Gießverhalten


Firecook

Jolokiajunkie
Beiträge
2.634
Wie gießt ihr eure Pflänzchen eigentlich?
Abtrocknen und dann wieder gießen solllte man ja, aber mir ist das bei den kleinen Exemplaren irgendwie zu "gefährlich", die sind ja sicher schnell vertrocknet!?
 

snoopy`wg

Jalapenogenießer
Beiträge
137
Ich gieße immer dann, wenn die Erde trocken ist. Ist aber auch eine Gefühlssache.
Wenn man die Pflanzen ein wenig stresst, sprich ihnen wenig Wasser gibt (natürlich ohne sie komplett auszutrocknen), sollen die Früchte später schärfer werden. Weiß aber nicht, ob das nun wirklich stimmt.
 

Mista B.

Dauerscharfesser
Beiträge
645
Hi,

die ganz kleinen Sämlinge halte ich immer leicht Feucht. die sind sonst zu schnell vertrocknet. Das Risiko will ich auch nicht eingehen.

Wenn sie dann größer sind und draußen stehen (ab April), dann können Sie schon mal trocken stehen. Wenn sie dann mal kurz die Blätter hängen lassen, ist das gut für die Schärfe. Hab ich zumindest mal so gelesen...
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.431
ich gieß noch nicht, sonder sprüh die Pflanzen oben und unten am Stengel ein, dass einmal am Tag.

LG Heiko
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Also die Keimlinge halt ich anfangs auch noch recht feucht, aber auch nicht zu nass.
Später wird immer dann gegossen, wenn die Erde angetrocknet ist. Hat auch den Vorteil, dass die Pflanzen später nicht gleich Probleme bekommen, weil nicht ständig Wasser da ist. Ab und an, ist man ja auch mal nicht da zum gießen.
 

Dave

Jolokiajunkie
Ehrenmitglied
Beiträge
3.047
Ich denke wenn die Pflanzen etwas größer und kräftiger sind, kann man sie ruhig auch mal stressen und sie etwas antrocknen lassen. Man muss dann eben aufpassen das sie nicht vertrocknen!
 

Tschili

Chilitarier
Ehrenmitglied
Beiträge
1.435
Ich halte sie zum Anfang auch feucht und später müssen die halt auch nak einen Tag ohne Wasser auskommen, liegt aber auch am Wetter mit, wie warm es dann ist, sonst kann es nach hinten los gehen
 

bluesky

Chiligrünschnabel
Beiträge
42
Bei mir ist das voll und ganz eine Gefühlssache. Wenn sie kleiner sind lieber nen halben Tropfen mehr Wasser geben, im Sommer bei hohen Temperaturen und direkter Sonneneinstrahlung wirds halt mehr, wenns mal kälter und bewölkt ist, brauchen sie weniger :p Ein Zuviel an Wasser versuche ich durch eine anständige Drainage zu verhindern, was bisher immer gut geklappt hat. *auf Holz klopf* Am Abend bzw. nachts, wenn ich nach Hause komme, gibts mit einer Sprühflasche ordentlich Wassernebel von allen Seiten, was den Pflanzen auch immer gut zu tun scheint.

Gruß, bluesky
 

Oben Unten