Wanderpaket : Motto Insektenfreundliche Blühpflanzen


clappingmarkey

inaktiv
Ehrenmitglied
Beiträge
11.089
Das ist Kornrade.
Die Pflanze ist giftig, mittlerweile aber eher selten geworden. Bei mir haben die Insekten sie immer sehr gemocht.
 

karlinche

Nichtsoooscharfesser
Ehrenmitglied
Beiträge
2.904
@Iguana-Tinte , mach doch einfach eine gemischte Hecke mit Wildobst, ein bisschen von allem. :) Felsenbirne, Zierquitte, Goji, Crataegus, Feuerdorn, Mispel, ... Vielleicht spendet dir der ein oder andere ja einen Strauch und bringt ihn gleich zum Treff mit. Oder soll das nachher ein "ordentliche" Hecke sein, die auch geschnitten wird? :D
Ach, ich bin gespannt auf dein Gelände! :)
EDIT: Nicht zu vergessen die Schlehe!

zur Felsenbirne:
Ich habe eine Kupfer-Felsenbirne im Garten stehen. Meiner Meinung nach nicht unbedingt Hecke-geeignet. Die ist jetzt 8 Jahre alt und ist inzwischen ordentlich hoch (zwischen 2,50m und 3m) und breit (Schattenkreis über 2m). Gekauft wegen deren schöner Blütenpracht im Frühjahr sind wir inzwischen begeisterte Marmeladenkocher von deren Früchte. Ist zwar wegen der Grösse der Früchte (in etwa Waldheidelbeere) eine Heidenzuzelei; aber der Geschmack belohnt umsomehr.

Zu den Mischungen von Trachtenpflanzen:
Ich finde dass Mischungen auch ihren Reiz haben können. Zum Beispiel als "Reihensaat" um ein Tomaten- oder Chili-Beet. Unter trachtpflanzen24.de steht beim Anklicken der jeweiligen Mischung zumindest eine Auswahl des Inhalts. Wie zum Beispiel "...Nachfolgende Trachtpflanzen sind u.a. in der Mischung enthalten: Seradella, Inkarnatklee, Sommerwicke, Phacelia, Sonnenblume, Sommerwicke und Koriander...." sowie etwas zu deren Anwendung/Zweck.
 
Zuletzt bearbeitet:

streuner

Chilitarier
Beiträge
1.479
Moin!

Die kenne ich auch,hatte ich auch schon im Garten,
wird sehr gerne von Insekten angenommen.
 

jalapa

Chiliverrückte und Ex-Capsaicinmemme
Beiträge
2.025
Ich könnte Lavendelsamen beisteuern. Heute waren unsere ganzen Lavendelsträucher voller Bienen.
Im Netz steht zwar, dass Lavendel schwer aus Samen zu ziehen ist, aber bei uns im Garten samt er sich problemlos von selbst aus.

Ansonsten haben wir eher Stauden und Sträucher, von denen die Bienen angezogen werden. Besonders unsere beiden Sommenflieder sind Magneten für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. Ich habe gelesen, dass man ihn auch aussäen kann. Ich werde mal schauen, ob ich Samen ernten kann.
 

clappingmarkey

inaktiv
Ehrenmitglied
Beiträge
11.089
@Micky6686 ich denke, es ist legitim, das zu erwähnen. Weiß ja nicht jeder und evtl. sind Kinder/Hunde im Garten. Ich selbst habe Samen von der Kornrade geerntet.
 

streuner

Chilitarier
Beiträge
1.479
Moin!

Ich denke auch,das man drauf schreiben sollte,wenn Samen giftig sind.
Es gibt viele ,sehr schöne Blumen,die eben auch giftig sind.

Vielleicht für Gärten mit Kindern sinnvoll.
Glaube nicht,das Katzen so doof sind ,Giftpflanzen zu fressen.

Digitalis,Eisenhut,Stechapfel,Rhizinus...... fallen mir da spontan ein.
 

Slappy

. . .
Beiträge
1.313
Vielleicht für Gärten mit Kindern sinnvoll.
Glaube nicht,das Katzen so doof sind ,Giftpflanzen zu fressen.

Da muss ich wiedersprechen....
Unser Kater knabbert regelmäßig an giftigen Pflanzen:banghead: meine Töchter hingegen haben noch nie etwas gefährliches angeknabbert. Außerdem ist es doch so das eigentlich jede Pflanze in irgendeiner Form giftig ist....
 

streuner

Chilitarier
Beiträge
1.479
Moin!

Ich dachte die fressen immer nur Lasagne....
Okay also für doofe Katzen und Kater besser auch Warnhinweise!

Wenn ich so sehe,was für toxische Pflanzen im Kindergarten gepflanzt werden(Tollkirsche,Goldregen.....)
passiert erstaunlich wenig,bis nix.

Aber dazu könnten wir vielleicht mal ne Liste machen.
Kein Zwerg oder Tier soll zu Schaden kommen!

Lass es 2-300 verschiedene Pflanzensorten sein,
man müsste ja nur die separat auflisten,die für Menschen und Tiere giftig sind.

Dann können Kleintier und Kinderhalter checken,ob das gut für ihren Garten ist.
Gibt diverse wunderschöne Blühpflanzen und Blumen,die giftig sind.
Die Pflanzenteile und natürlich die Dosis macht das Gift.

Wenn ich jetzt 1 Kilo Paprikasamen esse,ist die Blausäure darin vermutlich sehr giftig.
Pflanzen wie Eisenhut sind in geringen Dosen in allen Pflanzenteilen extrem giftig.
Stechapfelsamen sind auch sehr gefährlich.

Da sind Warnhinweise echt angebracht.

Also Kater,bleib bei der Lasagne!!!
 

clappingmarkey

inaktiv
Ehrenmitglied
Beiträge
11.089
Ich denke nicht, dass wir eine Liste brauchen.
Jeder der etwas nimmt, kann sich ja selbst informieren, was er da genau in den Händen hält.

Meine Info war lediglich zur Kornrade, bei der gefragt wurde, was es ist. Ich habe die Info mit dem giftig dazu geschrieben, da ich dachte, es sei vielleicht für den Fragesteller interessant. Giftig heißt ja nicht gleich schlecht.
 
G

Gelöschtes Mitglied 7425

Gast
Ich denke nicht, dass wir eine Liste brauchen.
Jeder der etwas nimmt, kann sich ja selbst informieren, was er da genau in den Händen hält.
Vollkommen richtig. :thumbsup:

Zudem ist es für Nicht-Fachleute auf dem Gebiet schwierig, jede Samentüte mit den richtigen Warnhinweisen zu beschriften. Da sollte schon etwas Eigeninitiative erwartet werden können.
 

Oben Unten