Inas Chilis zum ersten Mal in der Öffentlichkeit

Ina

Chiligrünschnabel
Beiträge
96
Hallo zusammen!

2023 will ich euch meine Chilis nach 6 Jahren stümperhaftem Gepflanze auf kleinen Balkonen, winzigen Gärten und sogar unter widrigsten Bedingungen im verregneten England endlich präsentieren. Der Garten ist immernoch klein, aber irgendwann muss man ja mal anfangen 😊
Denn: ich habe hier still und heimlich viel gelernt und will euch dafür danke sagen und euch auch mal direkt ein paar Fragen stellen 😋
Außerdem macht es mir immernoch riesigen Spaß. Und mein Mann sieht inzwischen ein, dass das nicht mehr weg gehen wird ;-) Zum Geburtstag will er mir sogar eine Anzuchtlampe im Zelt basteln. Eventuell meldet er sich auch bald an und fragt euch um Rat 🤣

Ich arbeite bisher eigentlich gar nicht mit Kunstlicht. Ich habe 7 Fensterbretter mit Südausrichtung und habe es bisher irgendwie so hin bekommen.
Die Aussaat beginnt bei mir deshalb auch eigentlich erst Mitte/ Ende Februar. Aber letztes Jahr sind mir zum ersten Mal Früchte gar nicht reif geworden (Friars Hat/ Bishops Crown). Die standen ab Mitte September also noch zwei Monate im Wohnzimmer und das ist ja auch kein Zustand. Vor allem nicht mit einer 3- jährigen 🫣


Das ist meine Anbauliste für dieses Jahr:

C.annuum:
Buena Mulata
Thunder Mountain Longhorn
Anaheim
Joes Long Cayenne
Kashmiri Mirch
Chiltepin
Leutschauer Paprika
Köpük

C. baccatum:
Sugar Rush Peach Striped
Lemon Drop
evtl. Carrot Drop
Friars Hat

C. chinense:
Machu Picchu
Pimenta de Neyde
CGN 21500
Bolivian Bumpy
Carolina Reaper rot
Carolina Reaper orange
7 pot bubble gum
Habanero Cappucchino

C. frutescens:
Tabasco

Außerdem habe ich noch 4 Pflanzen überwintert. Von Kaltüberwintern kann man in unserem Keller eher nicht sprechen (ca. 16-19°C) und so sehen die Pflanzen auch aus. Alle hatten den ganzen Winter über Blätter und inzwischen haben sie schon Blüten. Sie standen auch an einem Südfenster und sehen eigentlich ganz glücklich aus. Jetzt habe ich die Fensterbank allerdings räumen müssen und die Pflanzen ins Warme geholt.
Ich mache morgen mal ein Foto.

Bei 28 °C keimt inzwischen auch was auf der Fußbodenheizung im Bad und mit der Aussicht auf Palmwedel erblicken die kleinen das Licht der Welt. (Leider, wie erwähnt, sehr wenig Licht)
20230303_203000.jpg

Und wer Planschbecken zweckentfremdet (mehr dazu in meiner Vorstellung) der macht auch nicht vor der Spielecke der Kinder halt!
20230303_202709.jpg

Hier vegetieren die Sprösslinge des nachts unter wenig Licht.
Aber so unglücklich sehen sie im Moment noch gar nicht aus, oder was meint ihr ?

20230303_202701.jpg


Jetzt habt ihr mal ein bißchen was von meiner Improvisation gesehen und ich freue mich immer über Kommentare oder Ideen.
In der Zwischenzeit lese ich fleißig weiter was ihr so treibt.

Ich wünsche euch allen eine gute Saison und mehr Sonne als in England 2021 !

Ina
 
Ich finde das sieht alle super(improvisiert)aus. Wünsch dir viel erfolg für dieses Jahr mit deinen Pflanzen.
 
Willkommen im Forum und viel Spass hier :thumbsup:

Ich finde "Improvisation" immer sehr spannend:woot:! Denn es muss nicht immer High Tech sein und oft führen viele Wege nach Rom! Hauptsache das Endergebnis stimmt
 
  • Like
Reaktionen: Ina
Ups, da kam meine Ermutigung ja schon zu spät! (Löschen geht schwer und was anderes stattdessen schreiben, lasse ich mal). Deine Liste ist auf jeden Fall riesig (viel größer als z.B. meine), also unbedeutend kann ich das nun erst recht nicht finden. :D
Ich wünsche Dir auf jeden Fall ganz viel Erfolg (es sieht auf jeden Fall alles viel versprechend aus, da kann eigentlich nicht viel schiefgehen). Und ich freue mich auf künftige Bilder von Dir.
 
  • Like
Reaktionen: Ina
So hab ich auch mal angefangen, bevor ich meinen Bunker hatte😁
Überall in der Bude die Pflanzen verteilt🤣
Schaugt guad aus, weida so🤘
 
Wie angekündigt zeige ich euch heute mal meine vier Kronjuwelen 🤣
Ich bin stolz auf die Kleinen, dass sie den Winter ohne Schädlingsbefall überstanden haben. Jetzt stehen sie am Südfenster im WZ bei ca. 21-22°C.

Meine Liebste aus 2022:
Habanero Cappucchino
20230305_161033.jpg


Tabasco
20230305_160932.jpg


7 pot Bubblegum
(Habe gestern aus Versehen einen Ast abgebrochen 😪 und versuche mal einen Steckling draus zu machen ... vor allem um zu sehen wie gut das geht)
20230305_161122.jpg


und die Biquinho meiner Tochter zu überwintern wurde ich auch genötigt 🫡
20230305_161211.jpg


Wann topft ihr eure Überwinterer um? Gebt ihr im Frühling Dünger? Und werden Sie bei euch irgendwann mit Kunstlicht beleuchtet?
Fragen über Fragen tun sich auf ...
 
