[in Bearbeitung] c. praetermissum


germanico

c. ex(tr)imium
Beiträge
205
Name: capsicum praetermissum

Andere Namen:
cumari

Art: Capsicum praetermissum

Herkunft: Südbrasilien

Schärfe: mittelscharf bis scharf

Wuchs: buschiger Wuchs bis 3m Höhe

Reifung: von grün nach gelb-orange oder orange oder orange-rot

Reifezeit: mittel-lang

Frucht: kleine ovale Beeren zwischen 3 und 8mm

Geschmack/Geruch/Aroma: typisches und sehr intensives Baccatum-Aroma.

Verwendung: getrocknet und frisch in der Küche als (Schärfe)Gewürz

Beschreibung: c. praetermissum sieht ihrer nächsten Verwandten, der c. baccatum, zum verwechseln ähnlich - zumindest bis es Blüten gibt. Zuvor lassen sich Unterschiede im Grunde nur durch mitunter leicht behaarte Zweige und Blätter feststellen, die aber auch bei einigen wenigen Baccatum-Sorten vorkommen. Die Blüten selbst sehen aus, wie eine Baccatum-Blüte, um die man mit einem lila Edding einen Rand gemalt hat. Die Beschreibung gilt mehr der Gattung als einer Sorte - denn von "cumaris", wie die nicht selten am Südbrasilianischen Straßenrand zu findenden wilden Praetermissums, Baccatums und manchmal auch Chinensen genannt werden, gibt es vermutlich hunderte Sorten, von denen viele überhaupt nicht detailliert beschrieben sind.

Eigene Erfahrungen: c. praetermissum wachsen schnell, tragen allerdings erst recht spät die ersten Blüten. Von den ersten Blüten bis zur fertigen Frucht dauert es dann auch wieder eine ganze Weile, so dass sich Überwintern durchaus empfielt. Im zweiten Jahr tragen die Büsche hunderte kleiner Beeren, die allerdings ziemlich lange zum abreifen brauchen.

Bilder:

Weitere Infos:
 

Oben Unten