Woifi's Chilis 2019


woifi

Dauerscharfesser
Beiträge
1.028


Meine Saison 2019 läuft schon ein paar Wochen, wie man sieht, leider fehlte die Muße, hier eine Doku anzufangen. Aber jetzt :happy:

Ursprünglich wollte ich mich heuer auf eine Handvoll Sorten beschränken und von denen jeweils ein paar Pflanzen ziehen, um vielleicht mal sowas wie eine Haussorte aufzubauen. Irgendwie wurden es jetzt aber doch wieder so viele Sorten, dass ich froh sein kann, wenn ich eine Pflanze pro Sorte auf den Balkon bekomme ... :facepalm:

Annuum
Aleppo​
Aleppo 37​
Antep Acı Dolma​
Jalapeño Agriset Hot​
Jalapeño Yellow​
Pimientos de Padrón​
Pimiento Dulce Italiano​
Serrano Purple​
Baccatum
Ají Bolsa de Dulce​
Chinense
Aji Mochero​
Bhut Jolokia​
Grande Roxa​
Habanada​
Machu Picchu​
SaHangu​
White Tiger​
Frutescens
Seychellen Chili​
Pubescens
Rocoto Cuencano​
Rocoto CAP 867 Orange​
Rocoto P360​
Wildformen
Capsicum tovarii​

(Edit 6.1.19: tovarii hinzugefügt)

Die ersten Sorten hab ich am 31.10. ausgesät, die stehen inzwischen in 13er Töpfen.

Habanada: angefixt von @sebastianblei freue ich mich schon sehr auf diese leckere schärfefreie Chinense. Um die Arbeit von Mazourek (den Schöpfer der Sorte) zu unterstützen hab ich das Saatgut direkt von ROW7.

Rocoto Cuencano: die beiden großen Überwinterer gehen, wenn alles gut geht, in die dritte Saison. Als Backup hab ich nochmal aus meinen Samen von 2017 ausgesät, als das die einzige Pubescens hier war.

Pimientos de Padrón: aus Samen einer Pflanze, die letzte Saison das gewünschte Verhältnis von weitgehend milden Früchten zu gelegentlichen Ausreißern ins Scharfe hatte. Wie man sieht hab ich das Umtopfen wegen Zeitmangel zu lange aufgeschoben: erste gelbe Blätter wegen Nährstoffmangel und Ödeme, weil ich mit den kleinen Töpfchen mit dem Gießen nicht mehr hinterhergekommen bin. Überhaupt hatte ich mit den PdP jedes Jahr Ödeme, ich bekomme das mit der Sorte in der Anzucht einfach nicht sauber hin :sorry:

Ají Bolsa de Dulce: nach den guten Erfahrungen letzes Jahr mit der Sugar Rush bin ich mir sicher, dass die Bolsa ein würdiger Nachfolger als Quoten-Baccatum wird. Möchte gern 2 oder sogar 3 Pflanzen ziehen, da das noch eine relativ junge Kreuzung ist. Danke @Hangu für die Samen!

Am 28.11. hab ich den Rest ausgesät und vorgestern in 7er Töpfe pikiert. Keimquoten waren gut bis auf die P360 und Antep, die beiden hab ich am 26.12. nochmal nachgelegt.

Aleppo: zur leckeren Aleppo 37 gesellt sich heuer zum Vergleich noch eine Aleppo von 123Zaden:

Antep Acı Dolma: immerhin ein Pflänzchen ist ja schon gekeimt. Ich schau ihr sehr gespannt zwischen die Keimblätter, letzte Saison hat die Wochen gebraucht, um einen Stengel und echte Blätter zu bilden. Wehe die zickt wieder so ... :rolleyes:

Jalapeño Agriset Hot: Samen aus Früchten meiner extrascharfen Jalapeño Agriset 4109. Ob die Schärfe stabil vererbt wird? Die Mutterpflanze wird sicherheitshalber überwintert.

Jalapeño Yellow: dickwandige Jalapeño, die gelb-orange abreift.

Pimiento Dulce Italiano: Aussaat aus Samen meiner größten Chilibeere bisher. Die Mutterpflanze überwintert und hat schon wieder neu angesetzt

Serrano Purple: nochmal nachgelegt, die sind hübsch und lecker und lassen sich somit gut verschenken. Die zweite Runde ist super gekeimt, 9/9 :woot:

Bhut Jolokia: eine Superhot muss sein. Hab eine Zeitlang zwischen BOC und der roten Bhut geschwankt, es wurde dann doch die rote. Aus Samen meiner letzte Saison überwinterten Bhut Jolokia Strain I. Bhut überwintern lohnt sich ertragsmäßig nicht, hab ich gelernt, also heuer Neuaussaat.