Wann topft ihr eure Überwinterer um
Wenn die wieder in einen Topf kommen ist es eigentlich egal wann Du das machst. Und ja, klar muss man düngen, denn irgendwann ist das Substrat ja ausgelutscht. Bei neuem Substrat brauchst ein paar Wochen nicht zu düngen.
Kürze deinen Steckling etwas ein und kürze die Blätter mit einer Scheere auch etwas ein. Bei zuviel Blattmasse kommt der Steckling mit dem Wassernachschub sonst nicht hinterher.
Das Glas in dem der Steckling steht mit etwas abdunkel, z.B. Alufolie, da sonst in dem Wasser Algen und sontiges gute Bedingungen finden um sich zu vermehren. Ab und an mal ein Wasserwechsel machen.
Meine Zöglinge bekommen keine zusätzliche Beleuchtung....
Viel Spaß und etwas Glück für deine weitere Saison.
 
@Echeveria danke für die hilfreichen Tipps!
Ich werde dem Steckling zu Leibe rücken! Und den Winter-Chilis ein bißchen Dünger gönnen 😆
Das hat mir das Bauchgefühl schon geraten gehabt, aber es ist super das bestätigt zu bekommen. Mit den größeren Töpfen werde ich mal aus Platzgründen noch etwas warten. Inzwischen blühen die Winter Chilis auch schon recht ordentlich.
20230313_145135.jpg


Gestern habe ich die Gunst der Stunde genutzt und es gab bei 20°C ein Sonnenbad für alle!

20230313_144315.jpg


Morgen soll meine neue Lampe kommen. Dann ist es hoffentlich vorbei mit den langen Hälsen bei den kleinen Chilis.
Es ist die Spider Farmer SF300 geworden. Habt ihr damit Erfahrungen? Ich habe sie empfohlen bekommen und das ist so ein Thema in das ich mich ungern hinein fuchse 😮‍💨. Also hab ich einfach auf die Empfehlung gehört.
Ein passendes Regal gäbe es im Keller. Allerdings bringt nur der Heizungskeller 20°C. Die anderen Räume sind mit 17°C etwas kalt. Ich überlege mir @Edi als gutes Beispiel zu nehmen und in die Bunkerzucht einzusteigen. 😆
So hab ich auch mal angefangen, bevor ich meinen Bunker hatte😁
Überall in der Bude die Pflanzen verteilt🤣
Schaugt guad aus, weida so🤘

Die nächsten Tage wird es mal ein Update - hoffentlich mit Tabelle - geben, wie es um die Keimrate bisher so steht.
Sieht aber bisher ganz okay aus 😁
 

Anhänge

  • 20230313_144303.jpg
    20230313_144303.jpg
    898,4 KB · Aufrufe: 59
Hello alltogether,
ich habe mir den Steckling vorgenommen. @Echeveria was sagt dein fachkundiger Blick? Hab ich genug weg genommen?
Auch wenns eine Küchenschere war - ich hab sie zumindest desinfiziert. 😆
Vorher - nachher
20230315_084505.jpg 20230315_084753.jpg
Und wird da jetzt was draus? Dauert bestimmt ... Bisher sind keine Wurzeln oder Neuaustriebe zu sehen. Ich bin einfach unfassbar ungeduldig bei sowas - und verwöhnt von den Zimmerpflanzen. Von meinen Efeututen schneid ich einen Steckling ab und der hat 10 Tage später dicke Wurzeln.

Heute kam auch meine neue Lampe. Wurde auch höchste Zeit. Man könnte meinen hier wäre ein Spargelanbaugebiet.
Allerdings hab ich mir diese PPFD Meter - App besorgt und zum Vergleich mal bei Sonnenschein am Südfenster und direkt unter der Lampe gemessen.

Links ist Fenster, rechts ca 10 cm unter der Lampe
Screenshot_20230316_131321_PPFD Meter.jpg Screenshot_20230316_131338_PPFD Meter.jpg

Und jetzt frage ich mich ob die Lampe ausreicht ... Und ich bin positiv überrascht von meinem Fenster. Wenn da jetzt etwas länger und öfter die Sonne scheinen würde, dann wäre das alles kein Problem.
Stellt ihr eure Pflanzen immer von A nach B? Also morgens von der Lampe ans Fenster und abends zurück? Klingt anstrengend und spricht definitiv gegen die Idee mit dem Bunker. Da müsste ich auch noch von Keller nach oben. Oder reicht eine Beleuchtung mit ca. 500 PPFD im Durchschnitt?
Oder ich installiere die Lampe im Wohnzimmer, baue eine Verlängerung ans Fensterbrett, besorge mir eine smarte Zeitschaltuhr, die ich von unterwegs steuern kann und sobald die Sonne ordentlich raus kommt, schalte ich die Lampe ab.

Falls hier jemand dazu eine richtig gute Idee hat, bitte melde dich!
 
Mit den 30 Watt kann man prima am Fenster zusätzlich die Pflanzen beleuchten,ist auch im Regal oder in einer kleinen Box zur Anzucht ganz gut geeignet.
Gegen den großen Fusionsreaktor da draußen kommt das Lämpchen natürlich nicht an.☀️
 
  • Like
Reaktionen: Ina
Zurück
Oben Unten