eBook - erstellt aus den Beschreibungen - First Draft


Hombre

Rocoto Rebel
Administrator
Händler
Beiträge
7.066
Zuletzt bearbeitet:

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.304
Hat Potential! Daraus kann was werden!!

Die Abfallsortenbeschreibungen müssen endlich einmal gelöscht werden.

Ich meine die lieblosen Sortenbeschreibungen, die nur aus dem Sortennamen und nahezu keinen weiteren Angaben bestehen.
Durch diese Platzhalter fühlt sich auch niemand motiviert für diese Sorten eine richtige Sortenbeschreibung zu erstellen.

Die Formatierung kann noch etwas optimiert werden.
z. B.:
  • oberer Rand: mehr Abstand
  • Art: Leerzeichen Annuum
  • Logo von Internetseite verwenden
  • Schriftgröße konstant halten
  • vor Bilder eine Leerzeile
  • eine Leerzeile nach Überschrift
 
Zuletzt bearbeitet:

daniel2012

Habanerolecker
Beiträge
390
enttäuschend wenig Rückmeldungen zum eBook.

@Anfänger2013 's Vorschläge können umgesetzt werden.

was mir nicht klar ist, ob Du damit die Schriftgrösse innerhalb einer Sortenbeschreibung meinst oder über das ganze Dokument.
Innerhalb einer Sortenbeschreibung hatte ich absichtlich unterschiedliche Grössen verwendet, da gewisse Felder prinzipiell redundant sind und daher in den Hintergrund gesetzt werden können und damit sichergestellt wird, dass i.a. die Beschreibung auf eine Seite passt.

@Hombre lässt sich zusätzlich zu den bestehenden Tags (inaktiv, in Bearbeitung, fertiggestellt) noch ein neuen Tag eBook definieren der sich zusätzlich zu den bestehenden anwenden lässt, so dass die Sortenbeschreibungen markiert werden können die im eBook aufgenommen werden sollten.
 

Sonix

Dauerscharfesser
Beiträge
1.078
Hier können gerne Anregungen gepostet werden zu dem eBook.
Sind auch Anmerkungen zu "Feinheiten" gewünscht? Beim Überfliegen gerade sind mir neben den von @Anfänger2013 genannten Dingen noch ein paar Sachen aufgefallen. Sind halt auch absolute Kleinigkeiten dabei bei einzelnen Beschreibungen. Ansonsten sammle ich für einen späteren Zeitpunkt.
 

daniel2012

Habanerolecker
Beiträge
390
@Sonix
inhaltliche Korrekturen der Beschreibungen müssen in der Sortenbeschreibungsthreads erfolgen, da die Daten von dort importiert werden und bis auf weiteres nicht manuell weitergepflegtt werden.
Es ist noch nicht geklärt / definiert wie solche Korrekturen in der Originalbeschreibung vorgenommen werden, da nur der Ersteller des Beitrag oder ein Moderator diesen ändern kann und gewisse Ersteller unter Umständen nur noch sporadisch im Forum unterwegs sind oder seit längerer Zeit nicht mehr eingeloggt waren.

Am besten sammelst Du die Korrekturen,, bis wir wissen wie wir das nun genau handhaben sollten.

gewisse Fehler sind auch möglich aufgrund das automatischen Import, da die Beschreibungen nicht sauber maschinell extrahierbar sind da sich nicht alle Ersteller an die Vorschläge gehalten haben. Soweit als möglich und was mir aufgefallen ist, habe ich versucht automatisch zu korregieren aber habe sicher nicht alle Ausnahmen berücksichtigt.
Wenn Du @Sonix Unterschiede zwischen eBook und Originalsortenbeschreibung feststellst, so schick mir eine entsprechende PN damit ich mir dies anschauen kann.
 

