Welche Gewächshausfolie?

halbblut80

Chilitarier
Beiträge
1.391
Moin,
da ich mir die Tage ein GWH bzw. ein Tomatenhaus bauen möchte,stellt sich nun die Frage der richtigen Folie ...

Gitterfolie oder Gewächshausfolie? UV-4,UV-5? Ich steig da nicht wirklich durch. Vielleicht hat da jemand einen guten Tipp für mich auf was ich beim Kauf achten sollte.

LG
Dennis
 

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
13.381
Hallo, meines Wissens nach handelt es sich z.B. bei UV 5 um eine mindestens auf 5 Jahre ausgelegte UV-Beständigkeit der Folie. Wichtig ist auch noch die Lichtdurchlässigkeit, meist in % angegeben. Ein weiter wichtiger Faktor ist die Foliendicke, die in my angegeben wird. Je besser, höher alle Werte um so besser die Folie (meist). Beispiel: UV5, 98%, 200my. Allerdings wird es wohl bei einer 200my-Folie keine 98% geben.
 

timmey

Chiliaddict
Beiträge
2.240
Ich belebe den Thread mal wieder,
hat von euch jemand inzwischen Erfahrungen mit UV3 oder
UV5 Folie in Kombination mit einem Holzrahmen machen können?

Ich habe vor Folie auf einen GWH-Holzrahmen mit Latten zu Fixieren.
Einige Anbieter sagen dies Funktioniert, andere Sagen die Garantie erlischt,
da auf dem Holzrahmen durch Reibung das Material schneller verschleißt.

Wie lange hat eure Folie gehalten bis ihr sie ersetzen musstet bzw wie lange habt ihr sie bereits im Einsatz ohne Probleme.

Gruß
Thilo
 

timmey

Chiliaddict
Beiträge
2.240
Auch wenn's vllt. blöd klingt; aber, was bedeutet das?
Ist die Angabe der UV-Beständigkeit der Folien. Dies wird via genormten Verfahren ermittelt (soweit ich das richtig gelesen habe).
D.h. die UV3 Folie hält min 3 Jahre in Mitteleuropa UV Strahlung aus bevor sie bröckelig wird. Die UV5 Folie min 5 Jahre.

Was halt bei mir hinzukommen würd ist eine Mechanisch Belastung durch Arbeitendes Holz/Reibung.
 
C

capsicum perversum

Gast
Danke der Antwort! :)

Was halt bei mir hinzukommen würd ist eine Mechanisch Belastung durch Arbeitendes Holz/Reibung.

Ich hatte meine mit Unterlegscheiben verschraubt.
Da bewegte sich nicht mehr viel und einreissen, an den Verschraubungen, war auch unmöglich.
 

grill-fan

Habanerolecker
Beiträge
430
Wegen Haltbarkeit + hohen Windlasten würde ich dir zu einer Gitterfolie raten.
37897928ds.jpg


Meine ist derzeit drei Jahre alt + immer noch top in Ordnung.
 

timmey

Chiliaddict
Beiträge
2.240
Wegen Haltbarkeit + hohen Windlasten würde ich dir zu einer Gitterfolie raten.
Hast du denn auch Chilis unter Gitterfolie? Meine Befürchtung ist halt das die zuviel Licht wegfrisst, und so den Benefit des GWH schmälert.
Sicher ist das bezüglich Haltbarkeit die Lösung.

Dennoch interessiert mich wie sich die andere Folie schlägt. Wenn eine UV 5 nach 4 Jahren schon kaputt geht ist das für mich okay.
 

grill-fan

Habanerolecker
Beiträge
430
Bis dato standen meine Chilis ungeschützt im Hof .

FOLIE:
Weil auch ich bedenken wegen der Lichtdurchlässigkeit hatte, sind die Seitenwände manuell zum Öffnen.
Im Nachgang würde ich behaupten ,das ausreichend Tageslicht dort vorhanden ist .

Hätte ich das Ganze als "geschlossenen" Variante gebaut, würden die höheren Temperaturen -zusätzlich - noch ihre Vorteil ausspielen.
ABER:
Die Hitzeperioden der letzten zwei Sommer..wohl dem ,der dann wiederum gut lüften und/oder schattieren kann.
Das solltest DU bei deinem Vorhaben unbedingt mit einplanen.

In einem geschlossenen Teil entstehen sehr fix Temperaturen an - und auch über - die +50° .

Viel Erfolg..
 
C

capsicum perversum

Gast
Wie lange hält/hielt das ganze?

Meine war/ist auch so eine Gitterfolie.
Ich weiss leider den Händler nicht mehr genau.
Die Folie war 3 Jahre auf dem alten GWH drauf und ich hab' die noch.
Also, 5 macht die locker.
Da waren Chilis und Tomaten drunter.
So viel Licht klaut die nicht.
Die lässt sich halt wirklich super fixieren, mit Schrauben + Unterlegscheiben.
Da kann der Wind dran herum rupfen wie er will, da passiert nichts.
 

grill-fan

Habanerolecker
Beiträge
430
Alles relativ simpel konstruiert,aber letztendlich nur bei wemu "abgekupfert" .

Einziger Unterschied:
Bei mir sind zwei zusätzliche Anschlagstangen für die 1,5 m breiten Folienwände weiter innen im GH. (15cm nach innen versetzt)
Bei (zu)viel Wind/Regen kann man diese sorgenfreier fix herunter lassen und unten entsprechend fixieren.

An den rollbaren Folienwänden sind unten Nylonschlaufen befestigt,die dann -schön stramm - unten "eingehangen" werden.
(Einfach Karabinerhaken unten am Holzrahmen oder Einschlaghülse befestigen + dort die Nylonschlaufen einhängen )
 
Oben Unten