Anbau 2020 / Projekte 2021


Ben Jholokia

Chiligrünschnabel
Beiträge
47
Hallo zusammen,

letzte Saison habe ich leider keine Chilis mehr im großen Stil anbauen können - seit 01.01.2020 habe ich aber relativ unerwartet doch noch einen Schrebergarten mit 90 qm2 Anbaufläche und Gewächshaus bekommen. Dazu bin ich umgezogen und habe jetzt mehr Platz am Balkon. Dieses Jahr geht´s also wieder richtig los!

Wegen Umzug und Nachwuchs hat sich alles ein wenig hinausgezögert, deswegen hinke ich was die Pflanzengrößen angeht gefühlt doch gewaltig hinterher. Trotzdem hier meine Liste für dieses Jahr:

Weniger scharfe Chili´s/Paprika:

  • Pepperone Piccante Lungo
  • Tolli´s Sweet
  • Friariello di Napoli
  • Piquillo
  • Xian Horn
  • Aji Cachucha/Dulce
Hier der Versuch, vor den Eisheiligen zu schützen (hat wunderbar funktioniert, waren ja auch nur bis 2 Grad runter in München):

20200510_150128.jpg

Scharfe Sorten:

  • Jay´s Peach Ghost Scorpion
  • Apocalypse Chocolate
  • Fatalii
  • Foodorama Scotch Bonnet Yellow

Alle Sorte baue ich ihm Freiland an (aktuell 34 Pflanzen), die scharfen zusätzlich noch je eine Pflanze im Gewächshaus (+4) und am Balkon(+4).



Ich begleite dieses Jahr mein aktuelles Projekt in diesem Faden - gleichzeitig geht es mir aber hauptsächlich um die Vorbereitung für nächste Saison.
Denn auch wenn man ja ganz gerne einen Baum für seinen neuen Sprößling pflanzen kann, würde ich ihm gerne eine neue Sorte widmen. Bis er ansatzweise Chilis essen kann, dürfte sie dann ja auch stabil sein :happy:.

Ziel ist eine Superhot mit einer milden Annum zu kreuzen. Gefährlich soll sie aussehen, klein und runzlig bleiben, möglichst aber noch essbar sein.

Hierzu möchte ich

  • Apocalypse Chocolate
    x Friariello di Napoli
  • Jay´s Peach
    x Aji Cachucha
  • Jay´s Peach
    x Friariello di Napoli

Die Preisfrage ist für mich aktuell: gibt es mittlerweile eine Erkenntnis dazu, ob Mutter oder Vater unterschiedlich stark vererben bzw. ergibt sich zumindest ein Vorteil aus schnellerer Reife bei Anuums als Mutterpflanze o.ä.? Ich erinnere mich, vor Jahren hier dazu mal Mutmaßungen gelesen zu haben aber ich habe dazu nichts aktuelles gefunden.

Ich freue mich wieder hier zu sein und danke Euch schonmal vorab für Anregungen.
 

capsicum perversum

burning shadow
Beiträge
10.399
Willkommen zurück, @Ben Jholokia!

Erstmal Glückwunsch zum Nachwuchs und zum neuen Garten! :thumbsup:
Jay´s Peach und Aji Cachucha sind beides Chinense.
Trotzdem wäre es bestimmt eine interessante Mischung.

Bei deiner Frage kann ich dir leider nicht helfen, da hab' ich keine Ahnung von.

Ich wünsch' dir aber viel Spass und Erfolg dabei und freue mich auf deine Ergebnisse.
Alles Gute auch für deine 2020er Saison!
 

TrinkJoghurt

Habanerolecker
Beiträge
434
Hey @Ben Jholokia , schön dass du wieder Zeit gefunden hast! :)
Glückwunsch zum Nachwuchs und zum Garten ;)

Bei Kreuzungen bin ich leider raus, werde aber interessiert mitlesen, was so bei rumkommt.

Wünsche dir eine erfolgreiche späte 2020er Saison! :)
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
11.509
Willkommen zurück!! Ich freue mich auf Bilder zu deinem Anbau, der Garten sieht super aus :)
 

Ben Jholokia

Chiligrünschnabel
Beiträge
47
Vielen Dank für die Glückwünschen.

@capsicum perversum : ich wollte bewusst auch eine reine Chinense züchten. Der Geschmack ist mir lieber und die Art der Schärfe vertrage ich besser. Aber auch wenn ich aus Prinzip gerne so scharf wie möglich züchten will, muss man ehrlich bleiben: 1.000.000 Scoville machen mir beim normalen Essen auch nicht wirklich Spaß.

Am Wochenende komme ich wieder dazu, Bilder zu machen. Dann gibt´s einen genaueren Gartenrundgang!
 

Oben Unten