Datschlandia

HotJoy

Dauerscharfesser
Beiträge
967
Moin,

war etwas überfordert in welches Unterforum ich es denn nun packen soll... aber nun denn.

Ich möchte mich gern vom Familiengarten lösen, weil die Kommunikation einfach zu schlecht ist und ich wahrscheinlich mehr Platz brauche, als sie mir geben können, da kam mir doch gestern bei der Googlesuche dies ins Auge gesprungen: https://www.datschlandia.de/

Eigentlich perfekt, aber mir kommen dann nach Abschicken des Formulares doch einige Fragen auf. Kennt das denn jemand von euch? Wird es noch aktuell betrieben? Ist es seriös/zuverlässig?

Ich versuche mein Glück weiterhin auch noch bei kleinanzeigen und werde ein paar Zettel aufhängen, wäre aber toll, wenn es über diese Plattform klappt, da ich dann nichts großartig erklären muss, da alle Beteiligten wissen, worum es geht. Wenn das Ding zu was taugt, vielleicht auch eine nennenswerte Weiterempfehlung hier für das Forum?
 

HotJoy

Dauerscharfesser
Beiträge
967
Naja, die Internetpräasenz existiert zwar, aber gemeldet hat sich dort niemand. Wurde wohl ohne Ankündigung eingestellt oder wie auch immer....
 

capsicum perversum

Frostwächter
Beiträge
7.655
Och Mist, das ist ja doof.
Und jetzt hast du noch keinen eigenen Garten?
Zettel aufhängen, wie du ja schon angemerkt hast, ist durchaus empfehlenswert.
Auch die Vereine mal abzuklapper und dort die Leute fragen, ob wohl jemand seinen Garten aufgeben will,
würde ich dir empfehlen.
So ein Verein ist doch meisst ein kleines Dorf, wo jeder jeden kennt und fast jeder über sowas bescheid weiss.
 

HotJoy

Dauerscharfesser
Beiträge
967
Ich hatte für dieses Jahr zufällig jemanden kennengelernt, der das Angebot Platz gegen Gartenarbeit angenommen hat. Chilis mag er auch, so hat sich zumindest eine gute Bekanntschaft entwickelt.

Nächstes Jahr könnte ich wieder hin (aber weniger Platz, weil ich ihn mit Gemüseanbau infiziert habe :D), dabei weiß ich nicht, ob es nächstes Jahr überhaupt ne Saison geben wird. Die überwinternden Rocotos sollen zwar auf jeden Fall wieder raus, aber möglichst viel näher an meiner Wohnung, weil extra Fußweg einfach der Zeitfresser schlechthin ist. Andere Möglichkeit wäre sie quasi zu "vermieten". Jemand kümmert sich um sie komplett für die Saison und kann die Ernte behalten. Aber so verrückt wären wohl nur die Forenmember hier. :roflmao:

Aber danke für das Anstupsen des Threads, regt mich selbst nochmal an, aktiver zu werden.
 
Oben Unten