Welche Gewächshausfolie?

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.654
Ich muss gerade an meinen Besuch bei der Genbank IPK Gatersleben denken.

Die hatte viele kleine Gewächshäuser, bei denen eine der kleineren Seiten oder die Tür aus einem Fliegengitter bestand.
Fand ich interessant. Diese Seite sorgt für einen gewissen Luftaustausch und ist viel Effektiver als ein Fenster. Vor allem bei sehr hohen Temperaturen hast du durch die einsetzende Thermik einen guten Schutz vor sehr hohen Temperaturen.

Ich würde die Seite, die gegenüber der Hauptwindrichtung liegt, mit so einem Fliegengitter ausstatten. Zusätzlich mit einer aufrollbaren Folie für kühle Tage.

Alternativ kannst du auch ein Vlies nehmen. Das reduziert mehr den Luftaustausch. Für wärmeliebende Chilis wie Chinensen vielleicht vorteilhafter.

 
Zuletzt bearbeitet:

wemu

Dauerscharfesser
Beiträge
909
Alles relativ simpel konstruiert,aber letztendlich nur bei wemu "abgekupfert" .

Einziger Unterschied:
Bei mir sind zwei zusätzliche Anschlagstangen für die 1,5 m breiten Folienwände weiter innen im GH. (15cm nach innen versetzt)
Bei (zu)viel Wind/Regen kann man diese sorgenfreier fix herunter lassen und unten entsprechend fixieren.

An den rollbaren Folienwänden sind unten Nylonschlaufen befestigt,die dann -schön stramm - unten "eingehangen" werden.
(Einfach Karabinerhaken unten am Holzrahmen oder Einschlaghülse befestigen + dort die Nylonschlaufen einhängen )
Gegen der Wind kommen bei mir auf halber Höhe und ganz unten außen auf die Folie Dachlatten. Diese sind nur eingehängt
und mit einem kleinen Stößel gesichert. Nachts und bei schlechtem / kühlen Wetter ist die Folie runter gelassen, bei Schönwetter
werden beide Seiten hochgerollt. Ist dann von der Belüftung wie Freiland. Im Hochsommer bei großer Hitze hänge ich vor die
Südseite ein Pflanzenflies zur Schattierung. Dach ist aus Acrylglasplatten.
Hinter der Gitterfolie ist es hell genug für Tomaten und Paprikas, da gabs noch nie Probleme.
Da die Folie mehr als 50% der Zeit aufgerollt ist hält die problemlos 10 Jahre + X.

Hat sich über zig Jahre bewährt.
 
C

capsicum perversum

Gast
Ich werde für mein neues GWH diese Folie nutzen.
Über die Qualität kann ich allerdings leider noch nichts sagen, da ich sie ja auch noch nicht genutzt habe.
Die hat aber so 'nen super Preis, dass ich der 'ne Chance gebe.

 

timmey

Chiliaddict
Beiträge
2.240
Diese sind nur eingehängt
und mit einem kleinen Stößel gesichert. Nachts und bei schlechtem / kühlen Wetter ist die Folie runter gelassen, bei Schönwetter
werden beide Seiten hochgerollt.
Bei erneutem betrachten der Bilder sehe ich was du meinst :), hört sich nach einer Guten Lösung an.
Mal sehen wie ich das ganze umsetzte. Werde definitv Gitterfolie verwenden.
Ob nun "aus einem Guss übers dach oder stückweise und mit Acryl oder PVC Dach schau ich mal.
Aushängbare Fenster-/Wandteile wäre auch noch eine Option die ich in betracht ziehe.

Werde das mal mit meinem Bauleiter (Dad) besprechen :cool:.
 

timmey

Chiliaddict
Beiträge
2.240
Hat jemand von euch evtl. schon mal diese Folie verwendet: https://www.amazon.de/Aquagart-Gewächshausfolie-Gewächshausplane-Treibhausfolie-Folien-Stärke/dp/B084JPLHWM
Ich möchte gerne eine Haube übers Beet bauen. Gitterfolie möchte ich nicht verwenden, da die nach einiger Zeit zerbröselt und sich in Mikroplastik verwandelt.
Danke im Voraus für eure Tipps.
Ne hab ich leider nicht. ich hab hier die Folie bezogen:

 

wemu

Dauerscharfesser
Beiträge
909
Hat jemand von euch evtl. schon mal diese Folie verwendet: https://www.amazon.de/Aquagart-Gewächshausfolie-Gewächshausplane-Treibhausfolie-Folien-Stärke/dp/B084JPLHWM
Ich möchte gerne eine Haube übers Beet bauen. Gitterfolie möchte ich nicht verwenden, da die nach einiger Zeit zerbröselt und sich in Mikroplastik verwandelt.
Danke im Voraus für eure Tipps.
Deine Erfahrung mit der Gitterfolie überrascht mich. Dann hast Du vermutlich eine schlechte Qualität erwischt.
Ich verwende diese grüne Gitterfolie schon seit vielen Jahren an meinem Tomatenfolienhaus. Sie ist sehr UV stabil, d.h. da bröselt auch nach 10 Jahren noch nichts.
Die Folie geht vorher durch mechanische Beschädigung kaputt, nicht jedoch von der Sonne.
Für die Tunnel auf meinen Beeten verwende ich seit 3 Jahren eine stabile Luftpolsterfolie die für den gewerblichen Gewächshausbau konzipiert ist.
Sie hat eine deutliche Isolationswirkung was gut 2-3°C ausmacht. Bei Nachtfrostgefahr ist die Differenz oft entscheidend.
Zu der von Dir verlinkten Folie kann ich leider nichts sagen.
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
7.943
Danke @wemu. Leider habe ich keine Ahnung was das für eine Folie war, das GWH war noch von meinen Eltern. Aber gut zu wissen, dass es (mittlerweile) auch bessere gibt.
Luftpolsterfolie wäre auch eine Überlegung. :thumbsup: Aber das wird schwierig mit der Montage, denke ich. Ich wollte sie am Ende um eine Latte rollen und festschrauben. Bei nicht-Bedarf dann das ganze aufrollen und wegpacken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fee1693

Jalapenogenießer
Beiträge
266
Zu den FVG Folien einfach mal "FVG" und "selfbio" googlen. Dann findet man einige Videos zu den Tunnels von denen.

PS: Der Profigärtner bei selfbio lobt auch immer die Qualität der Folien und meint die halten länger als angegeben.
 
Oben Unten