[in Bearbeitung] Capsicum lanceolatum


D

Deleted member 4964

Gast
Name: Capsicum Lanceolatum

Andere Namen: ---

Art: Capsicum lanceolatum

Herkunft: Guatemala/Honduras

Schärfe: keine bis sehr leicht

Wuchs: buschiger Wuchs bis 1,5m Höhe

Reifung: von grün nach orange

Reifezeit: mittel

Frucht: runde Beeren zwischen 4 und 8mm

Geschmack/Geruch/Aroma: süßlich aber mit schwer zu beschreibender "muffiger" Note.

Verwendung: Pflanze sieht schön aus. Keine Küchenanwendung bekannt.

Beschreibung: c. lanceolatum unterscheidet sich optisch stark von den meisten anderen Sorten. Die einzelnen Triebe erinnern durch Blattform und -anordnung stark an kleine Palmenwedel. Die Pflanze wächst in großen Pflanzgefäßen schnell zu einem großen und dichten, aber recht niedrigen Busch heran. Hochgebundene Triebe erreichen dabei eine Höhe von etwa 1,5m. Die Blätter sind sehr dunkel, länglich und haben einen leicht gezackten Rand und können vereinzelt Haare aufweisen. Die Beeren hängen an langen Stielen, die zuvor von äußerst Dekorativen Cremeweiß-Lila-farbenden Blüten besetzt sind.

Eigene Erfahrungen: Ertrag im ersten Jahr tendiert bei vielen Pflanzen gegen Null, wenngleich auch dutzende Blüten vorhanden sein können. Ab dem zweiten Jahr steigt der Ertrag drastisch und in Abhängigkeit von der Größe des Topfes und der Pflanze selbst sind über 100 Beeren problemlos möglich. Die Pflanze selbst ist sehr anspruchslos, kommt mit wenig dünger aus, liebt aber feucht warmes Klima und gut gegossen zu werden.

Bilder:





Weitere Infos:
http://chiliforum.hot-pain.de/threads/capsicum-lanceolatum.564/
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

germanico

c. ex(tr)imium
Beiträge
205
Name: Capsicum Lanceolatum

Andere Namen:
---

Art: Capsicum lanceolatum

Herkunft: Guatemala/Honduras

Schärfe: keine bis sehr leicht

Wuchs: buschiger Wuchs bis 1,5m Höhe

Reifung: von grün nach orange

Reifezeit: mittel

Frucht: runde Beeren zwischen 4 und 8mm

Geschmack/Geruch/Aroma: süßlich aber mit schwer zu beschreibender "muffiger" Note.

Verwendung: Pflanze sieht schön aus. Keine Küchenanwendung bekannt.

Beschreibung: c. lanceolatum unterscheidet sich optisch stark von den meisten anderen Sorten. Die einzelnen Triebe erinnern durch Blattform und -anordnung stark an kleine Palmenwedel. Die Pflanze wächst in großen Pflanzgefäßen schnell zu einem großen und dichten, aber recht niedrigen Busch heran. Hochgebundene Triebe erreichen dabei eine Höhe von etwa 1,5m. Die Blätter sind sehr dunkel, länglich und haben einen leicht gezackten Rand und können vereinzelt Haare aufweisen. Die Beeren hängen an langen Stielen, die zuvor von äußerst Dekorativen Cremeweiß-Lila-farbenden Blüten besetzt sind.

Eigene Erfahrungen: Ertrag im ersten Jahr tendiert bei vielen Pflanzen gegen Null, wenngleich auch dutzende Blüten vorhanden sein können. Ab dem zweiten Jahr steigt der Ertrag drastisch und in Abhängigkeit von der Größe des Topfes und der Pflanze selbst sind über 100 Beeren problemlos möglich. Die Pflanze selbst ist sehr anspruchslos, kommt mit wenig dünger aus, liebt aber feucht warmes Klima und gut gegossen zu werden.

Bilder:

Weitere Infos:
 

baum89

Chilitarier
Beiträge
2.269
Ich bin leider etwas unerfahren in welcher Form hier Ergänzungen gemacht werden dürfen.

Erstmal hätte ich noch ein paar Bilder













Eigene Erfahrung: Bei mir persönlich hat die Pflanze bereits im ersten Jahr gut getragen. Da sie jedoch in erster Linie bitter schmecken, sehe auch ich keine wirkliche Verwendung für die Früchte.
 

oophag

Baccatarier auf Abwegen...
Ehrenmitglied
Beiträge
9.648
Ergänzungen darf man nicht nur machen, die sind sogar stark erwünscht!

Vielen Dank!
 

Oben Unten