Sonix

Dauerscharfesser
Beiträge
1.078
Ich meinte damit nicht thematische Änderungen, sondern eher Feinheiten bez Formatierung etc.
Ich hab das ganze eben nur mal überflogen und poste jetzt einfach mal, was spontan aufgefallen ist. Wenn Ihr mit einzelnen Dingen was anfangen könnt, bedient Euch ;-)

- Einheitlich leere Zeile oder nicht zwischen Beschreibung und eigener Erfahrung. Hier auch bei später bei den anderen einzelnen Punkten.
- Hinter Geschmack und Geruch jeweils ein Leerzeichen setzen.
- Bei der Bolivian Rainbow stimmt was bei den Farben nicht ;-)
- Ich würde die Arten deutlicher hervorheben. Wenn man durchblättert übersieht man diese schnell. Auch wenn ein Arten-Wechsel durch das Alphabet deutlich wird.
- Als Beispielfotos würde ich keine verwenden, die mehrere Sorten zeigen, finde ich unübersichtlich. (Bsp: Aji Charapita oder Bild von Seite 500 was für mehrere Sorten verwendet wird. - Natürlich noch besser als gar keins, aber aus meiner Sicht eben nicht optimal.)
- Seiten 452, 501, 502, 512, 513 bieten fälschlicherweise zwei Sorten Platz.
- Auf Seite 453 ist ein Zitat in die Schärfe gerutscht, ebenso bei der Beschreibung. Ebenfalls auf Seite 525. -> Gerade mal nachgesehen in einer Original Beschreibung, die "" werden sozusagen falsch übertragen. Dürfte noch an anderen Stellen so sein.
- Bei C. eximium, C. flexuosum und C. cardenasii ist nach der Sorte jeweils nochmal die Art angegeben. Auch hier vereinheitlichen zu Anuum und Co.
- Auf Seite 530 steht jeweils nochmal die Art bei Beschreibung und Erfahrung.
- Generell gerne wie schon beschrieben das Leerzeichen vor der Art.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.465
Zusätzlich zu den Anmerkungen von Anfänger2013 und Sonix finde ich, dass die Qualität der Bilder und der Schrift insgesamt zu schlecht sind. Es ist natürlich klar, dass es ein Kompromiss zwischen Komprimierung (Dateigröße) und Qualität sein muss, aber die Druckqualität ist nicht sehr gut.
 

Freelancer725

Chinensen, der Genuss des Feuerspeiens.
Beiträge
418
Finde die Idee sehr gut. Da werde ich dieses Jahr wohl noch eine Runde Extrafotos schießen müssen ^^

Erinnere mich spätestens im Juli. Dann sollte ich einige Fotos zusammen haben für dein Buch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Papadopulus

Chilosoph
Beiträge
5.978
finde die Schrift irgendwie anstrengend weil unregelmäßig. Manchmal sind die Abstände der Buchstaben größer, mal enger, mal Leerzeichen hinter Doppelpunkten, mal keine...
gelesen hab ich dann mal meinen Beitrag zur Serrano Purple, echte Seite 192...

157562

Unglücklich finde ich auch das hier gezeigte Bild der Beere.

An sonsten stört mich momentan, dass es im Inhaltsverzeichnis keine Links zu den Beschreibungen gibt.

Da steckt noch viel Arbeit drin, jedenfalls aber schon mal Respekt für die bisherigen Bemühungen

P.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.304
was mir nicht klar ist, ob Du damit die Schriftgrösse innerhalb einer Sortenbeschreibung meinst oder über das ganze Dokument.
Ich bezog mich auf den Beschreibungstext. z. B.:
Wuchs: Schlank und leicht buschig
"Wuchs" passt vom Schriftstil nicht zu "Schlank und leicht buschig"


Ich würde auch eine Schrift ohne Serife nehmen. Z. B. Arial oder eine der vielen anderen.
Eine Schrift ohne Serife ist am Monitor deutlich leichter lesbar. Vor allem bei kleiner Schrift.

