einfach mal angepisst.....

Die ersten Pflanzen werden als Indikator fürs Wetter und als Opferpflanzen für die Schnecken rausgesetzt, habe eben (zwei Uhr nachts) einige Schnecken abgesammelt.
Die guten Pflanzen setzt man erst danach aus.
Habe auch Steine und alte Bretter im Garten verteilt damit die sich dort verstecken können, die Verstecke werden tagsüber kontrolliert.
 
Ach Du Schande. Braucht echt keiner sowas. Was hast Du vor, gegen die Viecher zu unternehmen?

Gruß, pica
 
Ohje .. mit Schnecken hatte ich letztes Jahr auch verdammt viel zu kämpfen. Die haben wir die Hälfte meines sonstigen Gemüses Kaputt gemacht. Bier Falle aufstellen ist da eine gute Sache 🙏
 
Bier Falle aufstellen
Bloß nicht! Damit lockst Du Dir die Schnecken der gesamten Nachbarschaft an und fängst mit Glück ein paar wenige davon. Wenn überhaupt, dann weiiit weg von den Pflanzen, und nicht komplett im Boden versenken. Aber ich würde wirklich davon abraten. (Leidvolle Erfahrungen gemacht, weitaus mehr Schaden als Nutzen damit...)

Gruß, pica
 
Vorhin war ich bei Aldi Süd und da wurden Restbestände eines sog. Anti-Schnecken-Granulats namens PRITEX Natürlicher Schnecken-Stopp 1,5 kg angeboten, anstatt für € 4,99 jetzt für 2,99.

Ob das was kann, weiss ich allerdings nicht, vielleicht hat hier jemand schon Erfahrungen damit gemacht?
 
Bloß nicht! Damit lockst Du Dir die Schnecken der gesamten Nachbarschaft an
Unsere Nachbarschaft ist ein Asche Sportplatz und ein Asphaltiertes Öffi Betriebsgelände 😅 aber ich kann nachvollziehen, dass bei anderen Umständen die Schnecken angelockt werden
 
hab schon TAgetes gesäät, aber der ist gerade erst am keimen ;) zu kalt noch draussen......quasi 4 Meter Tagetes-Wand vor dem geplanten 4 Meter Paprika-Beet ;)

normalerweise nutze ich wenn der Druck zu groß ist Schneckenkorn Ferramol , aber erst wenn es Mitte Mai ans AUspflanzen geht...im Gewächshaus woe die eigentlich erhöht noch in den Euroboxen stehen, habe ich nicht mit gerechnet...

Draussen bei den Radiesschen hat es keinen Zweck dieses Jahr...sobald die ersten echten Blätter kommen, haben die Baby/Jungschnecken sie schon aufgefressen..dieses Jahr ist erheblich kühler und nasser wie letztes Jahr um die Zeit....und für das Schneckenkorn sind die Babyschnecken noch zu klein..die gehen noch nicht ran,bzw. bekommen die Pellets nicht gefressen....

das mit den Bierfallen wusste ich das das kontraproduktiv ist und eher noch die Schnecken aus den NAchbarparzellen anlockt ;)

auch mit den Brettern etc. weiss ich..trotzdem erwische ich längst nicht alle
 
..das könnte dieses JAhr ein Dauer-Trööt werden ;)

gestern Abend alle Pflanzen reigeholt, wegen niedrigen Temperaturen die nächsten 3 TAge.....dachte alle Pflanzen wären drinne, hab aber eine Eurobox voller CHilis & Tomatillos vor/neben der Terassentür vergessen..die NAcht und heute morgen starke Böen und starke Schauer...ich tapse um halb 7 mit den Hunden in den Garten bei dem Regen und seh ein Teil der Pflanzen auf dem Boden rumkullern und viele Chilis umgebogen, aber zum Glück nicht alle abgebrochen..lediglich 2 Tomatillos sind mitten durch abgebrochen..hab aber zum Glück noch kleine Backup- Tomatillos in der Hinterhand :)
 
Oh je das tut mir leid.
Aber das klingt, als könntest du vieles noch retten.
Ich bringe meine Pflanzen heute auch wieder rein. Sie stehen im GWH zwar geschützt, aber es wird jetzt für 2 Nächte zu kalt.
 
da hat man aufgrund der Abhärtung seine CHilis die erste NAcht draussen im GWH gelassen und da haben die Schnecken schon an vielen Blättern rumgeknabbert....

Oh nein, Schnecken fressen Chilis?!? :cautious::confused:
Das ist ja mal gut zu wissen!

Draussen bei den Radiesschen hat es keinen Zweck dieses Jahr...sobald die ersten echten Blätter kommen, haben die Baby/Jungschnecken sie schon aufgefressen..dieses Jahr ist erheblich kühler und nasser wie letztes Jahr um die Zeit....und für das Schneckenkorn sind die Babyschnecken noch zu klein..die gehen noch nicht ran,bzw. bekommen die Pellets nicht gefressen....

Mhh, ist das vielleicht der Grund, warum ich es nicht hinkriege, irgendwie mal Radieschen zu ernten? :shifty:
 
Du hast mein vollstes Mitgefühl.

Bezüglich der Schnecken verwende ich an meinen Mörtelwannen & Co Kupferband 5 cm breit, 2 Lagen direkt übereinander, damit große Schnecken sich nicht darüber strecken können. Sie versuchen nämlich zu tasten, ob auf der anderen Seite sicheres Gebiet wäre und sich das Risiko lohnt sich den Schmerz des Kupferbandes anzutun. Das Band hält mehrere Jahre, die Anbringung lohnt sich also auch an kleineren Töpfen, die wiederverwendet werden.

Das könnte auch für ein Beet funktionieren, wenn man rundum Latten legt, die mit Kupferband beklebt sind.

Wollte das nur mal in den Raum werfen, weil Lidl seit Montag Kupferband im Angebot hat.

Ansonsten gieße ich meine unbepflanzten Beete mit Schneckennematoden im zeitigen Frühjahr und nochmals 4 Wochen später.
Das funktioniert aber nur, weil ich das Glück habe keine spanischen Wegschnecken zu haben, sondern nur die rote Sorte. Die Roten leben in der Erde und werden deshalb von den Nematoden erreicht, spanische Wegschnecken sind leider nur oberirdisch unterwegs.
 
Zurück
Oben Unten