Luftfeuchtigkeit


Tschili

Chilitarier
Ehrenmitglied
Beiträge
1.435
Hallo,

wie wichtig ist die Luftfeuchtigkeit? Kann man damit auch Milben und Läuse fernhalten bei der Aufzucht?
 

Lenz

Habanerolecker
Beiträge
385
Spinnmilben mögen es eher trocken das merkt man schnell wenn man Pflanzen von draußen rein holt.
Ich glaube aber Blattläuse stört es nicht wenn es etwas feuchter ist.
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Wie Lenz schon sagte, bei Spinnmilben macht das zum Beispiel sehr viel aus. Blattläuse mögens auch eher trockener, aber da ist das nicht ganz so ausschlaggebend.

Oder meinst du für die Pflanze selbst?
 

Firecook

Jolokiajunkie
Händler
Beiträge
2.634
Zu hohe Luftfeuchtigkeit mit geringer Luftzirkulation ist wohl eher nachteilhafter als "Trockenheit" denke ich.

LG FC
 

muga

Chiligrünschnabel
Beiträge
73
Mir hat ein Botaniker, mal gesagt bis 70% RLF ist kein Problem für Chillis, und min 30% das wäre das Ideale Fenster und seine Chillis sahen göttlich aus, ok die standen auch in nem Professionellen Gewächshaus.

Ich habe die goldene Mitte mit 50% im Schnitt. In der Nacht komme ich auch schonmal auf 80% und das stört sie nicht.

Mfg
Muga
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Es kommt ja auch ganz drauf an, wann du höhere LF hast. Bei Stecklingen ist`s zum Beispiel gut, wenn die LF sehr hoch ist. Und auch sonst würd ich sagen, dass um die 70-75% noch kein großes Problem darstellen sollte. Und wenn, dann auch eher in der Hinsicht, dass es eventuell zu Schimmelbildung auf der Erde kommen könnte, wenn es sehr feucht und warm ist.
Extra erhöhen würd ich die LF aber nicht, wenn du nicht grad unter dem Minimum liegst.
 

hero

Mondkalender-Gärtner
Beiträge
6.670
Tja, des einen Freud, des anderen Leid.
Bei hoher Luftfeuchtigkeit und übermäßigen gießen,
werden sich auch besonders die TM`s freuen.
Mit denen hatte ich heure mächtig gewaltig zu kämpfen.
Die haben da speziell unterirdisch so manchen jungen Pflänzchen,
nen Radikalschnitt verpasst.
Teilweise kippten die Pflanzen von heute auf morgen um.
Hat man sie dann ausgebuddelt, war nix mehr an Wurzeln vorhanden.
Man merkt das auch besonders an allen Überwinterern in der Wohnung.
Draußen war noch nix zu sehen, doch kaum in der Wohnung,
konnte man regelrecht darauf warten, das diese Mistbiester wieder
aufgetaucht sind.
Von daher Vorsicht beim gießen, denn das mögen sie ganz besonders.
Auch Blattläuse fühlen sich dann indoor wieder pudelwohl
und mit einem male, waren da auch wieder einige Dutzend
davon zu sehen.
Dank Neem, hat sich das dann aber erübrigt. ;)
Mfg, Jens. :rolleyes:
 

hero

Mondkalender-Gärtner
Beiträge
6.670
Ich habe mit dem Zeug hier sehr gute Erfahrungen gemacht:

http://www.schneckenprofi.de/naturen-schaedlingsfrei-neem.html

Es hilft sehr zuverlässig.
Blattläuse die paar Tage nach der Behandlung doch noch zu sehen
waren, richten aber keinen Schaden mehr an der Pflanze an,
weil sie sowohl die Nahrungsaufnahme, als auch ihre weitere
Fortpflanzungstätigkeit durch die Behandlung mit dem Zeug einstellen.
Man kann dann zwar noch 1-2 mal nachbehandeln und du wirst sehen,
selbst auf längere Sicht hin, hast du Ruhe mit den Blattläusen.
Steht auch alles so weit in der Beschreibung drin.
Der Wirkstoff wird von der Pflanze net nur oberflächlich aufgenommen,
sondern sie nimmt den Wirkstoff direkt auf und transportiert ihn
durch die ganze Pflanze.
Somit ist eine Wirkung bis in die äußerste Stelle der Pflanze gewährleistet.
Bei der Dosierung kommt man anfangs laut Beschreibung schon
einbisschen ins Grübeln, aber es hat sich zumindestens bei mir,
ne Dosierung von 7,5ml, pro 0,9-1,0l Wasser bewährt.
Das ganze in so nen Pflanzensprüher rein und dann ordentlich
die Pflanzen sowohl von oben, als auch an den Blattunterseiten besprühen.
Auch sollte man darauf achten, das Ganze net bei direkter
Sonneneinstrahlung zu machen, weil das den Wirkmechanismus
stören kann.
Das einmal angesetzte Sprühwasser dann auch möglichst aufbrauchen
und net tagelang aufbewahren.
Man kann selbstverständlich auch in verdünnter Form, dem Gießwasser
etwas davon zugeben.
Somit wird der Wirkstoff dann auch über die Wurzeln mit aufgenommen. ;)
Mfg, Jens. :rolleyes:
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Ich hab mir das Neem-Öl immer im Baumarkt geholt. Meist must aber nachfragen in der Abteilung, weil verschiedene Pflanzenschutzmittel oftmals extra weggeschlossen sind.

Ansonsten gibt`s das eigentlich in allen möglichen Internetshops.
 

Oben Unten