Falls es aus Platzgründen geschah. Arial gibt es in Varianten:
  1. Arial Bold
  2. Arial Narrow
 

Marco

Chiligrünschnabel
Beiträge
57
Trotz der oben schon genannten Punkte (insbesondere Uneinheitlichkeit bei Formatierung, nicht optimale Schriftart), welche mir auffallen, absolout tolle Arbeit und ein großes Lob für die Mühen! Da ich mir erst einen Thread über ein ähnliches? Oder vllt. doch das selbe Projekt durchgelesen habe, ist mir bewusst, was für Arbeit auf sich genommen wurde. Dafür schoneinmal ein riesen Dankeschön! Soweit ich weiß, gab es auch den ein oder anderen Versuch, der im Sande verlaufen ist. So oder so danke danke danke!
 

imuvrini

Chililiebender Pflanzeinsteiger
Beiträge
103
Moin @Hombre!
Ich entdeckte den Hinweis auf das Buch erst jetzt.
Zunächst mal ziehe ich den Hut vor Deiner Arbeit. Das Ergebnis beeindruckt mich, weil man sofort erkennt, dass da jemand eine Weile dran saß. Was den Inhalt angeht, kann ich nichts dazu sagen, weil ich ja noch keine bis wenig Ahnung habe, zur Formatierung könnte ich jedoch einiges beitragen.

Frage: Möchtest Du Feedbacks im Sinne von Korrekturen haben oder/und inhaltliche Ungereimtheiten? Das ist mir nämlich noch nicht so ganz klar. 546 Seiten genau (!) zu lesen und zu korrigieren, dauert etwas. Gedruckt kann ich es besser, es wären dann ca. 140 Blatt Papier. Hierzu wäre ich aber bereit!
:) Oder möchtest Du hier immer wieder Einzelvorschläge haben?
Du sagst ja, dass es nur ein erster Entwurf ist und die Inhalte aus den bisherigen Sortenbeschreibungen automatisch übernommen wurden.
Da dürftest Du ja selbst noch gar nicht den kleineren Besen geschwungen haben, stimmt`s? ;)

Gruß
wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:

daniel2012

Habanerolecker
Beiträge
390
@Papadopulus @mph @Anfänger2013 @Hombre
das unruhige Schriftbild mit unterschiedlichen Abständen kommt von der eingestellten Druckauflösung auf 96dpi - die Standard Bildschirmauflösung - her und verschwindet wenn das Pdf stattdessen mit Defaulteinstellung exportiert wird.
Hyperlinks im Verzeichnis werden durch einen anderen Pdf Converter korrekt erzeugt.

Durch diese beiden Massnahmen verdoppelt sich die Dateigrösse bei deutlichem Qualitätsgewinn.


@mph
die Aussage bezgl. Bildqualität kann ich nicht nachvollziehen.
Einzelne Bilder sind deutlich kleiner wenn sie nicht automatisch in voller Auflösung exportiert werden konnten. Können aber später für die finale Version manuell in die Sorten DB exportiert werden.
Da derzeit automatisch das erste gefundene Bild in der Sortenbeschreibung für das Pdf benutzt wird, ist nicht zwingend jeweils das beste verwendet.

Kannst Du ein konkretes Bild benennen, dessen Bildqualität nicht ausreicht.
 
Beiträge
7.059
enttäuschend wenig Rückmeldungen zum eBook.
Auch ich sehe den Thread erst jetzt.

Technisch finde ich sehr gut, dass die Basis jetzt da ist. Daran kann man gut aufbauen.
Jetzt muss man an die Formatierung dran.
@daniel2012 wenn Du technisch erklärst, wie Du es machst, kann ich u.U. beim Textsatz helfen. Markdown zu TeX bspw.?
Möchten wir das bspw. bei GitHub als leichtere Quelle pflegen? Dort kann ich persönlich auch besser helfen.

Falls es aus Platzgründen geschah. Arial gibt es in Varianten:
  1. Arial Bold
  2. Arial Narrow
Mit Verlaub, aber Arial ist für Schriftsatz oft nicht geeignet. Es gibt da viele TeX-Serifen, wegen mir auch Sans-Serifen, die da gut passen. Aber: Die Vielfalt an Antworten hilft auch hier. Was heißen soll, dass nur weil ich gegen Arial spreche, dass lediglich meine Meinung ist.
 

Oben Unten