Welche Pflanzen aussortieren?


juneekay

Chiligrünschnabel
Beiträge
26
Hallo zusammen :)

Ich bin neu hier und will dieses Jahr auf meinem Balkon verschiedene Chili-Arten anbauen. Ein Freund hatte mir vor kurzem ein Anzuchtset für Carolina Reaper geschenkt (war eigentlich mehr als Gag gedacht) und ich hab mir dann kurzerhand Samen für zehn weitere Sorten sowie das nötige Equipment besorgt.

Jedenfalls wachsen jetzt neun verschiedene Chili-Arten in meinem kleinen Gewächshaus unter Kunstlicht. Ich hab von jeder Sorte jeweils drei Samen in Jiffys gesät, damit trotz evtl. schlechter Keimraten oder irgendwelcher Fehler meinerseits auf jeden Fall eine Pflanze pro Sorte "durchkommt".

Allerdings sind mittlerweile fast alle Samen gekeimt. Da die Reaper gut zwei Wochen Vorsprung hat, mittlerweile schon das dritte Blattpaar entwickelt und sich die Wurzeln allmählich durch das Jiffy-Netz bohren (welches ich eigentlich entfernen will), sollte ich die so langsam mal umtopfen.

Jetzt ist es aber so, dass ich auf meinem Balkon nur Platz für jeweils eine Pflanze pro Sorte haben werde, weshalb ich geplant hatte, auch nur eine Pflanze pro Sorte umzutopfen und den Rest (sofern vorhanden) zu entsorgen / verschenken / whatever...

Lange Rede, kurzer Sinn:
Von den drei Reaper-Pflänzchen wachsen zwei relativ homogen (aber mit unterschiedlichen Grün-Tönen), während die dritte zwar deutlich schneller und kräftiger wächst, aber auch teilweise merkwürdig deformierte Blätter aufweist.

IMG_1752_bearb.jpg

Deshalb stellt sich mir jetzt die Frage, für welche zwei Pflanzen hier "Endstation" sein soll.
Ist die Pflanze mit dem schnelleren Wachstum zu bevorzugen?
Was hat es mit diesen deformierten Blättern auf sich?

Aussaat war übrigens am 12. Januar, Keimung zwei Mal am 19. Januar und einmal am 23. Januar.

Besten Dank im Voraus,

JJ
 

Alpha

Chilitarier
Beiträge
2.308
Ich würde alle umtopfen und aufziehen. Dann kannst du zu späterem Zeitpunkt die stärkste wählen für die Weiterzucht draußen. Erlauben deine Kapazitäten das? Ansonsten würde eich die rechte nehmen.
 

juneekay

Chiligrünschnabel
Beiträge
26
Meine Kapazitäten erlauben das in sofern nicht, als dass ich mir eine kleine Growbox aus einem Karton, einer Wärmematte und einer Pflanzenlampe gebaut habe, in der später nicht mehr als zehn Töpfe Platz finden werden.

Aber dann werde ich wohl die rechte nehmen, danke für die schnelle Antwort :thumbsup:
 

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
7.043
Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt auch erst mal alle 3 behalten für die übrigen findest du bestimmt Abnehmer. Einfach entsorgen der Pflanzen würde dir der große Habanero sicher übel nehmen :happy:
 

juneekay

Chiligrünschnabel
Beiträge
26
Ich könnte natürlich auch alle umtopfen, eine von denen wieder ins Mini-Gewächshaus zu den anderen Jiffys stellen und die zwei anderen ans Fenster (Westseite mit mäßig Sonne). Wird sich dann zeigen, wie gut sie dort wachsen.
 

City_Slider

Dauerscharfesser
Beiträge
643
Die Brief- und Paketzusteller freuen sich im Frühjahr immer, wenn die ein paar Pflanzen geschenkt bekommen. Trinkgeld dürfen die ja nicht annehmen. Oder die Kassierein im Supermarkt oder oder oder. Viele Mitmenschen freuen sich sehr über solche "Kleinigkeiten".
 

juneekay

Chiligrünschnabel
Beiträge
26
Hier noch ein Bild von der ganzen "Plantage":

IMG_1754_bearb.jpg

Wie sieht es mit den anderen Pflänzchen aus?
Kann ich die auch schon umtopfen oder wäre das noch zu früh? (Auch hier würde ich dann natürlich nur die jeweils kräftigste Pflanze nehmen können)

Umgetopft wird übrigens in 9cm Rundtöpfe mit Blumenerde und Perlit.

Achja, und falls wen interessiert was hier eigentlich angebaut wird:
- Apache
- Early Jalapeño
- Sibirischer Hauspaprika
- NuMex Twilight
- Tabasco
- Cayenne
- Prairie Fire
- Orange Habanero
- Carolina Reaper

Aussat aller übrigen Sorten war am 1. Februar.
 

HeMaDiHo

Dauerscharfesser
Beiträge
881
Das sieht doch super aus. Solange noch den Platz hast, würde ich auch noch keine Aussortieren. Es kann noch immer eine eingehen. Und dann hast du von einer Sorte einen total Verlust.
Düngst du schon?

Du kannst jetzt schon umtopfen, wenn du möchtest. Kannst aber auch noch etwas warten. Nur die Reaper solltest du auf jeden Fall umtopfen. Wenn du dir dann für nächste Saison 7x7cm eckige Töpfe besorgst, kannst auch mehr unterbringen. Die Runden nehmen zu viel platz weg. Bzw. verschenken zuviel davon.

Die stärkste (die rechte Reaper) würde ich den besten Platz geben. Die beiden anderen nach den Platzverhältnissen den bestmöglichen. Wenn sie es dann nicht schaffen ist es halt so.
 

juneekay

Chiligrünschnabel
Beiträge
26
Vielen Dank, @HeMaDiHo!

Düngst du schon?
Nein. Wenn ich es richtig verstanden habe, sollte man ja anfangs zugunsten des Wurzelwachstums nicht düngen. Ich dachte mir, dass es wohl ausreichend wäre, wenn sich die Pflanzen dann ab dem 1. Umtopfen in leicht gedüngter Blumenerde befinden..?

Zusammen mit der Erde hab ich mir jetzt noch einen flüssigen Bio-Tomatendünger bestellt. Den würde ich dann benutzen, sobald nach acht Wochen der Dünger in der Blumenerde verbraucht ist.

Noch eine Frage:
Wie lange kann man die Pflanzen denn erfahrungsgemäß in den 7cm Töpfen lassen?
Wie schon erwähnt, hab ich hier ein kleines Platzproblem, weshalb ich das finale Umtopfen in die Balkonkästen und Blumentöpfe so lange wie möglich herauszögern will. Für die hätte ich hier drin nämlich weder den nötigen Platz, noch das nötige Licht.
 

60N

Permakultur Landei
Beiträge
1.274
Ich vermute mal das die Quelldinger vorgedüngt waren. Dann könnte eine ungleiche Düngerverteilung die Ursache für den abweichenden Wuchs der Reaper sein.
Die mit den welligen Blättern links scheint etwas überdüngt, die blasse mittig ist hungrig und die rechts hat alles was sie braucht :)
 

HeMaDiHo

Dauerscharfesser
Beiträge
881
Die welligen Blätter könnten von einer Überdungung kommen oder die Blätter wurden im kleineren Zustand durch Ungeziefer gebissen und wachsen jetzt ungleichmäßig. Das neuere Blatt sieht ja auch besser aus, wie die beiden ersten Blätter.
 
Reaktionen: 60N

Oben Unten