Zeigt her eure (verschiedenen) Ristras... Wie stellt man welche her?

Dieses Thema im Forum "Chili-Verarbeitung" wurde erstellt von Kojak-M, 6. Januar 2018.

  1. Kojak-M

    Kojak-M Habanerolecker

    350
    314
    Ich nun wieder:sorry:, ich sag ja ich sollte mal die Finger vom Handy lassen und weniger Chilistuff guggen...

    Man überlegt sich ja schon wie man den ganzen Kram nachher verarbeitet und ich bin auch etwas bei den Ristas hängen geblieben...

    Ich habe gelesen das es wohl mehrere "Formen" gibt als das stumpfe auffädeln, aber mehr leider nicht dazu gefunden:thumbsdown:.

    Jetzt hoffe ich natürlich das ich hier ggfs ein paar Anleitungen finde um mehr als stumpf aufgefädelte Ristas herzustellen, in der Suche bin ich auch nicht wirklich fündig geworden oder ich bin zu doof:meh:.

    Mega herzliche Grüsse
     
  2. 2Beers

    2Beers der Inka-Gurken-Bezwinger

    1.498
    2.423
    Welche Augenweiden erwartest du? ;) Der Sinn eines Ristras ist es die Chilis zu trocknen.
    Ob du sie nun mit ner Nadel durch den Strunk stichst und so aneinander hägst oder immer drei zusammenbindest und diese dann mit der "Hauptschnur" verdrillst ist geschmackssache.

    Die Tatsache das du nichts gefunden hast, könnte evtl. auch an der Schreibweise von RistRa zu tun haben :angelic:

    Hier mal zwei Links, gibt noch mehr, aber Google kannst du bestimmt auch selbst bedienen ;)
    http://pepperworld.com/chili-ristras/

    https://www.pflanzenblog-in.de/2009/08/18/chili-ristra-chilischoten-an-der-kette/



    ansonsten hat @Biergott ein schönes Ristra gefädelt:
    [​IMG]
     
    Shoppa, Gyric, SneakyPete und 3 anderen gefällt das.
  3. Kojak-M

    Kojak-M Habanerolecker

    350
    314
    Ja war wohl die falsche schreibweise :shifty:...

    Ich hab halt gelesen das es verschiedene Möglichkeiten gibt diese zu fertigen, aber was es da für verschiedene Optionen gibt dazu hab ich nix gefunden.

    Das sie dem trocknen dienen ist mir schon klar, aber ich dachte eben es gibt das spezielle formen sie zu "binden", so hatte ich das gelesnee zumindest verstanden...

    Und daraus habe ich geschlossen es gibt eben verschiedene "Standartvarianten" sie herzustellen und dachte ich frag mal
     
  4. Kojak-M

    Kojak-M Habanerolecker

    350
    314
    Na in dem erstem Link werden sie ja schon geflochten, bei allem was ich bis jetzt gefunden habe wurden sie quasi nur mit einer Nadel auf nen Faden gezogen und das erschien mir "zu anspruchslos" :confused:
     
  5. etzatla

    etzatla Jalapenogenießer

    253
    195
    Also ich steche mit ner Nadel durch den Stiel und fädel eine nach der anderen auf. Alle 10cm (ca.) lass ich bissl Luftraum, da sie mir sonst zu dicht erscheinen... (Bei länglichen Chilis)
     
    Kojak-M gefällt das.
  6. etzatla

    etzatla Jalapenogenießer

    253
    195
    Also anscheinend eine anspruchslose Methode ;)
     
    Kojak-M gefällt das.
  7. Kojak-M

    Kojak-M Habanerolecker

    350
    314
    Nicht falsch verstehen, da stand halt auch das daß benutze Garn auf die verschiedenen "Bindemethoden" ankommt. Und dann werd ich bei sowas neugierig ;) .

    Daß man sie auch einfach mit Nadel und Faden auffädeln könnte wäre mir auch ohne Internet klargewesen :whistling:
     
  8. 2Beers

    2Beers der Inka-Gurken-Bezwinger

    1.498
    2.423
    Ja also entweder das flechten oder auffädeln mit der Nadel, ne andere Methode ist mir noch bekannt, lass mein Wissen diesbezüglich aber gern erweitern. ;)
    Im Grunde ist es egal wie man es macht, schneller geht's mit der Nadel, ich mach's meist mit der Flechtmethode.
    Generell nehmen ich für Ristras aber nur sehr dünnwandige Früchte, wie z.B. Bolivian Rainbow
     
    Kojak-M gefällt das.
  9. etzatla

    etzatla Jalapenogenießer

    253
    195
    Also ich hab es so einfach mal probiert und es hat gut funktioniert bzgl. dem Trocknen. Keine einzige Chili ist schimmelig geworden o.ä.
     
    Kojak-M gefällt das.
  10. etzatla

    etzatla Jalapenogenießer

    253
    195
    Dem stimme ich zu. Besonders in unseren Breitengraden (Mittelfranken) trocknen die Chilis nicht allzu schnell bei den wechselnen Wetterverhältnissen
     
    Kojak-M gefällt das.
  11. Kojak-M

    Kojak-M Habanerolecker

    350
    314
    Sollte ich noch was rausfinden werd ich das hier bestimmt posten ;) .
    Dünnwandig hätte ich eh genommen, Cayenne oder ähnliches :) .

    Ich wollte sie zum trocknen halt in die Nähe des Ofens ins Fachwerk hängen ich denke das sollte gut funktionieren. Der Ofen läuft ja ab ner gewissen Jahreszeit eh immer :D
     
  12. sataras

    sataras Rocotosliebhaber

    374
    417
    Ich habe es vor 2 Jahren so gemacht, es ist gut gewesen. :happy:
    10442388_936896402990808_465631123282110145_n (625x960).jpg 10516891_936896369657478_3278289009834997204_n.jpg 10672349_936896362990812_2390363975044889012_n.jpg
     
    moppeliwan, Gyric, SneakyPete und 2 anderen gefällt das.
  13. Kojak-M

    Kojak-M Habanerolecker

    350
    314
    Optisch sind se schon echt geil die Ristras :inlove:
     
    sataras gefällt das.
  14. sataras

    sataras Rocotosliebhaber

    374
    417
    Danke Kojak-M :happy:
     
    Kojak-M gefällt das.
  15. Kojak-M

    Kojak-M Habanerolecker

    350
    314
    Ich will auch endlich welche basteln:unsure::unsure::unsure:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden