Fermentieren - Mit oder ohne Wasser?

Stud

Chiligrünschnabel
Beiträge
43
Ich würde gerne Chilis fermentieren und hab mir mal das ein oder andere Video angeguckt. Dabei hab ich zwei verschiedne Methoden gesehen.

Methode 1:
Chilis zerkleinern oder grob pürieren, mit 2-30 % Salz (bezogen auf das Gewicht der Chili) mischen, in ein Bügelglas ohne Gummi gut zwei Wochen fermentieren lassen, dann ggf. aussieben

Methode 2:
Chilis nur entstielen, Salzmenge wie oben zugeben, mit Wasser auffüllen, Gewicht rein, damit die Chili unter Wasser sind, gut zwei Wochen fermentieren lassen, dann aus der Lake nehmen und in den Mixer, von der Lake etwas zugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist

Hat jemand mal beide Methoden getestet? Mich würde interessieren, wie sich das Endergebnis geschmacklich und von der Schärfe unterscheidet.
Ich vermute mal, dass Methode 1 mehr Geschmack und Schärfe haben wird, da bei Methode 2 ja Geschmack und Schärfe in die Lake abgegeben wird und die ja nur zum Teil verwendet wird.
 

Stud

Chiligrünschnabel
Beiträge
43
Favorisierst du die eine oder andere Art?
Ich denke ich werde beide versuchen. Die Variante mit der Lake werde ich mit meinen Bhut Jolokia und Carolina Reaper machen und die ohne mit denen die etwas milder sind
 

Klappspaten

Ketchup und Saucenbastler
Beiträge
1.574
Favorisierst du die eine oder andere Art?
Jain.
Methode 1 nutze ich, wenn ich Würzsaucen herstellen möchte,
Methode 2 nutze ich ohne pürieren, wenn ich "Mixed Pickles", bzw. Sauergemüse (z.B. als Zutat für Salate oder zum so Wegsnacken) mache.

Würzsaucen nutze ich zum aufpeppen von z.B Goulasch
Pickles sind ein hervorragender Essigersatz bei Tomatensalat beispielsweise.
 
Oben Unten