Zitronensäure statt Essig

Dieses Thema im Forum "Chili-Verarbeitung" wurde erstellt von Micky6686, 4. September 2018.

  1. Micky6686

    Micky6686 Chilitarier

    1.240
    1.426
    Hallo ihr Lieben,

    ich suche nach Erfahrungen beim Tausch von Essig gegen Zitronensäure.
    Letztens habe ich mir zu Reinigungszwecken Essigessenz holen wollen, da schaute mein Freund mich nur angewidert an und schüttelte den Kopf, also griff ich zur Zitronensäure daneben (selbe Flasche wie die Essigessenz die sicher die meisten unter uns kennen).

    Nun ist es ja auch als Lebensmittel geeignet wenn man Wasser hinzu gibt. Einige hier z.B. @JuergenPB haben schon erste Versuche gestartet, bei ihm weiß ich allerdings, er verwendet dieses Pulver was ich nur zum Entkalken der Kaffeemaschine im Büro kenne, meins ist allerdings flüssig.

    Ich würde gerne wissen zum einen
    - in welchem Verhältnis zum Essig habt ihr Zitronensäure verwendet ( könnt das auch gerne einfach auf ein Rezept hier verlinken)

    - wie sind eure Erfahrungen mit Haltbarkeit (einige sagen, sie taugt nicht als Konservierungsstoff, dabei habe ich gelernt Bakterien und z.T. Pilze und Viren sterben einfach wegen saurem Milieu, woher diese Säure kommt spielt dabei weniger eine Rolle)

    - Was habt ihr zusätzlich verwendet (ich laß schon von Ascorbinsäure oder zusätzlich noch Essig), ich würde gerne ohne Essig auskommen und ohne Mittel wie Ascorbinsäure (was darin begründet ist, dass ich sie glaube ich nicht einfach so überall bekommen kann :bookworm:)

    Ich hoffe ich habe in der SuFu des Forums nicht ein ähnliches Thema einfach übersehen oder befinde mich im falschen Bereich, falls doch, liebe Mods, bitte entsprechend verschieben, Danke :kiss:

    Achso, Grund weshalb ich über die Verwendung von Zitronensäure nachgedacht habe, ist dass der Essig den wir in unseren meisten Rezepten hier haben, ja schon einen Eigengeschmack hat und grade bei fruchtigen Sößchen, kann ich mir einfach Zitronensäure besser vorstellen als Essig (ja ich weiß, den gibts bzw. der stammt auch von Früchten ;) )

    LG Micky
     
    GrowBou und Zyncron gefällt das.
  2. chilidrops

    chilidrops Plazenta-Verweigerer

    2.283
    581
    Ich nehm immer Dr.Ö......'s Einmachhilfe,und keinen Essig oder so,weil ich den Geschmack nicht mag.
    Hab noch nie Probleme mit der Haltbarkeit gehabt.....
     
    Gyric, alfiwe und Micky6686 gefällt das.
  3. happenpuh

    happenpuh

    48
    89
    nöp
    Zitronen- und auch Ascorbinsäure werden biotechnologisch über Schimmelpilze synthetisiert. Eine Quelle:
    Aspergillus niger kann beim Menschen vielerlei Krankheiten hervorrufen und gedeiht selbst bei extremen pH-Werten, aber wird industriell zur Herstellung von Zitronensäure verwendet.
    Na hoffentlich erbricht er sich jetzt nicht!
    Technischer Essig (Essenz) ist ein Abfallprodukt bei der Holzteer (Pech) Destillation aus Birkenholz.
    Branntweinessig wird, wie der Name sagt aus rückverdünntem reinem Alc. gewonnen.
    Bleiben noch Wein- oder Apfelessig als natürliche Alternative.
    Und sorry, dass da nicht 1000 Chinesen in einer Fabrik sitzen und fleißig die Zitronen pressen, die vorher von Zitronenfaltern gefaltet wurden.
     
    torky gefällt das.
  4. Zyncron

    Zyncron Chili-Messi

    779
    1.519
    Ich fände das eine interessante Idee, da Essig rein geschmacklich nicht jedermanns Sache ist. Erfahrungen inwiefern man Essig mit Zitronensäure/saft ersetzen kann habe ich leider keine. Aber es ist eine interessante Fragestellung.
     
