Zu wenig Wurzeln in 2013, mehr Wurzeln in 2014 - Das Experiment


Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.351
So, die letzten Blumentöpfe sind gelehrt. Da es meine Erste Saison ist habe ich besonders die Wurzeln inspiziert. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Wurzelentwicklung bei allen Pflanzen erheblich schwächer als erwartet war. Die Wurzeln haben sowohl in den Töpfen als auch in den Blumenkästen bei weiten nicht so die Erde durchwurzelt wie ich es erwartet habe.

c. annuum 14 Liter Topf:
Wurzeln-1.jpg

Rocoto 40 cm Topf:
Rocoto-Wurzeln-1.jpg innen: Rocoto-Wurzeln-2.jpg

In vielen Fällen war noch deutlich der 13x13 cm Topf zu erkennen.

Sonstige Daten:
Aussaat 15.2.2013. Alle Pflanzen habe die zu erwartende Größe erreicht, die Ernte war sehr gut. Copo Tomaten Langzeitdünger + Hakaphos, nicht überdüngt, aber doch reichlich Dünger, Erde Aldi+Perlite+ z.T. etwas Quarzsand, locker, nicht verdichtet. Töpfe: 2cl Anzuchterde -> 7x7 cm Blumenerde -> 13x13 cm -> Endtopf, immer umgetopft, wenn der Topf gut, aber nicht extrem durchwurzelt war.

Eigentlich gibt es ja wenig zu klagen, die erste Saison war sehr erfolgreich. Trotzdem! :angry:

These:
Es waren genug Wasser und Nährstoffe vorhanden, so dass die Pflanzen keine weiteren Wurzeln bilden mussten.

Ich frage mich aber trotzdem, ob ich nicht noch erfolgreicher gewesen währe, wenn die Chilis ihre Töpfe komplett durchwurzelt hätten?
Was kann ich machen, um nächstes Jahr optimale Wurzeln zu haben?
Wie sehen Eure Wurzeln am Ende der Saison aus?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

hotShot

Dauerscharfesser
Beiträge
1.082
RE: Zu wenig Wurzeln in 2013

Das gleiche Problem hatte ich auch, als ich die Pflanzen rauszog bemerkte ich bei einigen, das sie locker in ein Litertopf gepasst hätten von der Wurzelmasse her... woran das liegt ist mir bisher weiterhin schleiferhaft... deswegen lese ich mal aufmerksam in diesem Thread mit :)
 

Habbi Metal

Würfelsspieler aus Leidenschaft
Ehrenmitglied
Beiträge
20.545
RE: Zu wenig Wurzeln in 2013

Genau zum einen Wurzelstimmulatoren......ist aber mehr was für die Anzucht, ansonsten kann das schnell ins Geld gehen.

Oder bessere Erde nehmen. Die Mischung aus z.B. verschiedenen Torfsorten, macht schon einiges aus. Bei dir sieht das teils etwas verdichtet aus.

Je nachdem wie viele Pflanzen man ziehen möchte, kann man seine Erden wählen.
Da ich nur maximal so 25 Pflanzen habe, nutze ich BioBizz Lightmix.
Zwar teurer als Supermarkterde, aber ich werde sie 2014 ein drittes mal (etwas aufbereitet) wiederverwenden.

Ansonsten gibt es TKS2 Erde in großen Gebinden, dort noch ein bischen Perlite rein.
Oder mal bei Gärtnern anfragen, ob sie etwas von ihrer Mischung verkaufen.

Gruß Christian
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.532
RE: Zu wenig Wurzeln in 2013

Das lag bestimmt an der Erde. Ich hatte meine Balkonchilis in Floragard Blumenerde, teilweise mit Zuschlagsstoffen (zuerst Blahtonbruch, später Perlite) und teilweise ohne. Die vier Chinensen hatten alle ihren Topf mit 25 Litern durchwurzelt.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.351
RE: Zu wenig Wurzeln in 2013

Auch wenn die Erde von Aldi war,sie machte einen sehr guten Eindruck. Nicht im geringsten zu vergleichen mit Billigerde, die ich vereinzelt schon gekauft habe.
An verdichteter Erde liegt es sicher nicht. Die ist wirklich sehr locker.

Kann es daran liegen,dass ich die Pflanzen sehr schonend umgepflanzt habe? Ich habe einen leeren Topf als Platzhalter genommen und dann die Erde in den großen Topf gefüllt, so dass am Ende ein Loch entstand, wo der Wurzelballen genau hereinpasste.

Hätte ich vielleicht besser die Wurzeln beschädigen sollen, und wenn, dann wie?
Ich denke darüber nach in dieser Saison bei jedem Umtopfen, an zwei gegenüberliegenden Ecken, von oben bis unten je ca. einen Zentimeter Wurzeln wegzuschneiden um das Wurzelwachstum in die neue Erde anzuregen. Ist das zu viel?

HotBoy was für Erde hast Du verwendet?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.532
RE: Zu wenig Wurzeln in 2013

Ich habe aber auch schonend umgetopft und immer den kompletten Wurzelballen in den größeren Topf gesteckt und Erde nachgefüllt. Meine Balkonpflanzen hatten aber auch dauernd Windbelastung. Vielleicht regt das etwas das Wurzelwachstum an, denn die Pflanze braucht dann mehr Halt.
 

capsicum perversum

Frostwächter
Beiträge
7.414
RE: Zu wenig Wurzeln in 2013

Du kannst den Wurzelballen sanft einreissen.
Einfach unten mit den Händen zwei mal auseinander ziehen,
also über Kreuz.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.351
RE: Zu wenig Wurzeln in 2013

Beschädige ich dabei nicht hauptsächlich im Wurzelballen die Wurzeln und rege dort das Wurzelwachstum an?
Ist es nicht besser die Wuzeln im äußeren Berich zu beschädigen?
 

capsicum perversum

Frostwächter
Beiträge
7.414
RE: Zu wenig Wurzeln in 2013

Wenn du sie bis zum Rand durch reisst, ist es ja auch im äusseren Bereich.

Ob innen oder aussen mehr Sinn macht, weiss ich aber nicht.
 

Hensel69

Chiliwahnsinniger :)
Beiträge
1.775
RE: Zu wenig Wurzeln in 2013

Ich denke es hatte auch mit dem Wetter zu tun!

Es war sehr nass und windig! Meine Chinesen und die Rocotos standen

ständig im Wind und durchwurzelten gut! Na ja die saufen auch wie Kühe!:w00t:

Die Windgeschützen bekamen durch den Regen sehr viel Wasser von oben!

Warum sollte sich die Pflanze dann ansträngen zu wurzeln wenn es ihnen reicht!

Nur ne Vermutung!

Gruß Hans
 
G

Gast3869

Gast
RE: Zu wenig Wurzeln in 2013

PH Wert der Erde.
Viele Fertigerden haben einen PH Wert bis zu 7.5 Der ist zu hoch.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.351
RE: Zu wenig Wurzeln in 2013

Welcher PH-Wert wird für Chilis als optimal angesehen?

Hier die Warendeklaration der Aldi-Erde: PH 5,4
Aldi-Gartenerde.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.351
RE: Zu wenig Wurzeln in 2013

Hier ist etwas zu lesen:

Topfgröße beeinflusst das Pflanzenwachstum
http://www.bionity.com/de/news/138670/die-frage-bei-der-wurzel-gepackt-topfgroesse-beeinflusst-das-pflanzenwachstum.html

Original Metastudie: http://www.publish.csiro.au/?act=view_file&file_id=FP12049.pdf

Kernaussagen:
  • Durchschnittlich 43 Prozent mehr Wachstum bei einer Verdopplung der Topfgröße
  • Faustregel: Pro Gramm Trocken-Biomasse der Pflanze sollte ein Liter Topfvolumen zur Verfügung stehen.
  • Die Pflanzen reduzieren in kleineren Töpfen die Photosynthese je Blattfläche.
  • Das reduzierte Wachstum kann nicht komplett durch weniger zur Verfügung stehende Nährstoffe erklärt werden. Auch Hydro-Pflanzen zeigen eine reduzierte Photosynthese und Wachstum, wenn das Wurzelwachstum eingeschränkt wird.
Irgendwie macht das ja auch Sinn, die Pflanze misst mit ihren Wurzeln wie viel Erde zur Verfügung steht. (ca. 50 Prozent der Wurzelmasse befindet sich direkt an den Topfwänden.) Abhängig von dem zur Verfügung stehenden Volumen hat sich anscheinend ein genetischer Erfahrungswert herausgebildet, wie mit den wahrscheinlich zur Verfügung stehenden Ressourcen optimal umzugehen ist. Wie viele Nährstoffe wirklich vorhanden sind weiß die Pflanze ja nicht. Daher ist auch das Wachstum in Hydrokultur begrenzt. Es muss ja verhindert werden, dass die Pflanze nach einigen Monaten des üppigen Wachstums feststellt: Upps, alle Nährstoffe verbraucht!" Basierend auf dieser Erkenntnis halte ich es für sinnvoll die Wurzeln beim Umtopfen im äußeren Bereich gezielt zu beschädigen um das Wurzelwachstum zu fördern. Es ist nur noch die Frage wie und in welchem Umfang. Mir ist aufgefallen, dass von dem ursprünglichen Wurzelblock 13x13 cm nur wenige lange Wurzeln ausgingen, der ursprüngliche Wurzelblock war häufig noch klar zu erkennen. Das passierte, obwohl ich immer zu einem Zeitpunkt umgetopft habe, wo die Durchwurzelung noch nicht sehr stark war.

Der 55 Liter Topf für meine Rocoto war anscheinend keine Fehlinvestition, auch wenn die 24 Liter von diesem Jahr nur begrenzt durchwurzelt waren.

Falls jemand in nächster Zeit eine ausgewachsene Chilipflanze killt, könnt er bitte ein Foto der Pflanze machen und das Trocken-Gewicht der Pflanze wiegen? (Pflanze zum Trocknen für ein paar Wochen im Keller oder der Garage kopfunter aufhängen.)

@Hansel69
"Warum sollte sich die Pflanze dann ansträngen zu wurzeln wenn es ihnen reicht!"
Irgendwie gebe ich Dir ja recht, trotzdem! Ich will mehr Wurzeln!!!!

Noch auszuwerten: Thema: Topfgröße und zwei Pflanzen in einem Topf.
Effects of rooting volume and nutrient availability as an alternative explanation for root self/non-self discrimination http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1365-2745.2006.01204.x/pdf
 

Oben Unten