Etherflames erste Saison im Forum 2022


EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
Sieht gut aus bei dir! Hab mich auch mal durchgeschaut, gelesen und geliked ☺️


Gute Idee! Tatsächlich praktisch, wüsste in in 2 Tagen sonst zum Teil auch wieder nimmer...

Kleiner Punkt als Info, weiß nicht ob bekannt: Wenn die (mehr oder weniger) draußen stehen, wäre es besser die Gelbtafeln wegzumachen 😉 sonst könnten kleine Vögel da wohl was runterpicken wollen und selbst dran kleben bleiben.
Danke. Schön, dass meine Legende ihre Wirkung erzielt.

Die Gelbtafeln bleiben jetzt noch ein wenig bis nicht mehr Trauermücken eingefangen werden. Hatte wohl wettertechnisch falsch angepasst zu Gießen. Da haben sich dann ein paar von den kleinen Biestern bei mir eingenistet. Ich hoffe ja nicjt, dass sich da irgendwelche Vögel an meinen Chilis vergreifen. Sonst muss ich mir noch Vogelspinnen besorgen um meine Chilis zu beschützen 😂
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
So. Heute mal ein Sonntagsupdate am Samstag. Morgen hab ich keine Zeit.

Gestern hab ich mal ein wenig gegossen gehabt und und und die Leitfähigkeit des Abflaufwasser gemessen. War ziemlich hoch. Irgendwas zwischen 4000und 8000 μs/cm. Das is wohl zu viel, was ich hier so im Forum gelesen hab. Dann dürften die 4 Töpfe nacheinander erst mal in die Dusche. Hab die Erde ordentlich durchgespült. Das abtropfwasser hatte dann nur noch einen Wert um die 2000 μs/cm. Hatte mir dann ein wenig Sorgen um zu feuchte Erde gemacht, aber da heute und morgen sowieso hölle ähnliche Temperaturen vorkommen, wird das kein Problem sein.

Und da das Wetter wieder gut ist, zeigt sich bei zwei Pflanzen ein ordentlicher Wachstumsschub. Die Aji White Fantasy (AWF) und die Chie Chien (CC) haben massiv seitentriebe gebildet. Bei der AWF hängen sogar zwei Beeren. Die Formen sind sehr interessant. Auch die CC steht kurz vor der Blüte. Sogar an den Seitentrieben. Von Clusterbeeren ist zwar noch nichts zu sehen, aber ich lass mich überraschen. Die neuen Blätter der CC sehen noch ein wenig in Mitleidenschaft gezogen aus. Teils stark defomiert und braune Stellen. Aber das wird wohl nicjt mehr weg gehen. Die neuen Blätter die danach kommen werden wahrscheinlich wieder besser aussehen. Vielleicht war es ja auch der Höhe Salzgehalt in der Erde der das Problem verursacht hat.

IMG_20220618_115410.jpg


Die Sugar Rush Peach (SRP) und die Monkey Face (MF) haben jetzt voller Beeren und haben ihr Limit erreicht. Alle neuen Blüten verblühen einfach und fallen dann ab. Wird wohl nicht mehr mit der MFxCC Kreuzung diese Fruchtperiode. Aber für die CCxMF Kreuzung besteht noch Hoffnung da überall noch Blüten kommen an der MF. Für Pollen ist also gesorgt.

IMG_20220618_113750_edit_321420101723870.jpg
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
Ich glaub da sind Thripsen an meinen Pflanzen. Habe ich in den abgeblüten Monkey Face Blüten gefunden. Mal gucken was man da machen kann.

IMG_20220621_104302_edit_7020289894240.jpg
 

_hw_

Anbau Improvisateur
Beiträge
1.106
Ja, sieht in meinen Augen leider ziemlich eindeutig aus, v.a. das rechts nache einer recht weit entwickelten Thripslarve. 😒

Drinnen hatte und habe ich damit massiv Probleme, draußen regelt sich das zum Teil durch Natur, dass der Befallsdruck geringer wird. Paar wenige verkraftet ne Pflanze dann schon.
Ansonsten, falls du bspw. Neem zur Hand hast, das mit ins Gießwasser. Das löst dein Problem nicht ganz, aber killt schon mal die Larven, veringert einfach die Population auf lange Sicht. Dazu wenn keine direkte Sonne drauf kommt mit Wasser ansprühen kurz, die mögen das nicht so.
Mehr mach ich da nicht, einzelne Tiere waren mir (draußen) egal. Willst du alle los werden, müsstest du zu Härterem greifen, bspw. Spruzit oder Careo. Will ich persönlich aber ungern drauf haben und ist mir zu viel Aufwand, wenn es (draußen) der Pflanze nicht übermäßig gefährlich wird.
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
Ja, sieht in meinen Augen leider ziemlich eindeutig aus, v.a. das rechts nache einer recht weit entwickelten Thripslarve. 😒

