Kerbelrübe

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
8.392
Es gab vor einiger Zeit ein paar mehr oder eher weniger erfolgreiche Berichte zur Kerbelrübe hier im Forum. @Grizzly im Garten @Porkl

Im September '22 habe ich nach einem erfolglosen Keimversuch im zeitigen Frühjahr den kompletten Rest meines Samentütchens in einen kleinen Blumentopf gestreut und auf den Balkon verfrachtet. Ab und an wurde die Erde ein bißchen befeuchtet und ansonsten alles andere der Natur überlassen.
Ende Februar nach 152 Tagen bemerkte ich doch tatsächlich was Grünes im Töpfchen! Kann das tatsächlich eine Rübe sein??? :bookworm: Oder hat es einfach was anderes ins Töpfchen geweht? Das gebrechliche Grüne etwas wuchs weiter und entpuppte sich zumindest nicht als Winterportulak, der sich ja gerne in tausendfacher Form selbstaussäend über den ganzen Balkon in der Erde wiederfindet. Und es gesellten sich noch weitere, identische Pflänzchen hinzu.
Mittlerweile bin ich überzeugt: Ich habe Kerbelrüben! :woot:

1680203567869.png


Und heute habe ich sie in einen großen 7-Liter Topf pikiert und bin sehr gespannt, ob ich denn doch dieses Jahr was ernten kann.

Ist noch irgendjemand dabei? Würde mich freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin nicht dabei. Aber ein kurzer Blick in die Suchergebnisse, um zu sehen was Kerbelrüben sind, sagt mir, dass ab dem Spätsommer gesät wird und die Keimung im Frühjahr nach dem Frost stattfindet. Also insofern alles voll nach Plan bei dir.
 
Eine Aussaat im zeitigen Frühjahr soll auch noch möglich sein, die Herbstvariante ist aber sicher besser. Die Saat ist nicht lange Keimfähig, die Quote lag jetzt bei mir bei ca. 20%.
 
Ich hatte eine minimale Ernte. Vor genau einem Jahr hab ich erste Keimlinge entdeckt. Die Keimrate war bei den kurz vor Weihnachten gesähten Kerbelrüben bescheiden. Die Wurzeln waren dann so vielleicht PET-Flaschendeckel groß? Mach ich nich nochma... geschmeckt haben sie schon, aber mit der Ernte konnte ich nichts wirklich machen. Sorry, dass ich nichts motivierenderes berichten kann :unsure:
 
Das ist aber schade @Porkl Ich habe sie extra in einen Topf pikiert, da habe ich sie besser unter Beobachtung und hoffe sie wachsen auch besser als im Beet.
 
Bei mir kam in der letzten Saison nicht eine einzige Rübe. Nichts, nicht mal den Hauch von Keimblättern. ;)
Renate, ich drücke Dir alle Daumen, dass Deine Ernte üppiger wird als die von Porkl.
 
Das scheint ja eine echte Problemrübe zu sein..schade @Grizzly im Garten dass e sbei Dir auch nicht geklappt hat. Mittlerweile sind noch ein paar mehr Samen aufgegangen, ich werde mal mehrere Standorte versuchen.
Zu den Keimblättern haben sich jetzt bei ein paar noch echte Blätter dazugesellt. Maun mer mal....
 
Zurück
Oben Unten