Die besten Spareribs-Rezepte


Kiwi58

Chilitarier
BeitrÀge
2.204
Hallo Grillfreunde,

am Sonntag soll es auf unserem Pellet-Smoker-Grill leckere Spareribs geben.
Welches sind den eure Lieblings-Rezepte 😍
 
Hi,
ich hab letztens dieses hier mal ausprobiert:

https://cookidoo.de/recipes/recipe/de-DE/r245482

Ist zwar fĂŒr deb Thermomix, geht aber auch ohne. Einfach den Sauce mischen und 10 Minuten kochen lassen.
Den Rub mischen, einreiben und ne Weil einziehen lassen.

Dann Spareribs in Alufolie einpacken und ca. 1,5 Stunden bei 180°C Grillen oder in den Backofen.
Anschließend etwas ruhen lassen, mit der Sauce einpinseln und einmal per Vollgas auf den Grill.

War ganz lecker.

Wobei ich das nÀchste Mal auch noch ein anderes Rezept ausprobieren möchte. Nicht weil es schlecht war, eher um Mal etwas zu optimieren und schauen was noch geht.
 
Meine Favoriten sind noch immer die 3-2-1 Ribs. Habe auch schon viele Rubs getestet und bei den GĂ€sten kommt Magic Dust immer am besten an.

Also Ribs von der Silberhaut befreien, Rub drauf und erstmal 3 Stunden bei 120°C rÀuchern.
Anschließend mit Butter, BBQ Soße und braunem Zucker in Alufolie einschlagen und 2 Stunden bei 140-150°C garen.
Anschließend die FlĂŒssigkeit aus den Paketen auffangen und mit etwas BBQ Soße vermengen. Ribs wieder aufs Rost fĂŒr eine Stunde bei 120°C und mehrmals mit der gerade hergestellten Soße einstreichen.
 
Vielen Dank, @Bird's Eye, @Djork und @Meteora 360 :thumbsup:

Spareribs sind besorgt, die Zutaten fĂŒr den Magic Dust sind auch vorhanden.
Mal sehen, wird wohl in etwa so werden wie die 3-2-1 Ribs. Nur das ich an Stelle von Alufolie ein spezielles Papier nehmen werde.
Wir sind jedenfalls gespannt...:happy:
 
Mein aktuell bevorzugtes Rezept fĂŒr Spareribs habe ich an folgender Stelle gefunden:

https://www.grillfuerst.de/magazin/grillrezepte/spareribs-grillen/amp/

Absolut lecker und richtig zart :happy:
Allerdings habe ich die Sweet Chili Sauce weggelassen und Chili-Flocken in die BBQ-Sauce gegeben.

Die Zubereitungszeit von zwei Stunden bewegt sich noch im Rahmen und kostet nicht den halben Tag fĂŒr 25 Minuten Genuss (mag nicht jeder so sehen aber halt meine Sichtweise).

Anstatt der beschriebenen Alufolie habe ich eine Edelstahlform verwendet und diese abgedeckt.

Einfach mal ausprobieren, es lohnt sich.

Viele GrĂŒĂŸe
Arthos
 
Zuletzt bearbeitet:

ZurĂŒck
Oben Unten