Fensterfrage - Südfenster doch zu warm?


Habbi Metal

Würfelsspieler aus Leidenschaft
Ehrenmitglied
Beiträge
20.545
Mal eine Frage an diejenigen, die auch im Sommer Pflanzen am Fenster haben/hatten:

Da meine Jolokia und Scotch Bonnet einfach nicht richtig fruchten wollen, stellt sich mir die Frage wieso nicht!

Beide stehen am Südfenster, wo es zu dieser Jahreszeit doch recht warm werden kann. Der FAtali macht es anscheinend bisher nichts aus, doch jetzt wo es wärmer geworden ist schmeisst sie auch wueder ihre Knospen ab!

Habe mich mal im allgemeinen Netz umgesehen und konnte mehrmals lesen, das im Sommer Ost und West Fenster empfohlen werden und nur für Winter Südseite.

Da ich auch ein recht großes Ostfenster habe, wo ich momentan eher die Annuums und andere weniger Sonnenliebenden Pflanzen habe, stellt sich die Frage ob die Chinensen sich da auch noch Wohlfühlen oder ob sie am Südfenster bleiben!
 

Manfet

Habanerolecker
Beiträge
566
Am einfachsten wäre das wenn du nen Infrarot-Thermometer hast. Dann könntest du das zum Zeitpunkt der höchsten Temperatur mit hoher Sonneneinstrahlung testen. Meine haben dann ca. 36°C an den Blättern auf dem Balkon und 40°C wenn sie die Blätter hängen lassen. Allerdings wirst du wohl leider kein Infrarot-Thermometer haben. Allerdings würd ich dir mal empfehlen nen Thermometer in den Schatten der Chilis stellen. Mein Bruder hat sein Thermometer auf dem Balkon auf dem auch meine Chili. Wenn das an seinem Stammplatz auf dem Fenstersims ist. Dann hat es da schon 55°C gemessen und meinen Chilis gehts gut. Meistens liest es mittags so 40-45°C. Einmal hab ich es allerdings an einem auch ziemlich sonnigen Mittag unter Chilis in den Schatten gestellt weil ich auch Angst hatte um die Jalapenos. Allerdings hats dort nur noch 28°C :blink: gemessen. Die Chilis haben glaub ne ziemlich effektive Kühlung wenn es nicht zu windig ist und sie feucht genug stehen.
Edit: Möchte noch anmerken das 40°C sicherlich zu viel sind. Sieht man ja auch bei den Samen die 35°C kurzzeitig nicht stört allerdings bei 40°C schlapp machen allerdings scheinen die Blätter etwas mehr auszuhalten. Also aushalten können die viel. Wann die Blätter effektiver arbeiten. Das müsste man schon fast in einem Labor testen. Vielleicht hat da hier jemand mal nen paar Tests gemacht.
 

Habbi Metal

Würfelsspieler aus Leidenschaft
Ehrenmitglied
Beiträge
20.545
Das die Chilis das abkönnen ist mir klar, ich habe an dem Fenster die letzten Jahre auch Chinense gehabt und es war kein Problem, allerdings ist es diesen Sommer doch deutlich wärmer.
Ich vermute das es gerade für die Wurzeln und der Nährstoffaufnahme nicht gut ist wenn der Kübel sich voll aufheizt.

Im Freiland oder Balkon ist eine andere Luftzirkulation, das kann ich denen nicht geben.

Ich habe sie jetzt alle mal umgestellt und mal sehen ob es was wird und ein Zusammenhang mit dem Knospenabwurf gerade der Jolokia gibt.
 

donnerjunge

Jalapenogenießer
Beiträge
140
Also ich kann dazu nur folgendes sagen: Mein Balkon zeigt in Nord-West richtung. D.h. ich habe von ca. 16:00 bis sonnenuntergang Sonne auf meinen Chilies. Die Mittagshitze ist zwar weg aber die sonne hat auch da noch ordentlich wumms und die Pflanzen lassen die Blätter hängen, was sich im Schatten dann allerdings schnell wieder gibt.

Da es die letzten Tage zeitweise ziemlich windig war habe ich vorsichtshalber die pflanzen reingestellt wenn ich auf arbeit gegangen bin.
Also sie stehen jetzt hinter der großen Glasscheibe im Inneren der Wohnung.



Jetzt wo sie vor den recht hohen Temperaturen verschont bleiben ist auch kaum mehr eine Blüte abgefallen und sie lassen auch die Blätter nicht mehr hängen. Ich habe allgemein das Gefühl, dass den Pflanzen das Indoorklima derzeit besser bekommt.
Also werde ich es so auch beibehalten und weiter beobachten. Denn: NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM!^^
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.431
Ich hattes es ja schon einmal geschrieben, ich denke das sich die Pflanzen am besten zwischen ca. 21-35 Grad entwickeln alles was drüber geht bremst sie dann wieder etwas ein, was net heist das überhaupt nix geht aber sie sind Stressfreier
 

Habbi Metal

Würfelsspieler aus Leidenschaft
Ehrenmitglied
Beiträge
20.545
Genau auf die Antwort habe ich gewartet!

Bei der Aufzucht hatte ich ja auch merken können, dass es zu Problemen kommt! :whistling:

Wo ich mir nur Sorgen mache ist, dass ich Angst habe das jetzt zu wenig Licht, an die Pflanzen kommt. Den Annums und praetermissum scheint es nicht zu schaden, aber wie sieht es eben bei den angeblichen Lichthungrigen chinensen aus?

Ich hatte letztes Jahr eine angebliche Scotch Bonnet, wobei da nichts an chinensen ähnliche Geschmacksstoffe merken konnte, die ist mir dermaßen vergeilt, das war nicht mehr schön!
2m hoch und 2m breit bei kaum Trieben!

Von der Pflanze kommt meine Angst mit dem Lichtmangel!

Aber mal abwarten, habe jetzt umgestellt und die Zeit wird es zeigen!
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.431
Habbi Metal schrieb:
Genau auf die Antwort habe ich gewartet!

Bei der Aufzucht hatte ich ja auch merken können, dass es zu Problemen kommt! :whistling:

Wo ich mir nur Sorgen mache ist, dass ich Angst habe das jetzt zu wenig Licht, an die Pflanzen kommt. Den Annums und praetermissum scheint es nicht zu schaden, aber wie sieht es eben bei den angeblichen Lichthungrigen chinensen aus?

Ich hatte letztes Jahr eine angebliche Scotch Bonnet, wobei da nichts an chinensen ähnliche Geschmacksstoffe merken konnte, die ist mir dermaßen vergeilt, das war nicht mehr schön!
2m hoch und 2m breit bei kaum Trieben!

Von der Pflanze kommt meine Angst mit dem Lichtmangel!

Aber mal abwarten, habe jetzt umgestellt und die Zeit wird es zeigen!
Klar kann es im ersten moment mal zu Blätter abwurf durch den Stanortwechsel kommen. sollte sich aber dann wieder einpendeln.
 

Habbi Metal

Würfelsspieler aus Leidenschaft
Ehrenmitglied
Beiträge
20.545
Ach Blattabwurf lässt mich schon lange kalt! :cool::whistling:

Wenn das wirklich was wird, am Ostfenster, dann juhu!!!!
Dann kann ich doch die ein oder andere chinense mehr reinnehmen! Nächstes Jahr!

Wobei ich nächstes Jahr auch ein wenig Beetfläche bei meiner Mutter erbetteln werde! Da ist genug Platz! :)

Die waren dies Jahr abgestimmt aufs Südfenster und ich liebe das Habbi Aroma!
-Weis gar nicht was Schmierseife sein soll! :D:whistling:
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.431
Habbi Metal schrieb:
Ach Blattabwurf lässt mich schon lange kalt! :cool::whistling:

Wenn das wirklich was wird, am Ostfenster, dann juhu!!!!
Dann kann ich doch die ein oder andere chinense mehr reinnehmen! Nächstes Jahr!

Wobei ich nächstes Jahr auch ein wenig Beetfläche bei meiner Mutter erbetteln werde! Da ist genug Platz! :)

Die waren dies Jahr abgestimmt aufs Südfenster und ich liebe das Habbi Aroma!
-Weis gar nicht was Schmierseife sein soll! :D:whistling:
:D abfallende Blätter schocken mich auch net :)
 

lale

Habanerolecker
Beiträge
397
Habbi Metal schrieb:
Wo ich mir nur Sorgen mache ist, dass ich Angst habe das jetzt zu wenig Licht, an die Pflanzen kommt. Den Annums und praetermissum scheint es nicht zu schaden, aber wie sieht es eben bei den angeblichen Lichthungrigen chinensen aus?
meine chinensen gucken nach westen, indoor. d
ie habbi trägt ordentlich, und die jolokia hat 5 früchte angesetzt, die sie wohl erstmal abreifen lassen will, denn jetzt wirft sie auch blüten ab.. vielleicht wirklich zu warm..

also es muss meiner meinung nach nicht südseite sein, so vom licht her.. :)
 

nanaglen

Jolokiajunkie
Beiträge
3.316
Ich kann jetzt nicht von Fenstern sprechen, aber von Bolivian Rainbows, Habis und Lemon Drops bei leichtem Wind aber in dunklen Pötten vor ner hellen Hauswand in der prallen Sonne stehend.

Ich muss nur für eines sorgen.... WASSER!!!! Wenn das genug vorhanden ist saugen die die Sonne und Hitze auf wie nix gutes und gehen ab wie Schmitz`s Katze. OK ich hab ne Lemon Drop frisch ausgetopft (vorher eher halbschattzig stehend), die brauchte ne Eingewöhnungsphase, der haben schon 2 Stunden praller Stern um 11 Uhr ziemlich zugesetzt, als die dann schattiger stand mit dann Nachmittagssonne, war alles wieder gut.

Ich kann mir vorstellen, bei derm Sommer kommen vielleicht noch Kakteen mit nem richtigen Südfenster direkt hinter der Scheibe klar. Alles andere tät ich vielleicht so nen Meter in den Raum hineinrücken, das hilft schon ganz gewaltig.
 

i-love-Beer

Chiligrünschnabel
Beiträge
30
Da möchte ich doch auch noch mal was zum Thema beitragen!:) Meine Indoor-Chilis (anuum und chinense) und stehen allesamt auf der Südseite direkt am Fenster, wo sie zwischen 11 und 15 die pralle Mittagssonne abkriegen und sind trotzdem Blüten- und Beeren-mäßig erheblich schneller als ihre Kollegen auf dem Balkon (Sonne ca. ab 16 Uhr). Man muss nur, wie hier schon geschrieben wurde, echt viel gießen.
 

Oben Unten