Trocknen eingerollt und angeschimmelt

Dieses Thema im Forum "Chili-Verarbeitung" wurde erstellt von Trilobit, 28. November 2018.

  1. Trilobit

    Trilobit Jalapenogenießer

    116
    11
    Hallo,

    wie so üblich beim längeren Trocknen, rollen sich die meisten halbierten Chilis ein.
    Dadurch, dass nun schlechter Luft an's Innere gelangt und ich versucht habe, diese per Lufttrocknung zu trocknen, haben ein paar Chilis Schimmel angesetzt.
    Habe diese bisher noch nicht aussortiert, sondern zum weiteren Trocknen auf die Heizung gelegt. Dem Schimmel scheint die Hitze wohl nicht bekommen zu sein und ist anscheinend abgestorben.

    Soll ich die Befallenen trotzdem wegschmeißen?
    Gibt es noch andere Lösungen?

    Danke und Gruß
     
  2. Mathilda

    Mathilda Habanerolecker

    554
    804
    Wenn sie geschimmelt sind, solltest du sie besser entsorgen. Das kann nicht mehr gesund sein.

    Beim nächsten Mal könntest du direkt auf der Heizung trocknen. Wenn man sowieso heizt, ist das ziemlich gut: Die Chilis trocknen recht fix durch bei der trockenen Heizungsluft. Da haben sie wenig Gelegenheit zum schimmeln. Oder du investierst in einen Dörrautomaten. So arg teuer sind die gar nicht. Einige Discounter hatten grade welche für 25-30€
     
  3. Sonix

    Sonix Dauerscharfesser

    703
    958
    Wenn die komplett zusammen lagen, würde ich persönlich wahrscheinlich sogar alle entsorgen.
    Würde Dir auch empfehlen, Dir ein günstiges Dörrgerät anzuschaffen, dann umgehst Du so was und es ist günstiger und angenehmer als die Chilis beispielsweise im Ofen zu trocknen.
    Nachdem mein altes Gerät ein technisches Problem hatte, habe ich diesmal auch ein "Billiggerät" vom Discounter. Macht was er soll inklusive Temperatureinstellung und Timer.
    Viele Chilis sind aufgrund ihrer Beschaffenheit einfach nicht gemacht für Lufttrocknung.
     
  4. Harald13

    Harald13 Carnivore

    730
    859
    Wegschmeißen, auch wenns schade drum ist.
    Schimmelpilze können hochgiftige Toxine bilden. Diese bleiben bestehen, auch wenn der Pilz selbst abgetötet ist. Viele Toxine sind starke Lebergifte, das kann irreversible Schäden zur Folge haben. Auch Todesfälle gibt es dadurch immer wieder wenn große Mengen davon gegessen werden (ganz allgemein für Lebensmittel; ein Todesfall durch verdorbene Chilis ist mir nicht bekannt)
     
    Diablo_Habanero gefällt das.
  5. mph

    mph Indoor- und Balkonanbauer Ehrenmitglied

    21.277
    6.647
    Es gibt viele Schimmel, die Aflatoxine bilden. Die bleiben in angeschimmelten Früchten drin. Aflatoxine sind auch recht hitzestabil. Trotz Trocknen oder Erhitzen bleiben sie in verschimmelten Lebensmitteln drin. Also, verschimmelte Früchte wegwerfen.

    Es gibt Ausnahmen, aber diese Schimmel bringt man da wo man sie haben möchte i.d.R. durch gezieltes Impfen ein und kontrolliert die entsprechenden Lebensmittel im Labor.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden