Zu wenig Wurzeln in 2013, mehr Wurzeln in 2014 - Das Experiment

Krex

Chilitarier
Beiträge
2.083
Moin.

Ich finde diese Studie zum Wurzelwachstum sehr interessant. Ich habe mir darüber aber auch noch nie Gedanken gemacht. Wenn umgetopft wurde, dann wurden die Ringwurzeln einfach nach unten abgerissen, die Blume/Pflanze in die neue Erde gepflanzt und gut. ABer zum Glück gibt es hier ja auch Mitglieder die mit wissenschaftlicher Akribie vorgehen.

DANKE!

Anfänger2013 schrieb:
Das Ankleben müsste mit so etwas wie einem wasserfesten Panzerband erfolgen, da es einen fleißenden Übergang zwischen Topfwand und der Umlenkform geben muss. Eine Kante von einem Millimeter könnte die Wurzeln schon ungewollt umlenken.

Warum klebst du es nicht einfach mit SIlikon ein? Das ist wasserfest und du kannst saubere Kanten modellieren. Und allemal günstiger als Gaffatape.

Bis später.
 

Snoozel

Dauerscharfesser
Beiträge
692
Vielleicht sowas: http://www.gummi-plast.de/product_info.php/info/p7446_HR1626_Silikonprofile.html

Könnte einen Topf aber bestimmt schnell teurer machen als Airpots.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.654
Snoozel schrieb:
Vielleicht sowas: http://www.gummi-plast.de/product_info.php/info/p7446_HR1626_Silikonprofile.html
Könnte einen Topf aber bestimmt schnell teurer machen als Airpots.
Passt leider nicht, der Schwung nach oben, siehe Risikostein fehlt leider. Die Wurzeln müssen sanft in die neue Richtung geführt werden.
 

Krex

Chilitarier
Beiträge
2.083
AH, ich hab gedacht du hast schon solche Profile.
Mach dir doch aus nem stück Plaste/Plexiglas/Blech eine Negativform, so wie dein Wurzelabweiser aussehen soll.


Dann legst du mit Silikon eine dicke Naht auf die Seite wo du die Abweiser hinhaben willst und sprühst sie mit leichtem Spüliwasser ein. Dann ziehst mit der Negativform drüber und hast deinen flexiblen und Wasserdichten Wurzelabweiser. Und die Kanten kannst du mit nem Einweghandschuh und Spüliwasser auch gut glatt machen, so das du keine Kante hast.

Hoffe ich konnte dir das verständlich machen, wie ich es meine.

MfG
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.654
Danke für den Tipp mit der Negativform. Da ich mit Silikon wenig Erfahrung habe, habe ich erst 1x2 cm Kanthölzer als Basis angeklebt und dann mit einer Schablone (aus einer alten CD geschnitten) einzeln die Seiten geformt. Das nächste Mal werde ich darauf verzichten.

Da Ringwurzeln sich besonders an der unteren Kante entwickeln, habe ich zusätzlich unten ein 5 cm Holz angeklebt um die Wurzeln horizontal anzuheben.
20140430_141626-55l-Topf-klein.jpg

Gefäß 55 Liter, Abstand der Wurzelumlenker 17 cm. Aufgrund der Größe des Gefäßes habe ich mich für 2 cm hohe Umlenker entschieden. Bei kleineren Gefäßen reicht bestimmt auch 1 cm, da Wurzeln meist sehr dicht an der Topfwand wachsen.

Eigentlich halte ich Wurzelumlenker in derart großen Gefäßen für weniger notwendig. Gerade bei mittleren Endtöpfen 15-30 Liter und bei Anzuchttöpfen, in denen aus Platzgründen die Pflanzen lange bleiben müssen sehe ich das größte Potential. Meine 24 Liter Töpfe sind aber leider schon alle bepflanzt.

Bepflanzt wird der Topf nach den Eisheiligen mit einer Giant Rocoto. Im Herbst werde ich die Wurzeln herausschneiden und über das Wurzelwachstum berichten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Krex

Chilitarier
Beiträge
2.083
:w00t::w00t::w00t:

Das sieht super aus! Super Umsetzung. Und mit ein bisschen Übung kriegst du das auch in den "Kleinen" Töpfen hin.
und nun nur nicht vergessen die Ergebnisse zu dokumentieren.

MfG
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.654
Heute hatte ich ein Problem beim Umtopfen. Die Pflanzen waren zum Teil so groß, dass ich sie nicht mehr ohne erhebliche Gefahr umdrehen konnte. Also musste ich den Topf nach unten abziehen.

Besonders bei den Anti-Ringwurzeltöpfen ging das anfangs etwas schwerer, da sie mehr Kanten haben und daher nicht so leicht wegrutschen. Mit der Wirkung der Anti-Ringwurzeltöpfe bin ich weiterhin extrem zufrieden.
20140425_102656Anti-RingwurzeltTopf-klein.jpg


Meine Lösung aus der Küche: z.B. 1,79 bei Aldi
20140518_104847-Streichpalette.jpg


Mit diesem ca. 0,5mm dicken "Spachtel" kann man super an den Topfwänden entlangfahren und so die Wurzeln ohne Schäden von der Topfwand trennen. Die Anti-Ringwurzeltöpfe aber auch normale viereckige Töpfe ließen sich danach extrem leicht abziehen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Krex

Chilitarier
Beiträge
2.083
Super. Gibt es auch Bilder vo den Wurzelballen? Würde germ mal sehen wie dein System wirkt.
 

Krex

Chilitarier
Beiträge
2.083
Janee,is klar. Das war doch aber der gekaufte. Wie siehts bei deinen eigenen Töpfen aus? Oder hast du die nich in verqendung?
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.654
Den selbst optimierten 50 Liter Trog habe ich doch erst seit dem 30.4.2014!
Die Giant Rocoto ist dort vor 3 Tagen eingezogen. Im Spätherbst, nach der Ernte, werde ich die Wurzeln aus dem Topf schneiden, die Wurzelbildung analysieren und dann natürlich auch Fotos liefern.

Bitte gedulde Dich noch ein bisschen!
 

Krex

Chilitarier
Beiträge
2.083
Alles klar. Auf dem foto sa h der gatnich so groß aus.
Dann gutes gelingen.
 

Thyrannus

Chiligrünschnabel
Beiträge
66
Ich benutze sie noch nicht und kann daher noch keine Erfahrungswerte geben, aber superroot air pots sollen Ringwurzeln komplett verhindern indem die Wurzelspitzen austrocknet werden und die Pflanze dadurch angeregt wird mehr neue und verzweigt wurzeln zu bilden.

Umtopfen ist anscheinen viel einfacher da man die Töpfe "schälen" kann.

Und das gießen wird anstrengender da das Wasser an den Seiten herausrinnt und mehr verdampft.

http://www.youtube.com/watch?v=XB9uMcloOYI

ein anderes Forum wo sie über den Einsatz berichten:
http://thehotpepper.com/topic/39906-air-pot-benefits-for-pepper-plants/
 

Anhänge

  • airpots.jpg
    airpots.jpg
    74,6 KB · Aufrufe: 44

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.654
Ich hätte diese schon längst, wenn das Handling besser wäre. Beim Gießen fliest viel Wasser seitlich aus den Löchern.

Ein anderer Ansatz ist ein Gewebe, in dem sich die Wurzeln verfangen. Dies führt genauso zur Bildung von vielen neuen Wurzelverzweigungen. Der Nachteil von diesen Säcken ist aber, das sie nicht so windstabil sind.
http://www.growland.net/Root-Pouch-Pflanzcontainer
http://www.youtube.com/watch?v=HDhh2WST8Hs

Diese Kerle hat vielleicht eine gute Lösung:
http://www.youtube.com/watch?v=ptgJn15TmRM
http://www.youtube.com/watch?v=CVMIbsVDTWc
Walmart-Einkaufstaschen sind in den USA beliebt um Pflanzen zu züchten. Gründe: bessere Luftversorgung durch das Gewebe + das Gewebe ist wohl ein Wurzelfänger.

Sie kombinieren das Gewebe mit normalen Töpfen, in denen sie Löcher schneiden.

Gewebe einer Walmart-Einkaufstasche:
http://feibao.en.alibaba.com/product/672557713-213279475/Walmart_Carrefour_Sumsung_Shopping_Bag_Printing_Machine.html


Noch besseres Gewebe: bei 1:26 Min http://www.youtube.com/watch?v=9uk8fFSVZEM
Wenn jemand ein derartiges Gewebe kennt, wäre ich für einen Tipp dankbar.
 
Oben Unten