Diskussion: Rocoto Canario (cap. pubescens)


onkelhotti

Jolokiajunkie
Beiträge
4.656
Danke Vasco für die tolle Beschreibung ,werde dieses Jahr öfters hier mal rein schaun müssen, damit meine kleinen wissen wie sie mal werden sollen. :D
 

Tin

Jalapenogenießer
Beiträge
152
Vasco, danke für die Beschreibung und vor allem die tollen Bilder.
Das mit dem buschigen wuchs kann ich bestätigen, bis jetzt hat meine (Anfang Oktober ausgesähte) Canario bei einer Höhe von ca. 30 cm einen "Umfang" von 70 cm. Auch ist sie eine enorme "Saufziege" die auch öftere Düngergabe mit Hakaphos blau verträgt (5 g auf 10 Liter).

Was mich irritiert ist die Schärfeangabe, wird sie doch bei Semillas als milde Sorte beschrieben.

Ich zitiere:
Canario ist eine milde Capsicum pubescens Sorte. Die saftigen und sehr dickwandigen Früchte reifen goldgelb aus und haben die Form eines kleinen Apfels.
Die aus Südamerika stammende Sorte ist sehr robust und verträgt auch kühle Temperaturen. Bei uns blühen die mehrjährigen Pflanzen oft im Winter und setzen noch bei Temperaturen unter +10°C Früchte an. Frostbeständig sind sie jedoch nicht!
Quelle: www.semilas.de

Auf jeden Fall eine sehr schöne Pflanze, die für mich allein schon durch ihre Optik und den Geruch des Laubes anbauenswert ist ;).
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.574
Tolle Beschreibung!

Hi Tin, im Gegensatz zu anderen Rocoto Sorten, ist die Canario schon etwas milder. Aber bei Schärfe 9 ist mild halt ne Auslegungssache :) aber im Vergleich zu anderen Rocotos schon etwas.

Hab noch ein schönes Bild das zur beschreibung past

 
V

vasco

Gast
nix zu danken, gern geschehen :)


@Tin
ja das mit der schärfe ist so eine sache...
also ich hab die schärfe mit 9-10 auf die frische frucht bezogen, die ich gerade noch so vollständig essen kann. das pulver dagegen würde ich auf 7-8 einschätzen. ist zwar etwas paradox, ich weiss, aber vielleicht kommt sie mir frisch eben schärfer vor, weil man richtig was zu mampfen bzw. kauen hat :)

@heiko
danke, schönes bild. soll ich es in die beschreibung aufnehmen?
 

dot

Habanerolecker
Beiträge
460
Ich habe auch noch mal ein Bild gemacht auf dem man schön die saftige Struktur und die Samen sehen kann.



Ich war etwas skeptisch ob die Schärfeeinschätzung bei Semillas (mild) wirklich zutrifft, aber es stimmt tatsächlich. Auch Frau und Kinder haben probiert und es für scharf aber essbar empfunden.

Jens
 

timmey

Chilinerd
Beiträge
972
Hallo,

möchte den Thread wiederbeleben.
Hab die Sorte diese Jahr zum ersten mal angepflanzt.
Samen von Samillas, gerade die ersten (wenigen) Früchte geerntet.

Eine Pflanze trägt ca 8-10 Früchte, die andere leider gar keine.
Die Pflanzen waren leider sehr spät dran, da die Samen einfach nicht keimen wollten.
Ich werde daher nächstes Jahr vernünftige Anzuchterde holen, und kann dies jedem empfehlen.
Außerdem werde ich versuchen die Pflanze zu überwintern,
da ich mit der Yellow Rocotto diesen Winter gute Erfahrungen gesammelt habe.
Diese hatten ebenfalls im ersten Jahr wenig ertrag, im zweiten umso mehr.
Schärfe empfinde ich als recht mild (4-5) die allerdings lange anhält.
Fruchtfleisch ist enorm saftig und fruchtig fast schon wie ein reifer Pfirsich.

Mfg
Timmey
 

Oben Unten