Grande Roxa: hübsche Unbekannte, die mir @Papadopulus zukommen lassen hat. Die Keimlinge schauen vielversprechend aus, so dunkle echte Blätter sind Premiere hier :inlove:

Machu Picchu: die hatte ich im 2017er Faden von @60N entdeckt, schau ma mal ob sie bei mir auch so groß und lecker werden

SaHangu: die Kanadierin ist auch heuer wieder dabei

White Tiger: F3 des Venezuelan Tiger x Unbekannt. Schau ma mal wie weit ich die 8 Pflanzen bekomme, bevor ich endgültig einsehe, das der Platz einfach nicht reicht :angelic:

Rocoto CAP 867 Orange: die dritte im Bunde für die Rocotogruppe im Garten

Dann betütel ich noch den Aji Mochero Steckling, den mir Sebastian geschickt hatte. Der kämpft schwer, hat alle Blätter bis auf eines abgeworfen, ich hoffe er packts. Hab ihn nochmal umgetopft, die Wurzeln sind soweit ok, also bin ich zweckoptimistisch. Fotos erspar ich euch :oops:

Eine 2018 ziemlich vernachlässigte Seychellen Chili von Felix überwintert ebenfalls, die bekommt heuer einen größeren Topf und besseren Platz, damit es auch mit den Früchten klappt.

Dank der Überwinterer gibts auch heuer wieder Viecher, gottseidank bis jetzt nur Blattläuse. Die Schlupfwespen haben sich gut etabliert und halten die Läusemenge in erträglichen Grenzen.

Danke an alle Samen- und Ideenspender! Auf eine flowige Saison :D
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 15120

Gast
Du hast eine sehr schön gegliederte Fotoserie Doku erstellt.
Da steckt schon viel Mühe dahinter.
Das sieht man sofort.
Dafür wünsche ich dir im neuen Jahr natürlich viel Ertrag und einen guten Rutsch. :thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

woifi

Dauerscharfesser
Beiträge
1.028
Danke euch :happy:

Du hast eine sehr schön gegliederte Fotoserie Doku erstellt.
Ab und zu brauchts das einfach. Leider hab ich momentan weniger Zeit für Chilis und Fotos als mir lieb ist. Sowas muß ich mit Muße machen, nur dann machts Spaß :cool:

Die schärfefreie Habanada hört sich interessant an. :thumbsup:
Ich hab noch Körner, Werner, magst welche? :D

Meine sind noch etwas hintenan und ein tolles Foto wollte mir noch nicht gelingen, schön, dass du hier zeigst, was ich erwarten darf.
Sehr gerne, Josch, hier gleich ein Nachschlag. Sie sind nicht komplett schwarz, aber der Verlauf vom Grün ins rötliche Lila ist sehr cool. Ich bekomme das auch nicht so richtig aufs Foto, schaut in Echt nochmal besser aus.

Na na na, das ist aber unanständig:D
:oops:

Ich darf das, Tom, ist ja meine :whistling:

Eine non-Chili Überraschung gibts noch: was ist das?

Sonnentaukeimlinge :inlove:

Ich hatte Sonnentau aus eigenen Samen schon fast aufgegeben, mein Versuch im Mai war erfolglos. Jetzt hab ich's nochmal probiert und es klappt!

Mein Vorgehen: ich hab Carnivorenerde gut gewässert und die Samen aus den ausgereiften Blüten meines rundblättrigen Sonnentaus offen aufgestreut. Den Topf hab ich mit Frischhaltefolie abgedeckt, in die ich zur Belüftung Löcher reingestochen hatte. Der rundblättrige Sonnentau ist ein Kaltkeimer, also hab ich den Topf in einen der leerstehenden Tontöpfe auf dem Balkon gestellt und mit einem Topfuntersetzer abgedeckt, damit die Katzen da keinen Blödsinn machen. Nach zwei Wochen mit einigen Nachtfrösten hab ich das Töpfchen reingeholt und in einen mit Regenfasser gefüllten Untersetzen ins Anzuchtregal unter die LED Beleuchtung gestellt. Das dürfte jetzt 2 bis 3 Wochen her sein, jetzt sind schon mindestens 10 Keimlinge geschlüpft.

Die Keimlinge sind winzig, das oben ist ein Crop aus einem Makrofoto an der Naheinstellgrenze. Ich freu mich total dass das geklappt hat :cool:

Wünsche euch einen guten Rutsch und ein erfülltes Jahr 2019 :woot:
 

woifi

Dauerscharfesser
Beiträge
1.028
Es gibt spontan nochmal Sortenzuwachs ... besser gesagt Artenzuwachs :woot:

Danke Werner @Capsium für die frischen Tovarii Samen :happy:

Einen Teil hab ich direkt in Erde versenkt und ein paar parallel in die Keimschale. Die Temperaturregeleung des MGH senkt jetzt Nachts auf 20° ab, tagsüber wie bisher 28°.

Bin schon seeehr gespannt :shy:

Die Sonnentaukeimlinge haben die mm-Marke geknackt :roflmao:
 

Oben Unten