Drinnen hatte und habe ich damit massiv Probleme, draußen regelt sich das zum Teil durch Natur, dass der Befallsdruck geringer wird. Paar wenige verkraftet ne Pflanze dann schon.
Ansonsten, falls du bspw. Neem zur Hand hast, das mit ins Gießwasser. Das löst dein Problem nicht ganz, aber killt schon mal die Larven, veringert einfach die Population auf lange Sicht. Dazu wenn keine direkte Sonne drauf kommt mit Wasser ansprühen kurz, die mögen das nicht so.
Mehr mach ich da nicht, einzelne Tiere waren mir (draußen) egal. Willst du alle los werden, müsstest du zu Härterem greifen, bspw. Spruzit oder Careo. Will ich persönlich aber ungern drauf haben und ist mir zu viel Aufwand, wenn es (draußen) der Pflanze nicht übermäßig gefährlich wird.
Da die Pflanzen draußen auf dem Fensterbrett stehen, haben sie ja irgendwie Kontakt zur Umwelt. Hier verirren sich auch ab und zu ein paar Insekten. Abends wird sowieso immer mit einer stark verdünnten Düngerlösung gesprüht, da die Erde vom Waschen noch ein wenig feucht ist und ich diese noch abtrocknen lassen will. Dann werd ich mir mal ein wenig von dem Neem besorgen. Hab ja schon vieles hier darüber gelesen, aber bisher hielt ich es nie für nötig da ich bisher kein Schadlingproblem hatte. Danke auf jeden Fall für den Tipp. Ich werd mich mal schlau machen.
 

_hw_

Anbau Improvisateur
Beiträge
1.106
Dann werd ich mir mal ein wenig von dem Neem besorgen.
Das Zeug wirkt jetzt nicht Wunder, aber es unterbricht die starke Vermehrung von vielen Schädlingen, da es meist deren Larven killt (bspw. TM, Thripse, Milben, ...). Dazu ist es einfach anzuwenden, recht ungefährlich (außer für Katzen soweit ich weiß) und einfach aufzubewahren.

Am besten fand ich es keine fertige Spritzmischung, sondern Neemöl gemischt mit Rimulgan zu kaufen. Das hält sich gut und man braucht nicht viel. Da muss man dann nur noch ein paar Tropfen ins Gießwasser und gut ist - geht schnell und einfach, lohnt sich auch für potentiell geringen Effekt. Und für etwas mehr Effekt einfach in ne Sprühflasche die Brühe und gut ist.

Man muss nur vor der Ernte aufpassen, da Früchte durch das Neem bitter werden können. Und die Gießkanne oder Sprühflasche danach ausspülen, sonst können die Rückstände schimmeln.
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
Hab mich noch ein wenig eingelesen zu dem Thema thripse. Scheinbar mögen sie keine Feuchtigkeit. Sind eher trockenliebende Insekten. Bis meine Bestellung da ist, hab ich mir erst mal mit einer improvisierten Sauna ausgeholfen. Kommt drauf sobald die Sonne nicht mehr direkt drauf scheint und morgens wenn die Sonne kommt wieder ab. Will die Pflanzen auch nicht kochen. Vielleicht behebt sich dadurch das Problem von allen. Musste leider feststellen dass selbst in den verschlossenen Knospen schon welche drin waren, als ich heute eine Blüte der Chie Chien emaskuliert habe um sie mit der Monkey Face zu kreuzen.

IMG_20220623_144515.jpg
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
So Sonntag muss geschrieben werden. Und los.

Die Thripsen sind bisher noch nicht unter Kontrolle. Aber die Schäden sind nur gering mehr geworden. Vielleicht hilft das saunieren ja.
Bei der Sugar Rush Peach und der Monkey Face passiert im Moment nicht mehr viel. Die SRP hat ein wenig Wuchs dazu gekommen, aber das wars dann auch. Blüten werden weiterhin fleißig abgeworfen. Die Aji White Fantasy hat nochmal ordentlich neue Triebe ausgebildet und auch endlich paar Beeren hängen. Leider sind es nicht mehr als eine Hand voll. Neue Blüten werden fleißig abgeworfen. Nunja. Ist halt so. Hab meinen Plan erfolgreich ausgeführten können (SRPxAWF und AWFxSRP). Und dann haben wir noch die Chie Chien. Die hat auch nochmal ordentlich Längenwachstum der Seitentriebe bevorzugt. Aber jetzt sind auch endlich Knospen dran die kurz vor der Öffnung stehen. Eine wurde Freitag schon entmännlicht und mit MF Pollen bestäubt. Anders rum wird es diese Fruchtperiode wohl nichts mehr, da die MF alles an Blüten abwirft. Vielleicht sind ja nach dem Ernten der MF noch ein paar CC Blüten da dann wäre die andere Richtung sich noch machbar. Mal sehen was passiert.

