Wie feucht sollte man die Aussaat halten?


mcoke

Chiligrünschnabel
Beiträge
13
Hallo,

ich will jetzt meinen zweiten Versuch starten und Chilis anbauen.

Der erste ist irgendwie in die Hose gegangen, war wohl zu feucht/kalt oder so.

Ich habe jetzt vor die Samen nach dem einweichen einfach in die erde zu packen, ohne sie zu befeuchten. Oder ist es besser wenn es feucht ist?? Wie keimen sie am besten??

Gruß

Marco
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Aw: Wie feucht sollte man die Aussaat halten?

Hallo und willkommen. :)

Also feucht sollte es schon sein - nicht nur die Samen, sondern auch die Erde. Denn ohne Feuchtigkeit kommen die Keimlinge ganz schlecht aus der Samenschale. Sie müssen ja irgendwie aufquellen.

Ich hab`s immer so gemacht, dass ich die Töpfchen vor der Saat mitsamt Erde richtig gewässert und das überflüssige Wassern ablaufen lassen hab. Danach die Samen rein. Und wenn`s später leicht antrocknet von oben, mit einer Sprühflasche wieder feucht machen. Beim gießen schwemmts ja oft zu viel weg.
Falls du ein kleines Gewächshaus hast, oder Folie über den Töpfen, auch ein- bis zweimal am Tag lüften.

Wie feucht es sein muss, ist schwierig zu sagen. Es heißt immer handfeucht. Aber was das nun genau heißt, keine Ahnung.

Du solltest auf jeden Fall schauen, dass es nicht schimmelt, also dass sich die Nässe nicht staut.
Wenn du es hinbekommst, es recht warm zu halten, geht das evtl. auch noch besser, weil da die Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann und die Erde nicht so nass bleibt.
 

mcoke

Chiligrünschnabel
Beiträge
13
Aw: Wie feucht sollte man die Aussaat halten?

Danke!

Mal sehen ob was aus den Samen wird.

Gruß Marco
 

Serdar

Chiligrünschnabel
Beiträge
28
Aw: Wie feucht sollte man die Aussaat halten?

Ich hatte auch das problem aber jetzt weiß ich auch mehr danke dir für die super info.
 

Tenzile

Chiligrünschnabel
Beiträge
4
Aw: Wie feucht sollte man die Aussaat halten?

Übung macht den Meister :)

Bei meinem ersten Versuch (zwar nicht Chilli) hat es auch nicht genau so funktioniert wie ich es mir vorgestellt habe, aber beim 2. mal hat es eigentlich sehr gut geklappt B)
 

Dave

Jolokiajunkie
Ehrenmitglied
Beiträge
3.047
Re: Aw: Wie feucht sollte man die Aussaat halten?

mcoke schrieb:
Danke!

Mal sehen ob was aus den Samen wird.

Gruß Marco
Wie ist denn der Stand der Dinge? Ich hoffe doch deine Chilipflanzen wachsen ganz prächtig
 

mcoke

Chiligrünschnabel
Beiträge
13
Tja, also von den 10 gesäten, sind 2 gekeimt, aber jetzt irgendwie eingegangen, warum auch immer... :mad:
bin wohl zu blöd dazu. Verkauft irgendwer vn euch ein paar größere Pflänzchen??
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Na das klingt ja nicht wirklich gut.

Verkaufen tun wir keine, aber wir könnten sicher noch die ein oder andere Pflanze so abgeben, da wir immer ein paar mehr machen.
Wo kommst du denn überhaupt her, wenn ich fragen darf? Schicken geht bei den Pflanzen leider nicht.
Aber vielleicht ist ja bei dir in der Nähe mal Gartenmarkt oder sowas ähnliches? Ist ja momentan Saison dafür. Da gibts auch ab und an mal Paprika- bzw. Chili-Pflanzen. Genauso wie in größeren Bau- und Gartenmärkten.
 

mcoke

Chiligrünschnabel
Beiträge
13
Hi, komme aus Braunschweig/Hildesheim. Welche Baumärkte führen denn Chilis? Habe bisher keine finden können. Gruß Marco
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Hm, das ist schon ziemlich weit weg.

Welche kann ich so nicht genau sagen, weil die meisten nur ab und zu mal welche haben. Da müsstest du dann schon da nachfragen.
Bei OBI hab ich es schon gesehen oder bei Dehner zum Beispiel auch.

Vielleicht hast du ja auch in der Nähe einen botanischen Garten, eine Gartenschau oder einen Pflanzengroßhändler in der Nähe. Da kann man noch nachfragen und bekommt die Pflanzen oft auch günstig.

Eine andere Möglichkeit wäre mal in kleineren Blumenläden nachzufragen. Da gibts zwar nur selten welche, aber die fahren ja mindestens einmal die Woche auf den Großmarkt und können da auch schauen.
 

Orange Lantern

Jalapenogenießer
Beiträge
151
Bei uns (Raum Stuttgart) findet man Paprikapflanzen auch auf größeren Wochenmärkten. Natürlich gibt es da meist nur ein oder zwei Sorten und sie sind oft nicht besonders scharf (Gemüsepaprika z. B.).
Ansonsten kann man sich auch in Gärtnereien umschauen, da habe ich auch schon welche gesehen.
Vor kurzem gab es bei uns im OBI Chilis unter dem Namen "Drachenfutter". Da waren dann auch Habaneros mit dabei.
Ich hatte mir zwei mitgenommen, aber Vorsicht, zu Hause habe ich festgestellt, dass Blattläuse dran waren. (Ich habe sie mit Seifenlauge in den Griff bekommen und mittlerweile wachsen die Pflanzen recht gut)
 

Teupas

Jalapenogenießer
Beiträge
108
Keine Ahnung wie es hier vor 4 Jahren aussah, aber hier findet man doch die ein oder andere Bezugsquelle: http://chiliforum.hot-pain.de/forum-44.html
 

Oben Unten