Dünger (NPK) nach Überwinterung


C_P_

Chiligrünschnabel
Beiträge
75
Hi!

Wie bzw womit düngt ihr denn eure überwinterten Chilis (welche jetzt bereits blühen und zT schon Früchte ausbilden) oder könnt ihr einen NPK Wert empfehlen!? Da sie ja nicht mehr oder nur wenig wachsen müssen, würde ich meinen, dass sich eine eher PK-betonte Düngung anbietet? Ich habe vom letzten Jahr noch zB den BioBizz Bloom (2-7-4), den würde ich aktuell verwenden. Was meint ihr?

LG
 

schwoabfranz

Substanz P
Beiträge
916
Zeig mal n Bildchen :)
ich hatte meine Überwinterer meist in neue Erde (abgeklopft und grösserer Topf) ganz normal weitergegossen bzw gedüngt.
Hab auch ganz normalen Tomaten/Chili Langzeitdünger in die Erde mit eingearbeitet, egal ob Blüte oder Frucht vorhanden waren
 

C_P_

Chiligrünschnabel
Beiträge
75
Teilweise stehen sie in Lechuza Pon, da würde ich nicht umtopfen, da nicht notwendig?
Andere stehen in Erde, da macht es sicher Sinn und zusätzlich, wie du vorschlägst, etwas PK betonten Korndünger geben.

Diese 3, eine NuMex Valentine und Twilight (die rechte kenn ich leider nicht) stehen im Pon. Habe sie über den Winter im Keller bei ~18° beleuchtet und natürlich nur verhalten gedüngt, doch jetzt gehts ja langsam wieder richtig los. 😁

DSC_1137.jpg

LG
 

schwoabfranz

Substanz P
Beiträge
916
Ich sehs immer so, grösser ist immer besser. Wird bei Pon nicht anders sein vermutlich, aber wenn du mit der Topf bzw Pflanzengrösse zufrieden bist brauchst du natürlich keinen grösseren.
Weis jetzt zwar nicht warum du eher pk düngen möchtest, vllt ist es ja vorteilhaft k.A. hatte meist ganz normale 2-1-3 oder so ähnlich also deutlich weniger p
 

C_P_

Chiligrünschnabel
Beiträge
75
Gerade die 2 NuMex haben den Topf ja lange nicht ausgereizt, da sehe ich keinen Bedarf, sie in noch größere Töpfe zu setzen? Und das PON muss ja nicht erneuert werden, zumindest nicht nach nur einer Saison .
Der Grund hinter der Überlegung mit dem Dünger ist, dass man Tomaten/Chili etc, wenn sie in der Fruchtphase angekommen sind, doch eher weniger Stickstoff gibt als in der Wachstumsphase, dafür eher Phosphor und Kalium?! Da die Überwinterten (in diesem Fall, habe sie nicht zurückgeschnitten, da sieht es dann wieder etwas anders aus) nicht mehr wirklich wachsen, habe ich mir das so zusammengereimt. :D

LG
 

Oswin

Habanerolecker
Beiträge
382
ich habe anfang februar oder so angefangen zu düngen.. benutzt habe ich düngestäbchen und einen milden universaldünger 4 2 2 um blattmasse aufzubauen
je mehr sonne zur verfügung stand desto mehr habe ich gedüngt da meine pflanze aber schon wieder riesig ist und jede menge blüten und chilis dran hat hab ich nun auch kräftig gedüngt

ps erst vor kurzem habe ich mit naranja angefangen (da ich nun blüten und chilis dran hab)

das mit den kleienn töpfen ist eventuell nicht soo schlimm ich kann meine habanero pastell auch nicht umtopfen erst im mai/juni wenns nach draussen gehen kann..
pxl_20220409_140853260-mp-jpg.280990


die pflanze ist recht groß und wohnt leider in einem zu kleinen topf 8 liter? ich werde zu einem baueimer oder etwas größeres wechseln denn das ist definitiv zu klein!
(für das überwintern aber ok)
 

Oben Unten