Was nehmt Ihr als Substrat nach dem Pikieren?


sevenofnine

Chiligrünschnabel
Beiträge
5
Hallo zusammen,

meine Frage steht ja schon oben: Meine Chilibabies beginnen zu schlüpfen :happy: und ich muss mich langsam um das Substrat zum Pikieren kümmern. In den Vorjahren hab ich Anzuchterde mit Gemüse- bzw Tomatenerde gemischt...Das hat bisher soweit auch funktioniert. Aber hin und wieder lese ich, man soll nur Anzuchterde nehmen oder nur aufgedüngte Erde... Hmmm....

Wie haltet Ihr das? Habt Ihr das ultimative Substrat für Euch gefunden?

Danke und herzliche Grüße

Kerstin
 

Edi

American Bulldog-Liebhaber
Beiträge
4.595

hotShot

Dauerscharfesser
Beiträge
1.082
Ich nehme das was gerade da ist, letztes Jahr schwach gedüngte Anzuchterde von Aldi noch mit ein paar Perlites gemischt. Das war super ! Dieses Jahr war ich so früh mit der Anzucht dran, dass ich mir Composana Anzuchterde für 7,99€ 30L gekauft habe, war mir dann aber doch zu teuer und ich habe sie noch mit normaler Pflanzenerde der Sack 2,19€ 40L zu 1/2 gemischt. Die Aldi-Anzuchterde gibt es erst in ~4 Wochen war daher keine Option. Ich hoffe einfach mal das ich kein Trauermückenproblem bekomme... hab keine guten Erfahrungen mit Baumarkterde bei der Anzucht gemacht. Später mische ich die Baumarkterde mit 50% Komposterde., aber ich denke dieses Jahr spare ich mir das Erde kaufen und nehme einfach die Erde die gerade im Garten da ist. Wozu soll ich mir ständig Erde kaufen, wenn der Garten voll damit ist :laugh:
 

Jolokiachello

Chinensen Verdampfer
Ehrenmitglied
Beiträge
5.076
Ich mach mir meine Erdmischung auch selbst, aus 3 Erden und kokos meist.
Ich würde an deiner stelle auch dabei bleiben, und das so machen wie du es immer gemacht hast, wen du damit gut gefahren bist, wieso ändern ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Edi

Eowyn

Habanerolecker
Beiträge
321
Keimen --> Anzuchterde wo sie bis zum zweiten Blattpaar drinne bleiben. Dann normale Erde wobei ich die mische... Anzuchterde die schon vorhanden is mit normaler Blumenerde und Perlite und leg sie deutlich tiefer
 
Beiträge
7.607
Meine keimen in Eazyplugs, die vorgedüngt sind und kommen nach dem Keimen direkt mit den Plugs in die großen Töpfe. Im Idealfall ist zwischen Keimen und Endtopf also nur ein Zwischenschritt.

Dabei ist die Erde für wenigstens vier Wochen vorgedüngt.
 

sevenofnine

Chiligrünschnabel
Beiträge
5
Oh, so viele nette Antworten :). Lieben Dank Euch allen... Mhhmmm. Mal sehen... wahrscheinlich bleibe ich dann dabei - aber ich experimentiere und optimiere auch ganz gern :whistling:, vielleicht probiere ich mal einen Vergleich - einen Teil der Babies in die alte Mischung, ein paar in reine Anzuchterde und ein paar in aufgedüngte Tomatenerde... :angelic:.

Euch allen eine erfolgreiche Anzucht :cool::).

Liebe Grüße

Kerstin
 

HeMaDiHo

Dauerscharfesser
Beiträge
884
Ich mache das jetzt so wie einige andere auch, dass es es von der Keimbox direkt in TKS 2 geht.
So hatte ich es letzte Saison auch gemacht. Aber einige Sorten hatten dann doch etwas mit einer Überdüngung zu kämpfen. (gekräuselte Blätter) Und gerade wenn sie erst ein paar Blätter haben stoppt es das wachstum der Pflanze.
Dieses Jahr habe ich schon genutzte Erde vom letzten Jahr verwendet. Bislang wachsen sie brav weiter. Beim nächsten Topfwechsel geht es in frische TKS2.
 

schalabenjo

Chilitarier
Beiträge
1.527
Ich halte es ganz einfach. Anzucht im Kokos Quelltab und wenn die Hauptwurzel unten aus dem Tab kommt, wird mit Tab (ohne Hülle) in TKS2 umgesetzt. In TKS2 bleibt die Pflanze bis Saison Ende. MMn. braucht es keine extra Anzuchterde und sonstigem Tamtam.
 
G

Gelöschtes Mitglied 15120

Gast
Selektiert je nachdem welche Art und welches Alter.
Torkultursubstrat 1 bzw. Floratorf oder Kokosnuss in Anzucht.
Zur Weiterkultur in den Endtöpfen TK2 oder Individualmischung.
Je nach Gusto was ich zur Verfügung habe.
Aber Vermiculit in Kombination mit Perlit, Komposterde und groben balt. Weißtorf ist auch eine Superkombination um gute Erträge zu bekommen.
Dabei wird der gemischten Erde zusätzlich Langzeit Dünger 6M von Osmocote beigemischt.
Bei div. trotzdem auftretenden Mängeln mit jeweiligen Mitteln gegengesteuert.
 

HClO4

Chiligrünschnabel
Beiträge
5
Hallo Zusammen,

ich ziehe dieses Jahr das erste mal Chilis groß. Da ich in der nächsten Zeit von den Quelltabs in richtige Erde umtopfen muss, habe ich mich mir mal das lokale Angebot angesehen.

Hat jemand mit der Raiffeisen Eigenmarke "gartenkraft" Erfahrung gemacht, oder der Composana Blumenerde mit Perlit ("50 % weniger Gewicht...")?

Mir geht es vor allem darum. dass ich mir keine Trauermückenbombe ins Haus hole.
 

Oben Unten