Chilis zur Deko konservieren - Aber wie?

Caballiero!

Des brennt zwoa moi!
Beiträge
19
Ich wollte mir ab diesem Jahr von jeder Sorte die schönste Chili aufheben und als Deko ins Wohnzimmer stellen. Mein erster Versuch war mit Spiritus: Mit einer Spritze habe ich die Chilis mit Spiritus gefüllt und in ein Schraubglas (ebenfalls mit Spiritus gefüllt) gegeben. Nach kurzer Zeit habe ich dann u.a. bei den Habanero Chocolate eine Entfärbung festgestellt: Die Chili wurde blasser und die Flüssigkeit bräunlich. Ok, nächster Versuch: Öl. Dieses mal gab es keine Entfärbung, aber nach kurzer Zeit haben sich die Chilis aufgebläht und haben Risse bekommen. Als ich dann ein Glas geöffnet habe... *würg* - Bäh! Das hat vielleicht gestunken, sag ich Euch :(

Hat hier jemand sowas schon mal versucht und vielleicht sogar geschafft?
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
11.326
Habe ich zwar noch nicht selber versucht, könnte mir aber vorstellen, dass das mit Epoxidharz/Gießharz gut klappen könnte.
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
2.744
Epoxidharz ohne vorherige Behandlung von der Chili kann ich mir nicht so richtig vorstellen, jeder der mal etwas fermentiert hat kennt ja das Prinzip, auch ohne Sauerstoff können manche Bakterien sehr gut arbeiten und organisches Material zersetzen, ich glaube da hat man recht viel Arbeit und nach ein paar Tagen/Wochen nur noch wenig Freude am Objekt.

Silicagel benutzen ja einige auch um andere Sachen auszutrocknen, soll wohl recht schonend sein, kann man mal mit einer Chili probieren, allerdings müsste man dazu sicher auch ein bisschen was in die Beere reinfüllen damit das gut wirkt. Eine experimentellere Methode wäre die Blumenkonservierungsmethode mit Glycerin, da werden Blumen mit einer Glycerin-Wasser-Mischung gegossen, das Glycerin verdrängt das Wasser aus den Zellen und macht sie somit haltbar während sie ganz frisch aussehen. Aber ob das mit einer Chili klappt - gute Frage. Vorallem da die Blumen das Glycerin ja aktiv über die Leitbahnen aufnehmen, mit einer einzelnen Chili könnte man die höchstens einlegen, aber da bezweifle ich dass das so gut klappt.
Vorschlag: Sanft mit 30°C-35°C trocknen und dann in Epoxidharz eingießen, sieht zwar etwas anders aus aber wenigstens bleibt die Farbe dann halbwegs echt erhalten.
 

Hexenfeuer

Chiligrünschnabel
Beiträge
67
Egal was Du machst, muss das Wasser aus der Frucht. Nur so kannst Du den Gammelprozess stoppen. Die Verwendung von Glycerin bei Rosen ist auch nur der erste Schritt vor der eigentlichen Trocknung, um vor allem die Farbe zu erhalten. Durch Lichteinfall wird hier z.T. Chlorophyll in der Fruchthaut abgebaut. Ich habe gelbe konservierte Chilis, vakuumverpackt, die nun nach ca. 3 Jahren nur noch blassgelb sind.
 

Chili-Angler

Chilitarier
Beiträge
2.387
als Deko ins Wohnzimmer stellen.
Mh.. da fällt mir nur eins ein dein Gefrierschrank muss ins Wohnzimmer. Die Chili mit wasser einsprühen und einfrieren so das es eine schöne dünne Eisschicht gibt. Jedesmal wenn du an den Gefrierschrank gehst freust du dich an deinen Chilis;).

Frag doch mal bei nem Tierpreperator für Fische. Vielleicht können die Dir weiterhelfen.

Vielleicht kanns du die Chili auch in formgießen. Dann müsstest du dir die Form anhand deiner Chili machen. Ist dann zwar nicht die Orgiale sieht aber so aus.
 

Patrick83

Jolokiajunkie
Beiträge
2.881
Keine Ahnung ob's funktioniert, aber ich würde mal trocknen und dann mit Haarspray oder Klarlack versuchen..
 

meteor_andy

Chiligrünschnabel
Beiträge
88
Eine gewisse Entfärbung wirst du durch UV-Lichtanteile immer haben.
Ich würde die Glycerin Methode versuchen. Obwohl der Einwand von @C18H29NO3 bzgl. Mangel an Leiterbahnen durchaus gerechtfertigt ist.
Hier und hier wird es einmal mit und einmal ohne vergälltem Alkohol durchexerziert.
 

Caballiero!

Des brennt zwoa moi!
Beiträge
19
Danke für die vielen Ideen. Aber die mit dem Tierpräparator halte ich für am naheliegensten, Danke Chili-Angler. Jetzt mal ehrlich, wenn man so ein Prachtexemplar wie z.B. von der Reaper hat, wie es ein Maler nicht besser hinbekäme... Wer will sich sowas nicht gerne aufbewahren. Ist auch für Besuch eine interessante Sache "Sog amoi, wos isn deees? Schaugt de greislig aus" :laugh:

Edit: Das ganze läuft wohl also per Gefriertrocknung ab. Puuuhhh... muss mal gucken ob ich noch Stickstoff rumliegen hab :laugh:
 
Zuletzt bearbeitet:

Harald13

Carnivore
Beiträge
993
Salz/Essiglake nimmt nicht so viel von der Farbe auf.
Du könntest auch mal einen ganz hellen Honig oder Zuckersirup probieren, beides entzieht Wasser
 
Oben Unten