    Micky6686 gefällt das.
  5. JuergenPB

    JuergenPB der mit seinen Chilis redet

    6.305
    10.882
    Micky6686 gefällt das.
  6. alfiwe

    alfiwe Garagen Anzieher

    1.349
    7.426
    JuergenPB und Micky6686 gefällt das.
  7. JuergenPB

    JuergenPB der mit seinen Chilis redet

    6.305
    10.882
    Noch eine Sache:
    Bei den in Zitronensäure-Salz-Lake eingelegten Chilis ist auch nach einem Jahr der Unterdruck im Glas noch OK.

    Nach gleichem Rezept hatte ich Knoblauchzehen eingelegt (ohne vorher abzukochen o.ä.) fingen nach kurzer Zeit an zu gären. Ich habe sie gären lassen, ist ja kein Problem: so habe ich im Glas eben zusätzlich Milchsäure. Das ist ja gesundheitlich gesehen unbedenklich. :)
     
    Micky6686 gefällt das.
  8. Micky6686

    Micky6686 Chilitarier

    1.240
    1.426
    Hallöchen zusammen,

    Erstmal danke für die vielen Antworten. Nach Ascorbinsäure habe ich gerade noch im Supermarkt geschaut, aber keine gefunden, vllt. sollte ich bei der nächsten Gelegenheit mal jemanden Fragen.

    Das mit der Einmachhilfe ist auch interessant, danke für den Tipp. Lediglich beim Sauce herstellen kann ich mir das nicht so gut vorstellen ;)

    @alfiwe , deine Dokumentationen und Rezepte und Projekte sind immer toll zu lesen, da wird man schnell zum Fan ;) ein solches ph-Messgerät besitze ich leider nicht. Ich hab einen der Steckt bei meinen Chilis in der Erde und fürs Aquarium die klassischen Testreagenzien (flüssig mit Farbskala) , aber das taugt beides nicht für Sauce :laugh: und sooo viel Sauce koche ich selbst ja gar nicht mal und meist übernehme ich sowieso bereits erprobte Rezepte ;) . Vllt. Kommt so ein nettes Spielzeug irgendwann in Zukunft auch mal in meine Küchenschublade ;)

    @happenpuh , ich bin etwas. .. Ich sage mal verwirrt. Ich empfinde deinen Text als nicht sonderlich nett muss ich gestehen. Du hast meinen ursprünglichen Text z.T. zitiert (was selbstverständlich ok ist) und schreibst dann etwas dazu, was entgegensätzlich dessen ist, was ich geschrieben oder gemeint habe...
    Mein Text den du zitiert hast, war darauf bezogen das Essig aus Früchten gewonnen wird, denn Trauben zählen für mich dazu.
    Das Zitronen- und Ascorbinsäure biotechnologisch hergestellt werden ist mir bekannt, daß hatte ich bereits recherchiert, für die Quelle, vielen Dank. Anbei Erdbeerjoghurt bzw. die Aromen werden auch aus Schimmelpilzen gewonnen ;) wie diverse andere Lebensmittel oder als Lebensmittel in Deutschland zugelassene Dinge auch, was ich nicht als schlimm empfinde, wenn es mich stört könnte ich diese Produkte auch selbst herstellen :cool:

    ebenfalls aus dem Kontext gerissen, bei der Essigessenz ging es um den der Firma surig (ebenfalls ein Lebensmittel) das ich dann NICHT gekauft habe, wegen der negativ Reaktion meines Freundes aus der ich geschlossen habe er mag keinen Essig, weder im Essen noch riechen beim putzen...

    Ähm.... okay.... Ich nehme mir mal die Freiheit raus, zu behaupten nicht naiv zu sein. Falls du das als "Witz" gemeint hast, DAS kam bei mir NICHT an !

    Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend

    LG Micky
     
  9. Micky6686

    Micky6686 Chilitarier

    1.240
    1.426
    Huhu

    Hm ok, das ist nicht so schön. Hast du keine Bedenken wegen Botolismus? Hast du wegen des Geschmacks mal ein Glas getestet!? Kann mir nur schwer vorstellen, dass das schmeckt :D

    LG Micky
     
  10. Klappspaten

    Klappspaten Ketchup und Saucenbastler

    811
    885
    Meine beiden letzten Ketchup- Kreationen habe ich auch mit Zitronensäure hergestellt.
    Die Säure ist zwar "fruchtiger" als Essig aber (das ist mein persönliches Empfinden) der Säuregeschmack setzt irgendwie verzögert ein.
    Diese "Verzögerung" habe ich auch beim Einsatz der Stevia- Blätter als Süßungsmittel festgestellt.
    Momentan nutze ich bei meinen Saucen Zitronensäure und guten Essig in (für meinen Geschmack) ausgewogenen Anteilen.
    Ich nutze für Versuche auch Ascorbinsäure (Vitamin C) und Sorbinsäure (Einmachhilfe), aber hauptsächlich um die Farben haltbarer zu machen.
    Alle diese "Zutaten" bekommst Du in jedem "gut sortierten Supermarkt" (allerdings musst Du wissen, wonach und wo Du suchst;))
    Was die Haltbarkeit angeht: tja, da habe ich schon allerlei erlebt.... Für "Dauerkonserven" ist das richtige Einkochen einfach unabdingbar.
    Mein Tipp: Nimm "kurzfristug aufbrauchbare Gebinde" und koche diese gut ein.
    Dann ist der Inhalt (fast) unbegrenzt haltbar.
     
  11. Klappspaten

    Klappspaten Ketchup und Saucenbastler

    811
    885
    IMG_040918_231119.jpg
    Schau' mal bei den "Nahrungsergänzungsmittteln" nach. Da gibt es diese als "Vitamin C" mit Dosierlöffel in einer "Plastik- Cremedose"
    Bedenke aber bitte, dass dieses "Vitamin" nicht Hitzestabil ist!
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2018
    Micky6686 gefällt das.
  12. Micky6686

    Micky6686 Chilitarier

    1.240
    1.426
    Huhu

    Toller Tipp, dankeschön. Da fällt es mir wie Schuppen von den Augen, klar bei den Nahrungsergänzungsmitteln...:facepalm: hab bei Gewürzen (wo auch Einmachhilfen und fertige Würzmischungen für z.B. Cornichons sind) und bei Backzutaten geguckt da gab's dann Zitronensäure abgepackt wie Backpulver in trockener Form, vermutlich die, die @JuergenPB auch nutzt. Die, welche ich benutzte steht beim Essig neben der Essigessenz der oben bereits erwähnten Firma.

    Beim nächsten mal werde ich welche finden (Ascorbinsäure)

    LG Micky
     
  13. happenpuh

    happenpuh

    48
    89
    Da gehörst Du zu einer gut informierten Minderheit, ich habe beruflich in der Umweltberatung nahezu täglich mit Menschen zu tun, die das nicht wissen. Dazu gehören auch Ärzte! Von daher war das mit den chinesischen Zitronen auch als Witz gemeint. Ich wollte Dir auch nix aus dem Kontext reißen, wenn jemand Essig nicht riechen mag, kann ich auch nicht helfen und zum Putzen in Küche und Bad ist Zitronensäure imo unbedenklich. Aber auch wenn das in D-Land als Lebensmittel zugelassen ist (sogar bei Bio), was heißt das schon?
    Ich möchte Dir und den anderen Foristen das pdf Informationen zur Zitronensäure (E 330) als Leseempfehlung durchreichen, das ist etwas ausführlicher im Hinblick auf die Risiken.
    Wenn Dich das alles nicht stört, schön für Dich. (Hab ich jetzt aus dem Kontext gerissen, oder?) Mich stört das erheblich, dass ich es mit einer zunehmenden Zahl allergischer Kinder und duddeliger Altersheimer zu tun habe, die von Ärzten gar nicht mehr adäquat behandelt werden können, weil die Nebenwirkungen von diversen Lebensmittelzusatzstoffen auf die Menschen gar nicht mehr abzuschätzen sind.
     
