Hallo aus Niederösterreich


chrisi

Jalapenogenießer
Beiträge
106
Mein Name ist Christian, wir haben seit ein paar Jahren ein Häuschen mit kleinem Garten in dem wir mittlerweile 3 Hochbeete stehen haben.
Das erste (klein) verwenden wir nur mehr für Gewürze.
In den anderen beiden bauen/bauten wir diverses Gemüse an, mit unterschiedlichem Erfolg;
schlechter Erfolg mit zB. Karotten, Radieschen, Melanzani
mittlerer Erfolg mit zB. Blattsalat, Rucola
guter Erfolg mit zB. Kürbis, Feldgurke, Zucchini, Wassermelone
Unter anderem auch Chili, die werden bei mir immer drinnen vorgezogen und wandern dann auch in die freie Bewitterung ins Hochbeet, mit meist gutem Erfolg.
Im ersten Chilijahr waren das rote Habanero (hab im Jahr davor eine Beere von einem Kollegen bekommen, daraus gezogen) und halblanger Vulkan aus dem Baumarkt.
Das zweite Jahr war ein Totalausfall weil es im Frühjahr zwei Mal gehagelt hat, die noch jungen Pflanzen waren dann tot.
Heuer (drittes Jahr) hab ich Carolina Reaper mit sehr gutem Erfolg und Lemon Drop mit ausgezeichnetem Erfolg. Wir hatten vorige Woche leichten Frost und die Lemon Drop trägt noch Unmengen an Beeren, auch bei der Reaper geht noch was, die Tomaten hingegen sind entweder tot oder schwer verwundet.
Für das nächste Jahr überlegen wir den Hochbeeten etwas Ruhe zu gönnen und zwecks Bodenverbesserung nur Erbsen anzubauen. Dafür überlege ich je eine Chilipflanze indoor im Büro und eine Schärfelose daheim zu halten, mal sehen...
 

Oben Unten