IMG_20220626_095053_edit_270705149363380.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
Sonntag, Updatetag, 3, 2, 1, go.


Meine beiden Baccaten Sugar Rush Peach und Aji White Fantasy sind in der letzten Woche noch einmal regelrecht explodiert. Beide bilden auch mächtig viele Blüten. Leider bleiben diese nicht dran und fallen alle ab, obwohl genug Schwebefliegen und Minibienen vorbei geflogen kommen und der Wind gut bläst. Die Menge die an Beeren dran hängt rechtfertigt nicht gerade die große der Pflanze. Oder anders rum. Naja mal sehen was in den nächsten Wochen passiert. Die Chie Chien hat ihre ersten Blüten geöffnet und sogleich die erste Blüte abgeworden die mit dem Pollen der Monkey Face bestäubt wurde. Also sind zwei weitere Blüten der CC dran glauben. Ansonsten haben alle seitentriebe fleißig Knospen ausgebildet die sich jetzt langsam alle öffnen. Auch sehr interessant, dass der Stempel aus der Blüte kommt, bevor sich die Blütenblätter öffnen. Und dann gibt's noch die Monkey Face. Die steht still im Moment. Minimales Wachstum aber sonst passiert nicht viel. Bissel Blütenabwurf. Hoffe ja dass bald mal irgendwas reif wird. Die SRP könnten ja eigentlich bald reif sein wenn man den 40-50 Tagen Glauben schenken darf.

IMG_20220703_142404.jpg


IMG_20220629_123955.jpg
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
Und da is schon wieder eine Woche um. Zeit zum aktualisieren.

Nachdem die Sugar Rush Peach und die AJI White Fantasy in den letzten Wochen enorm an große zugenommen haben, zeigen sich die nächsten Beerenansatze an den beiden Pflanzen. Die SRP zeigt an manchen Beeren die ersten Umfärbungen an den Spitzen. Bin echt gespannt wann es soweit ist. Kann mir aber gut vorstellen, dass es nicht mehr lange dauert, da schon neue Beeren wachsen. Bei der Monkey Face gibt es keine Veränderung. Ein paar Fette Beeren in Dunkelgrün und noch keine umfarbung in Sicht. Und die Chie Chien zeigt ihre ersten kleinen Beeren und viele große weiße Blüten. Jedes Mal wenn ich am Fenster sitze riecht es nach Gurke. Sehr interessanter Geruch. Leider wirft die CC ihre Blüten, die ich mit dem MF Pollen bestäubt habe immer wieder ab. Somit bleibt es bisher nur bei den Baccatenkreuzungen.

IMG_20220710_122942_edit_379054536311430.jpg


Und für die kommenden Monate hab ich mir wieder ein "kleines" Projekt in den Kopf gesetzt. Sobald die Baccaten a gereift sind und ich das Saatgut der beiden Kreuzungen habe, werde ich die F1 und noch ein paar Chinensen in kleinen Töpfen hochziehen. Hoffe die kommen mit den kleinen Töpfen klar und werfen zwei oder drei Beeren ab. Ist dann die Frage ob ich F1 und die Chinesen dann hier weiter führe oder einen neuen Beitrag eröffne 🤔. Naja ist ja noch ein wenig Zeit bis dahin.
 
Zuletzt bearbeitet:

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
Alles klar. Dann noch ein kleines Update hinterher.
Da mich sowohl die MF als auch die CC so dreckig angelacht haben musste ich noch mal Schere, Pinzette, einlagiges Klopapier, Zahnseide und Zettel rausholen. Diesmal Pflanze vom Fensterbrett geholt damit ich mich nicht so verrenken muss um an die Blüten ran zu kommen. Jetzt versuche ich noch ein letztes Mal die CCxMF Kreuzung und dann lasse ich es sein.

