bei Pflegeeltern und werden öfter von mir besucht. :D
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
6.338
Heute habe ich mal im Garten nach dem Rechten geschaut und ein paar Pflänzchen eingebuddelt, die mir Gabi @ToTy letzte Woche netterweise bei einem kurzen Treffen mitgebracht hat.

190416001.jpeg

genau weiß mans nicht :)

190416002.jpeg

haben zwischen dem Bärlauch Platz gefunden

190416003.jpeg

etwas abseits von den lila Veilchen, nicht das sie noch überwuchert werden.

Ausserdem habe ich verzückt festgestellt, dass sich der Koriander vom letzten Jahr ausgesamt hat. :happy: Die Kartoffeln wachsen langsam, die Zuckerschoten erklimmen fleißig das Baugitter.
Kopfsalatpflänzchen habe ich unter Folie ausgesetzt. Dieses Jahr könnte es was werden, Aussaat und Pikieren haben diesmal gut geklappt, letztes Jahr bin ich leider gescheitert. Das wird auch der Schneckentest. :laugh: Ein bißchen Rote Bete gabs auch zwischenrein, die sollen sich gut vertragen.

Radieschen und Rettich ist gut aufgegangen und zwei Rattenschwanzradies habe ich noch gesetzt. Die Stuttgarter Riesen Steckzwiebeln vom Lidl sind prima angegangen. Ganz im Gegensatz zu den diversen Zwiebelsamen, die haben sich komplett verweigert.

Gurken, Kürbis und Co sind auch fleißig indoor am vorkeimen, Tomaten habe ich gestern tiefergelegt. Leider habe ich drei Komplettverweigerer: Artisan Green Tiger, Bychye Serdtse Oranzhevoe, Helsing Junction Blue. Ich hatte kurz überlegt es auf sich beruhen zu lassen. Hat natürlich nicht geklappt. :hilarious: In Oberursel gibts Ersatz: Purple Dragon, unbekannte Schwarze und Cote d' Zebra :rolleyes: Danke @Kiwi58 @Sonix @ToTy
 
Zuletzt bearbeitet:

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
7.171
Klasse da warst Du ganz schön fleißig. :thumbsup:

Bei uns wird heute endlich mal eine frostfreie Nacht. Deine Pflanzen stehen noch im Schrank bzw. im Gewächshaus. Ich traue dem ganzen noch nicht ... :)
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
6.338
Wenn es recht ist, auch ne schwarze ;-)

Hast Du die Zuckerschoten vorgezogen? Ist mein erster Versuch und ich hab sie nach diversen Anleitungen aus dem Netz direkt ins Beet gesäht.
Ups, danke für den Hinweis, ich meinte natürlich die Schwarze. :)

Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, die Zuckerschoten (Winterkefen) im November direkt auszusäen. Sie überdauern den Winter als kleine Pflänzchen und legen richtig los sobald es wärmer wird. Die Schweizer Riesen haben sich sogar selbst ausgesät. Da sollte man aber aufpassen, da Erbsen mindestens drei Jahre nicht am selben Platz angebaut werden sollten. Daher habe ich sie verpflanzt.

ür die du aber doch guten Ersatz bekommen wirst!
allerdings, daher kann ichs verschmerzen
Ich traue dem ganzen noch nicht ..
Danke Gabi. Besser ist das - solange Du Platz hast
 

Oben Unten