Vom Quelltab in ersten Topf


karlj91

Chiligrünschnabel
Beiträge
32
Hallo zusammen,

wann ist der richtige Zeitpunkt, um die Keimlinge in ihre ersten richtigen Töpfe zu setzen?

Bisher habe ich eigentlich immer mindestens auf das erste Blattpaar gewartet, meistens war das auch der Zeitpunkt, wo die ersten Wurzeln drohten aus den Quelltabs heraus zu wachsen oder an der Außenseite sichtbar wurden.

Nun ist die Situation aber wie folgt: Ich habe Keimlinge in Kokos Quelltabs gezogen aus Zeitgründen bisher nur ein paar. Davon haben u.a. Rocotos und eine andere Sorte gekeimt. Diese hab ich aus dem Urlaub mitgebracht und leider keine Ahnung um welche Pflanze es sich handelt. Die Früchte waren klein und gelb. Von der Form her wie ein Kreisel, ließen sich auch super Kreiseln :D
Bei den "Urlaubschilis" kommt nun eine erste Wurzel unten aus dem Quelltab, aber von dem ersten echten Blattpaar ist gerade mal der Ansatz zu sehen. Meint ihr ich sollte die jetzt schon in richtige Erde setzen oder noch warten?

In Erde pflanzen würde bei mir bedeuten, dass ich das Vlies rundherum entfernen und den gesamten Kokosballen in einen kleinen Topf mit normaler Erde setze.


Ich meine ich hätte zu dem Thema auch früher schon mal einen Thread gesehen, aber konnte den leider nicht wiederfinden, daher hab ich diesen neuen erstellt. Hoffentlich nicht der hundertste.

Viele Grüße
Karl
 

leBo

Habanerolecker
Beiträge
418
um die wurzeln nicht zu beschädigen kannst du das netz auch dranlassen und am ende nach der kultur vor dem kompostieren entfernen.
 

karlj91

Chiligrünschnabel
Beiträge
32
Ja Netz entferne ich definitiv, hatte in der Vergangenheit Pflanzen deren Wurzeln da überhaupt nicht durchkamen.
Ich würde die Pflanzen nur gerne so spät wie möglich in größere Töpfe setzen, weil ich im Moment noch mit der Fensterbank klarkommen muss und der Platz selbst bei kleinen Töpfen schnell eng wird.
Außerdem soll das Wurzelwachstum durch die Nährstoffarmut ja angekurbelt werden.

Meint ihr es würde Schaden, wenn ich noch ein paar Tage/eine Woche damit warte?
 

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
15.981
Wir säen ja im Januar um einen Vorsprung zu haben und die Sommermonate reichen um reife Früchte zu haben. Wenn Du die Entwicklung ausbremst ist der Vorsprung weniger.
Wurzeln im Vlies ist ja auch eher unpraktisch, die reißt Du ja beim Entfernen wieder ab teilweise.
Ich würde auf jeden Fall umtopfen, in denen kannst Du die Pflanzen ja dann länger lassen wenn es sein muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micky6686

Chilitarier
Beiträge
1.347
Huhu

nur so eine Idee, wenn schon Wurzeln im Vlies verhäddert sind und du sie nicht "abreißen" willst, dann nimm eine Schere und schneide das Vlies drumherum auf bzw. ab, so können wenigsten die restlichen Wurzeln frei wachsen :)

LG Micky
 

Razor2

Chilitarier
Beiträge
1.267
Bisher habe ich eigentlich immer mindestens auf das erste Blattpaar gewartet, meistens war das auch der Zeitpunkt, wo die ersten Wurzeln drohten aus den Quelltabs heraus zu wachsen oder an der Außenseite sichtbar wurden.
So handhabe ich das auch. Allerdings benutze ich Torf-Jiffys.
 

karlj91

Chiligrünschnabel
Beiträge
32
Wir säen ja im Januar um einen Vorsprung zu haben und die Sommermonate reichen um reife Früchte zu haben. Wenn Du die Entwicklung ausbremst ist der Vorsprung weniger.
Da hast du natürlich Recht. Ich werde dann mal umtopfen.

Bin aber immer noch erstaunt, dass die Wurzeln schon so weit sind, obwohl gerade erst die ersten echten Blätter kommen.
 

Chrissisi

Chiligrünschnabel
Beiträge
21
eine fage hierzu...in welche erde steckt man die kleinen denn nach den queltabs....reicht hier noch anzuchterde bezüglich nährstoffe?chili tomatenerde ist ja fast zu grob von der struktur,oder?

danke
 

Oben Unten