    Micky6686 gefällt das.
  14. Micky6686

    Micky6686 Chilitarier

    1.240
    1.426
    Hallo zusammen

    @happenpuh danke für die Informationen. Mit den Lebensmittelzusatzstoffen hast du schon recht. Ich finde es auch gut das du darauf aufmerksam machst um überlegungen wie meine, auch eine kritischen Gesichtpunkt zu unterziehen. Ich denke das sollten wir generell alle mal.

    Allergische Kinder und Erkrankungen wie Demenz etc. sind durchaus nicht lustig. Ich als Tochter einer Bio-Ladnerin, (und gelernte Restaurantfachfrau mit bachelorähnlichem Abschluss in dem Bereich, wo Ernährungslehre und Lebensmittelhygiene Prüfungsrelevant sind ;) ) wurde schon mit 3 Jahren an die Lebensmittel Branche heran geführt und bin damit aufgewachsen immer als eine der ersten über zunehmende Krankheiten und Allergien bescheid zu wissen die durch Lebensmittel verursacht sind. Da die Leute immer erst reagieren wenn "das Kind in den Brunnen gefallen ist" und dann in den Bioladen rennen, weil sie auf einmal auf die Zutatenliste ihrer komischen Tütenprodukte drauf gucken müssen und nun nicht mehr wissen was sie noch essen können und Beratung brauchen, die es im normalen Lebensmittelhandel so nicht gibt. Da braucht man dann plötzlich Reformhäuser und Bioläden, die klein und personell stärker besetzt sind als die großen und man deshalb noch Beratung erfährt.

    Die meisten Lebensmittelbedingten Erkrankungen sind selbst geschaffen. "Künstliche" Zusatzstoffe sind garantiert ein großer Faktor, aber auch persönliche Ernährungsweisen sind Schuld. Jemand der Jahrelang keine Zwiebeln etc. ist, muss sich nicht wundern wenn er sie nach einigen Jahren gar nicht mehr verträgt, genauso verhält es sich mit Fleisch und Milchprodukten. Genauso wie unser Körper nach der Geburt gelernt hat, Lebensmittel zu verarbeiten und zu nutzen, verlernt er es auch wieder. Oder wie erklärt man sich eine zunehmende Laktoseintolleranz bei steigendem Alter?! Ich kann leider grade keine Quellen dazu nennen, die müsste ich recherchieren. Wie gesagt ich habe meine Infos aus dem Bioladen meiner Mutter, von Kunden, von Ärzten, von Heilpraktikern und co.

    Man muss aber auch dazu sagen, ich bin gegen Verzicht auf Fleisch und tierische Erzeugnisse. Ich sehe den Menschen als "Allesfresser" oder auch Omnivor was allein unser Gebiss uns schon verrät ;) Wer vegetarisch, oder gar vegan leben möchte, bitte tut das. Eure Motive dazu sind bestimmt überlegt:thumbsup:, aber ich für mich bin (begründet) dagegen. Ich ernähre mich lieber Bewusst und wenn ich an 2 oder 3 Tagen in der Woche Fleisch esse, gönne ich es mir und ich bin auch durchaus bereit mehr Geld dafür zu bezahlen, wenn ich weiß, dass das Tier etwas vom Leben hatte und nicht einseitig in Stahlkäfigen ohne Tageslicht gehalten und ernährt wurde. (Ich war zum Beispiel persönlich auf dem Hof, der meine Mutter mit Fleisch beliefert hatte und sah diese großen Schweine, wie sie draußen auf der Wiese standen und es waren nicht hunderte sondern bloß gefühlt ein Duzent)

    Leider ist all das OT ;) und auch wenn es sich jetzt nach den Warnhinweisen von @happenpuh unklug anhört, freue ich mich dennoch über weitere Infos zur Konzentration bzw. zum Mengenverhältnis von Essig zu Zitronensäure

    Lieben Gruß
    Micky
     
    Teeschlürfer und happenpuh gefällt das.
  15. alfiwe

    alfiwe Garagen Anzieher

    1.349
    7.426
    Habe Dir einen Test gemacht.
    100 ml Wasser und 5 gr. Zitronensäure bei verschiedenen Temperaturen und was sie bewirkt.

    Keine Entkalker Zitronensäure verwenden. Die ist nicht Lebensmittel echt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden