Hakaphosphor Naranja


Operation-Starfish

Jalapenogenießer
Beiträge
144
Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung mit dem Dünger, denn ich habe mich dieses Jahr für diesen entschieden. Mit ab und zu Organsischer Dünger zufügung.
Ich habe meine jungen pflanzen mit 2g Hakphos Naranja auf 5Liter gegossen oder gedüngt.
Nun werden die ersten schon etwas größer und stabiler aber ich überdünge sehr ungern.
Hat jemand von euch Erfahrung und ein passendes oder gutes Mischungsverhältnis?

Auch wenn meine Pflanzen noch keine Blüten und Beeren haben, würde ich mich gerne schon vorab ein gutes verhältnis Wissen.
Ich hab schon über die such funktion ein wenig geschaut konnte dort aber auch nichts genaueres finden.
 

Asturiano

Chili-Warmduscher
Beiträge
2.391
ich musste mich da heute auch schlau machen ;) i.d.R. so zwischen 1-3 g je Liter. Ich würde mich bei kleinen Plfanzen rantasten und eher so 1 g nehmen..sieht man, das sie mehr brauchen, dann auch höher dosieren.... habe auch die Info bekommen, das es unkomplizierter und bequemer ist, sich eine Stammlösung zu machen so braucht man nicht immer mit Waage etc. hantieren.. einfach 20g (20g sind für Haushaltswaagen einfacher zu händeln als 2 g ;) ) in 1 Liter Wasser auflösen und dann zB. später 100mml dieser Lösung mit 900ml Wassser auffüllen, somit hast du dann eine fertige Lösung von 2g/Liter..das ist dann natürlich beliebig skalierbar.

Das Wasser für die Lösung sollte destilliertes Wasser oder abgekochtes Wasser sein zur Sicherheit ;)
 

Operation-Starfish

Jalapenogenießer
Beiträge
144
Das Wasser für die Lösung sollte destilliertes Wasser oder abgekochtes Wasser sein zur Sicherheit ;)

Bei der Lösung sollte es destiliert sein aber ansonsten sollte es ja hartes wasser sein. Ich hab mich schon ein paar mal umgeschaut von den werten her.
Es war bei uns auf der Arbeit heute das Thema, weil ich den Dünger auch einer Kollegin empfohlen hab.
Aber mit der antwort kann ich schonmal was anfangen, wobei ich mir jetzt sorgen mach ob mir die 500g dieses Jahr dann überhaupt reichen. ;)

Auch hier danke für die Info das macht es zumindest einfacher für die kommende Zeit. Wobei ich das dann eher gleich einfüllen werde ohne Lösung, hab keinen zweiten umfüll möglichkeit.
 

C18H29NO3

Nobody expects the Spanish Inquisition!
Beiträge
3.388
Geht auch ohne Stammlösung relativ leicht, such dir ein Gefäß oder ein Messbecher o.ä. und markier dir die Füllhöhe bei dem passenden Gewicht. Ich nehme Hakaphos Naranja und da je nach Pflanze meistens so 2g/Liter, bei Rocotos auch gerne mal mehr. Dann dementsprechend in einen 20 Liter-Eimer 40g geschüttet, mit Wasser aufgefüllt, durchgemischt und mit einem Messbecher immer die gewünschte Menge zum Düngen entnommen, so gehts mit mehreren Pflanzen auf einmal relativ unkompliziert.
Manche Düngerverkäufer schicken auch Messlöffel mit wo bereits die Menge angegeben ist, kann man mal nachmessen ob das auch passt und dann einfach den nutzen. Stammlösung nutze ich nicht, ich sehe den Sinn dahinter ehrlich gesagt nicht und die schimmelt anscheinend ja ab und an mal :whistling:
 
  • Like
Reaktionen: Edi

Edi

Metal is forever🤘
Beiträge
9.396
Stammlösung nutze ich nicht, ich sehe den Sinn dahinter ehrlich gesagt nicht und die schimmelt anscheinend ja ab und an mal :whistling:
Also ich setze mir schon gern immer 3 Liter an, macht es mir persönlich bisschen leichter beim Düngegang 2x die Woche und ich bin ja nicht gerade dafür bekannt wenig zu Düngen :D
Ich spreche jetzt aber von den Pflanzen Draußen in den Endtöpfen.
Ach ja, geschimmelt ist bei mir noch nie was in all den Jahren und destilliertes Wasser hab ich auch noch nie benutzt.
 

cnl64

Jalapenogenießer
Beiträge
102
Stammlösungen haben den Vorteil, dass der Dünger bereits in vollständig gelöster Form vorliegt. Das dauert nämlich eine ganz schön lange Zeit, bis der sich wirklich komplett aufgelöst hat. Direkt in die Gießkanne gegeben sieht man das aber nicht. Schimmeln kann da meiner Meinung nach nichts, ist viel zu salzig. Aber manche Düngerbestandteile können nach einiger Zeit ausfallen, das stimmt.

Ich mische mir meine Stammlösungen in alten Compo Düngeflaschen an, dann habe ich gleich eine passende Dosierkappe dabei. Auf je 100 g destilliertes Wasser kommen 20 g Dünger, das ergibt eine 16,7%ige Stammlösung und ist beinahe das Maximum dessen, was sich noch lösen lässt (das wären laut Compo nämlich 17,5 %).

Die Dosierkappe ist in fünf Bereiche zu je 7 ml aufgeteilt, wobei 7 ml auf 1 l Wasser bzw. eine Kappe (=35 ml) auf 5 l Wasser gegeben werden. Das sind dann ~1,27 g Hakaphos pro Liter Wasser, damit dünge ich 1x pro Woche, nachdem die Vordüngung der Erde aufgebraucht ist - was je nach Erde auch mal gut über einen Monat dauern kann, also Vorsicht!
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten