James Webb Telescope


Hyenga

Wasserträger
Beiträge
1.286
Der Countdown für das James Webb Telescope läuft und es soll voraussichtlich am 25. Dezember 2021 13:20 CET/GMT+1 gestartet werden.

Den Countdown und weitere Informationen könnt ihr hinter diesem Link finden:
 
Zuletzt bearbeitet:

timmey

Chiliaddict
Beiträge
2.970
Ist echt ein Superspannendes Projekt. Neulich dieses Video dazu gesehen in dem darüber berichtet wurde wieviel da schiefgehen kann toi toi toi
 

kayjay

Chilitarier
Beiträge
2.164
Spannend, ja! :thumbsup:
Ist halt ein "nur" im Infrared arbeitendes Gerät und darum verstehe ich nicht, warum es ständig mit Hubble verglichen oder als Nachfolger betrachtet wird.
 

Hyenga

Wasserträger
Beiträge
1.286
Hier kann der momentane Fortschritt verfolgt werden:

45% der Strecke sind bereits zurückgelegt und es befindet sich im Aufbau.
Offenbar wird fast täglich ein neuer Schritt eingeleitet.

Ist halt ein "nur" im Infrared arbeitendes Gerät
Es soll wohl auch hochempfindlich auf EM-Wellen reagieren was auch zum aufspüren von Gravitation helfen kann.
 

timmey

Chiliaddict
Beiträge
2.970
Es soll wohl auch hochempfindlich auf EM-Wellen reagieren was auch zum aufspüren von Gravitation helfen kann.
So wie ichs verstanden hab ist es 100x genauer als das hubble. Durch die rotverschiebung von licht in den Ir bereich durch gravitationslinsen, kann es auch fernere galaxien warnehmen.
 

kayjay

Chilitarier
Beiträge
2.164
..100x genauer als das hubble. Durch die rotverschiebung von licht in den Ir bereich durch gravitationslinsen, kann es auch fernere galaxien warnehmen.
Es ist sicher 100x "genauer" und lichtempfindlicher, allein durch die verfügbare Spiegelfläche und die inzwischen weitaus besseren CCD´s und all den ganzen anderen Bildsensoren. Da hat sich in den letzten paar Jahren so einiges getan, seit Hubble zum letzten Mal "aktualisiert" wurde. Das geht aber im Fall von Hubble auch nur in Grenzen, die ganze Konstruktion hat seine Limit´s und man nur elektronisch aufwerten, aber die Gesamtkonstruktion ist natürlich beschränkt.
Aber: Man darf nicht vergessen, daß das JW-Teleskop NUR im infraroten Bereich arbeitet, Hubble jedoch im sichtbaren Spektrum und auch im nahen Infraroten. Alleine darum kann man meiner Meinung nach beide Teleskope nicht wirklich miteinander vergleichen. Das einzige was sie 100% gemeinsam haben ist ihr Aufenthaltsort außerhalb der Erdatmosphäre ;)
Und Hubble hat mittlerweile schon mehr als 30 Jahre auf dem "Buckel" und hat uns in der ganzen Zeit die beeindruckendsten Bilder geliefert und das Universum dadurch für viele Menschen interessant gemacht. Ich finde das gut, :thumbsup:Hubble

Nachtrag, wollte ich noch erwähnen:
Es ist in diesem Fall eigentlich genauso wie bei der Unterhaltungselektronik. Mit dem James Webb-Teleskop haben wir dann halt 8K Bildauflösung im Vergleich zum lächerlichen "Full-HD" von Hubble. Wir sehen also das, was sich an den Grenzen des SICHTBAREN Universums befindet deutlich schärfer als mit Hubble oder dem VLT, wenn auch nur im infraroten Spektrum - die Farben kann man anpassen, wie man möchte und bei der Entfernung ist sowieso alles nur noch rotverschoben.. :laugh:
Das JW wird also nicht mehr zeigen, als alle bisher verfügbaren Teleskope, sondern nur in ultrahoher Auflösung, die allerersten Sterne und Galaxien z.B.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hyenga

Wasserträger
Beiträge
1.286
Ein Grund warum man in den IR-Bereich geht ist der, dass die Wellenlängen mit zunehmender Entfernung länger werden und sich weiter in den IR-Bereich verschieben. Was man damit empfängt können also auch ursprünglich höhere (Licht-)Frequenzen sein die einen weiteren Weg zurück gelegt haben.
Eigendlich schliesst es mehr die Lücke im Frequenzspektrum zwischen dem Hubble und dem Spitzer Telescope.

Man hofft natürlich auch nähere Objekte zu finden die nur schwache Wärmestrahlung abgeben, wie z.B. die Nemesistheorie, zu überprüfen.
Ist nur leider wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen, solang es keine grossräumige Überwachungsmöglichkeit gibt und man nur kleine Bereiche im All anschauen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hyenga

Wasserträger
Beiträge
1.286
Ein neuer Rekord wurde aufgestellt!
Der bisher am weitesten entfernte gesichtete Stern mit rund 12,9 Milliarden Lichtjahren wurde vom Hubble Telescope entdeckt und wird vermutlich ein Beobachtungsziel für das James Webb Telescope.

12,9 Milliarden Lichtjahre: Rekord: Hubble findet bislang fernsten Stern - ZDFheute https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/hubble-stern-entdeckung-100.html
 

C18H29NO3

Nobody expects the Spanish Inquisition!
Beiträge
3.388
Ein neuer Rekord wurde aufgestellt!
Der bisher am weitesten entfernte gesichtete Stern mit rund 12,9 Milliarden Lichtjahren wurde vom Hubble Telescope entdeckt und wird vermutlich ein Beobachtungsziel für das James Webb Telescope.

12,9 Milliarden Lichtjahre: Rekord: Hubble findet bislang fernsten Stern - ZDFheute https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/hubble-stern-entdeckung-100.html
Irre was mittlerweile möglich ist, ich finde die Namenswahl des Sterns auch sehr passend :thumbsup:
 

Hyenga

Wasserträger
Beiträge
1.286
Vor einer Woche war die Ausrichtung der Spiegel komplett...
nun werden wohl die Instrumente kalibriert/optimiert und unerwünschte Artefakte entfernt, welche durch die Aufhängung des Sekundärspiegels und die Spiegelformen entstehen.
 

Oben Unten