IMG_20220710_155314.jpg


Und wo ich die Pflanze mal von der Sonnenseite gesehen hab, ist mir aufgefallen dass die Knoten eine echt schöne Anthocyaninfärbung besitzen. Ist mir am Anfang schonmal aufgefallen kurz bevor sich die seitentriebe gebildet haben, aber irgendwie hab ich es dann wieder vergessen. Ein Bild dazu ist wie immer in den einzelnen Sortenbeitrag der CC.
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
Vorbereitung für das "kleine" Projekt sind im Gange. Dosen öffnen mit einem altem Nagelknipser hat sich als umständlich herausgestellt. Genau so doof war die Zange, auch wenn ich das Prinzip des Dosendekels verstanden habe. Dann ist mir Sandpapier in den Sinn gekommen. Eine kleine Evolutionsreihe der Ideen und Mittel die ich als Student zur Verfügung habe.
IMG_20220712_153541_edit_470714499864632.jpg

Netztopfe passen auch perfekt rein.
IMG_20220712_145310_edit_471622944155639.jpg

Jetzt müssen nur noch die Samen fertig werden.
 

EtherFlame

Jalapenogenießer
Beiträge
112
Und da is die woche auch schon wieder rum. Und zum Abschluss der Woche gibt's noch ein kleiner Wochenreport.

Da das Wetter die Woche wieder sehr warm wird, hab ich mich dazu entschlossen, meine chilis mal wieder unter die Dusche zu stellen und die Erde ordentlich durchzuspülen. Der EC Wert war diesmal in Ordnung mit um die 4.000-5.000. Allerdings war der pH Wert ziemlich im Keller. Zwischen 4,5 und 3,5 war alles dabei. Das ist schon ordentlich sauer und es würde auch die geringe Ausbeuten der Pflanzen erklären. Jetzt hab ich die Erde so lange gespült bis ich auf den EC Wert des Leitungswasser (0,4) gekommen bin und dann gab's noch einmal ein Tauchgang in Dünger mit einem eingestellten pH Wert von 6,5. pH habe ich mit Backpulver erhöht. EC lag dann bei etwa 3.000. Mal sehen ob es den Pflanzen schadet. Vielleicht ist hakaphos rot doch mit der richtige Dünger für mich. Sollte dann doch eher auf die Soft Varianten umsteigen.

Nunja und nun zu den Pflanzen. Die beiden Baccaten haben sich dazu entschieden ein Blütenmeer zu erschaffen. Dutzende Blüten die offen sind und ein Geruch verströmen den ich nicht zuordnen kann. Doch leider wird das Blütenmeer dann auch gleich wieder zu einem Regenschauer aus Blüten. Die Pflanzen sind mit ihren jeweils 10 oder 15 Beeren komplett überfordert und werfen die restlichen Blüten ab. Bei der Sugar Rush Peach ist es nicht ganz so schlimm. Hier kommt es langsam zur umfarbung und dadurch haben eine Hand voll Blüten den Übergang zur Beere geschafft. Diesmal sind auch ein paar typisch verschrumpelt Formen dabei. Bei der Aji White Fantasy hab ich leider auch zwei Beeren entdeckt, bei denen es nach Blütenendfäule aussieht. Ein paar Blätter innen drin würden auch leicht gelblich. Aber an sonsten sehen beide Pflanzen sehr kräftig aus. Bei der Monkey Face gibt es nur ein, zwei Triebe die etwas größer geworden sind aber ansonsten nichts spannendes. Bei der Chie Chien hingegen kommen nun lauter Blüten ins abblühen und kleine dünne Beeren Strecken sich dem Himmel entgegen. Auch hat es scheinbar mit der letzten Runde Kreuzung mit der MF geklappt. Vier kleine Beeren mit einem Zettel im den Hals wachsen mit an der Pflanze.
IMG_20220717_132956_edit_180307684929778.jpg


Diesmal gibt es auch ein Foto von unten, denn hier haben sich die ganzen AWF Beeren versteckt.
IMG_20220717_140307_edit_180487076479230.jpg


Ich hoffe, das die ganze Sache mit dem pH Wert mir meine Pflanzen nicht versauen wird. Aus jedenfalls ist es eine Überlegung wert, nächste Saison auf entweder richtige Erde umzusteigen, die den pH werd besser puffern kann, oder wenn mein Dosenkratky Versuch über die nächsten Monate klappt, dann komplett auf Erde zu verzichten. Ich sehe da zwar auch pH Probleme bei falschen Dünger für mein Wasser aber, erst mal abwarten.

Nehme auch gerne Meinungen entgegen zwecks pH hoch regulieren. Backpulver wird nicht die beste Lösung gewesen sein, aber das war das geringste Übel, was ich heute zur Hand hatte. Ansonsten hatte ich Rohrreiniger (NaOH) zur Hand gehabt. Aber was die Rohre frei macht, macht wahrscheinlich auch mein Fensterbrett frei. Kann mir gut vorstellen, dass KOH gut funktionieren könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten