1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wir haben uns was neues für den Kalender überlegt. Schaut mal rein: Hot Pain Kalender 2019
    Information ausblenden

Welche Chilimühle

Dieses Thema im Forum "Chili-Verarbeitung" wurde erstellt von likemike, 22. November 2017.

  1. Chil-Ing.

    Chil-Ing. Trauermückenzüchter

    298
    226
    Feinstaubalarm! ;):D
     
    Boneclinks gefällt das.
  2. Teetrinker

    Teetrinker Jalapenogenießer

    183
    207
    Vielleicht sollte man Amazon mal darauf aufmerksam machen, dass das Ding fälschlicherweise als Kaffeemühle deklariert ist. :laugh:
     
    Chil-Ing. und sebastianblei gefällt das.
  3. Habanera

    Habanera Scharfe Schote

    153
    53
    Gegen den Feinstaubalarm hilft eine einfache Atemschutzmaske aus dem Baumarkt. :happy:
     
    Boneclinks gefällt das.
  4. Boneclinks

    Boneclinks Jolokianer

    531
    558
    Es war mir auf jeden Fall eine Lehre ^^
    Es war noch dazu ein sehr kräftiger Atemzug :roflmao:
     
  5. soxan

    soxan Chiligrünschnabel

    21
    11
    Hallo, schafft die Chilimühle auch größere Schoten oder muss man sie vorher schon mal etwas zerkleinern? Ich suche eine optisch ansprechende Chilimühle für den Esstisch, die auch größere Teile grob zermalmt...
     
  6. sebastianblei

    sebastianblei ↪ Rocci

    2.950
    4.344
    Wenn sie gut getrocknet sind, sind auch größere Stücken kein Problem. Vor dem Mahlmark ist ein Schneckengang, der die Beeren Richtung Mahlwerk zusammendrückt. Deswegen geht die Mühle besser, als viele andere.
    Ich habe bspw. ganze Lemon Drops problemlos darin verwendet.
     
  7. Geißlein

    Geißlein Jalapenogenießer

    170
    4
    Hallo,
    ich möchte auch gerne die Runde um Rat fragen, würde mich freuen, wenn sich jemand bezgl. Chili-Mühlen auskennt.

    Welche Chili-Mühle würdet Ihr bevorzugen... die Mühle soll zum nachheizen in der Küche und bei Tisch dienen.
    Habe folgende Chili-Mühlen zur Auswahl.

    Einmal die Zassenhaus Chili-Mühle "Aachen"
    http://www.zassenhaus.com/produkte/gewuerzmuehlen/103/chili-muehle-aachen

    Und zum Zweiten, die Peugeot Chili-Mühlen "Quessant" oder "Oleron"
    https://www.psp-peugeot.de/gewuerzmuehlen/chilimuehlen.html

    Welcher Hersteller hat hier qualitativ und verarbeitungstechnisch die Nase vorne ?

    Zassenhaus hat ein Mahlwerk aus Keramik, Peugeot verwendet Stahl.
    Wo liegen hier die genauen Unterschiede und welches Mahlwerk wäre hochwertiger ?

    Vielen Dank !
     
  8. Garfield

    Garfield Chiligrünschnabel

    54
    43
    Ich habe die Peugeot Mühle, die kam bei mir allerdings schon befüllt an und da die Chilis für mich extrem scharf sind habe ich in den letzten zwei Jahren nicht nachfüllen müssen.
    Das Mahlwerk kann man gut einstellen aber wenn man es auf grob stellt wackelt der "Deckel" Drehteil etwas. Ansonsten mahlt die Mühle die Chilis auch ziemlich fein und funktioniert wunderbar.
    Ich habe aus der gleichen Serie auch noch die Pfeffer und Salzmühle welche auch beide meine Ansprüche komplett erfüllen und auch von sehr fein bis grob gut einstellbar sind.

    Zu der Zassenhausen Mühle kann ich leider nichts sagen.
     
  9. Geißlein

    Geißlein Jalapenogenießer

    170
    4
    Vielen Dank @Garfield

    Das ist doch schon mal eine gute Aussage !
    Sollte noch jemand etwas über die Zassenhaus wissen oder hat die Mühlen beider Hersteller direkt verglichen wäre Ich noch dankbar.

    Was mir komisch vorkommt, daß mir Z auf Mailanfrage nicht mitteilen durfte, wo die Mühlen herkommen... also "Made in ..." sind ?