Eidechsenwurzknollen abzugeben


Päperoni

Habanerolecker
Beiträge
385
Wenn Interesse besteht, hätte ich ca. 15 Stück Eidechsenwurzknollen (Voodoo-Lily, Typhonium venosum) mit einem Durchmesser von ca. 3-4 cm zu verschenken (blühen in ca. 2-3 Jahren).
Ich würde dann einen Rundbrief (oder Päckchen) auf die Reise schicken, wo sich dann jeder eine Knolle rausnimmt und dann an den Nächsten weiterschickt.

1647509814800.png
 

Päperoni

Habanerolecker
Beiträge
385
Es gibt wieder Babyknollen, die ersten acht Stück sind ausgebuddelt, hier hängen sie noch an der Mutterknolle:


100 - Knolle.jpg


Es gibt aber noch jede Menge weiteren Nachwuchs, in dem Kübel sind bestimmt nochmal so 20 Knollen drin.....

101 - Kübel.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
9.103
Das klingt ja interessant, da würde ich mal eine nehmen zum probieren. Vielen Dank
 

Päperoni

Habanerolecker
Beiträge
385
Alles klar, dauert aber noch 'ne Weile, ich würde noch warten, bis die im Kübel die Winterruhe einleiten, dann kriegst du eine etwas größere, die vielleicht nächstes Jahr schon blüht.
Eingepflanzt wird eh erst im Frühjahr, wenn sie sich langsam mit Austrieb melden.
 

karlinche

Nichtsoooscharfesser
Ehrenmitglied
Beiträge
2.847
Ich waere auch gerne dabei.
Irgendwann im Oktober wäre ich dann sogar in Endersbach bei den Geschwistern zum Filderkraut holen.
 

Grizzly im Garten

Easy & cheesy!
Beiträge
1.492
Interessante Pflanze. Danke für das Angebot, aber das ist nichts für meinen Garten. :)

Mich würden aber sehr die "Blüten" interessieren. Magst Du mal welche zeigen?
 

Päperoni

Habanerolecker
Beiträge
385
Also, dann:
Die Pflanze fällt im Herbst in sich zusammen und zieht den ganzen Saft aus dem Blatt in die Knolle. Die buddelt man dann aus und überwintert sie an einem kühlen Ort (damit sie nicht zu früh wieder austreibt).
Wenn die Knolle eine ausreichende Größe erreicht hat, treibt sie im Februar-März einen Trieb raus, der sich, wenn er oben "nackig" rausschiebt, zur Blüte entwickelt.
Einpflanzen muss man sie dann noch nicht, die Blüte treibt rein aus der Knolle hoch. Was das Ausquartieren einfacher macht, wenn sie anfängt zu stinken.
Wenn die Blüte nach ca. 2-3 Tagen verwelkt, kann man sie abschneiden (ich warte immer noch so 'ne Woche). Daneben sieht man schon den neuen Blatttrieb seitlich austreiben, und man kann die Knolle dann langsam wieder verbuddeln (Topf ca. 5x Durchmesser der Knolle).
Dann geht das Spiel von vorne los, und das Blatt entfaltet sich und wird im Laufe des Jahres immer größer.
Das Jahr über kann man dann hemmungslos düngen, ist ein Starkzehrer, überdüngen ist fast unmöglich.

So, jetzt hab' ich doch nochmal nach ein paar Bildern gesucht:
 

Anhänge

  • 154 - Blüte.jpg
    154 - Blüte.jpg
    126,5 KB · Aufrufe: 24
  • 155 - Blüte.jpg
    155 - Blüte.jpg
    312,7 KB · Aufrufe: 24
  • 156 - Blüte.jpg
    156 - Blüte.jpg
    293,4 KB · Aufrufe: 24
  • 158 - Blüte.jpg
    158 - Blüte.jpg
    325,9 KB · Aufrufe: 24
  • 157 - Blüte.jpg
    157 - Blüte.jpg
    369,7 KB · Aufrufe: 27
  • 159 - Blüte.jpg
    159 - Blüte.jpg
    265,6 KB · Aufrufe: 27
  • 160 - Die nächste Blüte.jpg
    160 - Die nächste Blüte.jpg
    155,3 KB · Aufrufe: 28
  • 161 - Blatt.jpg
    161 - Blatt.jpg
    409,3 KB · Aufrufe: 25
  • 162 - Kübel.jpg
    162 - Kübel.jpg
    447,1 KB · Aufrufe: 25
  • 163 - Big Blatt.jpg
    163 - Big Blatt.jpg
    217 KB · Aufrufe: 25

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
9.103
Ich bedanke mich auch gleich hier noch einmal, ich habe mich total gefreut und freue mich nun auf die wunderschönen Blüten.
 

Oben Unten