Dörrautomaten


Früchtchen09

Chiligrünschnabel
Beiträge
58
Ich habe gerade über die Suche nach Dörr gesucht und nichts gefunden. Daher wollt ich mal diesen Thread aufmachen.

Mich würde interessieren wie trocknet Ihr, wie Sieht das etwa aus und benutzt ihr Dörrautomaten und wenn welches Gerät genau und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Dank euch schonmal


Fruchti
 
Hi Schau mal hier nach!

Dörren

Viele Dörren über Dörrautomaten, einige mit dem backofen was doppelt bis dreifach so lange dauert, andere an der Luft

Gruss Heiko
 
hab gerade http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=290339950380 gekauft was der baugleiche wie eure sein müste nur das der griff gedreht ist, ich habe bei der aution ein angebot von 40€ gemacht was direkt angenommen wurde, vielleicht versuchts jemand der das gerät auch möchte ja erstmal mit 30 ;-). bericht wie das gerät ist folgt.
 
Top Preis und meiner meinung nach alles wichtige vorhanden :) wünsch dir viel Spass damit, eventuell kaufen einige das auch noch.
 
Hi!

Das wäre ja wirklich eine Alternative zu den teuren geräten... Da werde ich mich wohl auch mal hinterklemmen :D
 
wie siehts bei euch aus packt ihr beim dörren die beeren komplett rein oder schneidet ihr sie auf, entfernt ihr kerne oder hinterher etc
 
Da ich nun auch Chilis trocken muss / will habe ich bei ebay eben zugeschlagen.

ich wollte nicht soviel geld ausgeben und dafür warte ich lieber 1-2h länger beim trocknen.

450 Watt
4 lagen
stufenverstellbare Temperatur bis 70°

ich denke da macht man nix verkehrt.

Sind noch 2 verfügbar falls jemand interesse hat. (1 hab ich gekauft :) )

http://cgi.ebay.de/450Watt-Doerrautomat-Doerrer-Doerrgeraet-Obsttrockner-Kueche_W0QQitemZ220472343402QQcmdZViewItemQQptZLH_DefaultDomain_77?hash=item33552cfb6a&_trksid=p3286.c0.m14
 
seh bei dem gerät keinerlei luftöffnung wo die luft auch wieder rausgeht je etage, wird man wohl nur gleichen gut drin dörren können aber gib mal nen erfahrungsbericht, meins ist inzwischen einwandfrei angekommen.
 
Dörrautomat ist heute angekommen.

Besteht aus 1Boden, 4 Einlagen und 1 Deckel.
Temperatureinstellrad ist oben auf dem Deckel. Stufenlos einstellbar von 35-70°

Das wars auch schon. Mehr ist da nicht dran. Hab ich aber auch nicht erwartet.

Da die Chilis solange zum trocknen brauchen und ich nicht soviel Zeit unter der Woche habe, werde ich frühstens freitag nachmittag mit dem trocknen anfangen. Eher aber SA mittag.

Werde erstmal 1-2h das ganze auf 40-50° laufen lassen und gucken wie sich das entwickelt. Sollte das gut funktionieren werde ich auf 70° hochschrauben.

Werde dann berichten, wenn ich das erste mal getrocknet habe.

Übrigens ... ist es egal ob man die Chilisorten gemixed trocknet oder sollte man das nach Sorten trennen wg. Geschmack / Geruch usw??

Gruß, ilovechilis
 
Trennen würde ich die Sorten auf jeden Fall. Ich will ja die unterschiedlichen Geschmäcker erhalten. Und ich würde die Einstellung nicht höher als 50° wählen, da dir sonst die Chilis nicht nur dörren sondern backen und braun werden. Lieber länger dörren mit niedrigerer Temperatur.
 
Wie Icewolf bereits geschrieben hat, liegt die Obergrenze bei rund 50°C.
Wir haben einen Excalibur mit neun Racks, da kann man auf 55°C gehen, weil die Luft sehr gleichmäßig verteilt wird und es keine lokalen Überhitzungen gibt. Aber gegen Ende der Trocknung gehe ich sogar etwas runter mit der Temperatur.
Zeitschaluhren sind übrigens Unsinn, denn wenn die Uhr um 24h abschaltet, ist das Trockengut bis zum Morgen schon wieder welk und nicht knackig. Das liegt daran, daß getrocknete Chili sehr hygroskopisch sind und sehr schnell Feuchtigkeit aus der Umgebung aufnehmen.
Wenn die Trocknung am späten Abend noch nicht abgeschlossen ist, wird das Ergebnis besser, wenn man bei reduzierter Temperatur bis zum Morgen weiter trocknet und nicht einen Timer einstellt.

Man sollte die Schoten immer halbieren und die Samen entfernen, die keinerlei Beitrag zu Geschmack und Schärfe liefern. Wer auf Schärfe aus ist, läßt das Plazentagewebe drin, denn dort ist die meiste Schärfe lokalisiert.
Wer kräftige Farben möchte, der nimmt es raus, denn es ist bei vielen Sorten weiß und dünnnt die Farben aus.

Nach dem Trocknen muß das Produkt trocken und dunkel gelagert werden. Gemahlenes Pulver ist wesentlich schlechter haltbar als getrocknete Schoten (durch Luftzutritt wird es ranzig und durch Licht bleicht es aus).

Wer auch im Frühjahr noch Spitzenqualität haben möchte, der lagert den getockneten Vorrat in einem dicken PE-Beutel (100-150 my) bei -25°C und mahlt sich nur die Menge, die kurzfristig verbraucht wird.
Alternativ kann man das gemahlene Pulver in Siegelrandbeuteln mit Alu-Verbundfolie luftfrei lagern. Diese Beutel lassen weder Sauerstoff, Licht noch Feutigkeit rein, sind aber in der Anschaffung nicht ganz billig.

Gruß

Peter
 
Semillas schrieb:
Man sollte die Schoten immer halbieren und die Samen entfernen, die keinerlei Beitrag zu Geschmack und Schärfe liefern.
Gibt es einen Unterschied ob man die Samen vor dem Dörren rausnimmt oder nachher? Keimen die besser oder schlechter? Ich finde es von der Handhabung her angenehmer, die Samen aus getrockneten Chilies rauszuholen, wichtig ist mir aber vor allem, dass die Keimfähigkeit optimal ist.
 
In dem Fall solltest du die Samen vor dem Dörren entfernen!!! Deine Samen sind nach nem Saunagang auch nicht optimal ;)
 

Zurück
Oben Unten