Monster x Flausch Fire F5 / F6


Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
13.634
Mein Fazit für diese Saison.
Ich hatte 3 Pflanzen, zwei aus Samen verhütet.
Einmal F5 mild und einmal F5 scharf.
Dazu noch ein schönes Pflanzerl mit dunklem Laub und kräftigen Wuchs bei dem die Beeren Peachfarben wurden, mit Schärfe 5 und an der Plazenta 8.
Meinen herzlichen Dank nochmal für die Samen und die schöne Pflanze an Tom @Edi.
Die zweite F5 hat sich auch zu einer milden entwickelt.
Beide Beeren haben grade eine 2, schmecken nach Chinense.
Der Vergleich mit der Salvador de Bahia kam mir in den Sinn.
Tom das heißt ich habe keine F6 Monster scharf :woot:
Die verhütete Peach sind auf dem Weg zu dir.
Einen schönen Sonntag an alle.
 

Edi

Metal is forever🤘
Beiträge
8.758
Tom das heißt ich habe keine F6 Monster scharf :woot:
Was bedeutet das nun?

Hab Deine Post übrigens heute erhalten, vielen lieben Dank dafür mein Freund :thumbsup:
Möchtest Du von der Dunkellaubigen, Roten was von mir haben oder geht's nur mit der Grünlaubigen weiter?
Hab hier ca. 20 verhütete Körner liegen ;)

Deine leg ich aber mal zum Keimen :D
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
13.634
oder soll ich sie noch ne Woche liegen lassen und dann schicken?
Kannst sie gerne noch was liegen lassen, hast du von der grünen F6 Körner also die scharfe Variante? Dann bitte davon auch oder ich mache nochmal mit meiner F4 weiter.
Aber nur wenn es wirklich geht .
 
  • Like
Reaktionen: Edi

Tremalio

Chiligrünschnabel
Beiträge
71
Hier ein Bild wie sich meine Pflanze zu entwickelt hat ohne jedes aktive Zutun.
Die Begründung für die mangelnde Pflege findet hier in meiner Jahresbeschreibung.
Einen Vorteil hat diese fehlende Pflege aber auch: im Vergleich zu anderen Chilisorten braucht die F5 recht wenig Pflege.
20211016_112525.jpg
 

Tremalio

Chiligrünschnabel
Beiträge
71
Wie im anderen (Jahresüberblick) Beitrag ja schon geschrieben.... nach diesem Chemieunfall hab ich auf den Garten keinen Bock mehr gehabt, wenn Du nicht weißt, ob da das tolle Seveso rumliegt oder nicht .... eigentlich wollte ich ja noch sortrenreine Samen aus der Pflanze ziehen, aber so ....

Dazu kam: Die Pflanze jedenfalls kam recht langsam in die Gänge und hat sich im Vergleich zu anderen Sorten eher gemächlich, dafür aber sehr stabil entwickelt. Auch weil die erst nach dem Unfall (s.o.) richtig geblüht hat, hab ich hier keine Blüten per Hand bestäubt. Andere Sorten hab ich noch (im April) auf der Fensterbank per Hand bestäubt und vor dem Unfall sortenrein geerntet. Die werde ich auch zur Verfügung stellen.

Da wir die Ernte dann doch verwenden durften, hab ich da Pulver draus gemacht (Backofen bei ca. 55 Grad und dann mit einem Smoothiemaker pulverisiert)
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
13.634
ie Pflanze jedenfalls kam recht langsam in die Gänge und hat sich im Vergleich zu anderen Sorten eher gemächlich, dafür aber sehr stabil entwickelt
Ja das habe ich bei dieser Sorte auch immer beobachten können.
ie im anderen (Jahresüberblick) Beitrag ja schon geschrieben.... nach diesem Chemieunfall hab ich auf den Garten keinen Bock mehr gehabt, wenn Du nicht weißt, ob da das tolle Seveso rumliegt oder nicht .... eigentlich wollte ich ja noch sortrenreine Samen aus der Pflanze ziehen, aber so ....
das kann ich verstehen, hätte ich auch keine Lust drauf gehabt.

Wenn du trozdem noch Samen hast würde ich es riskieren mit der Anzucht.
Bei mir wollte es auch mit der Verhütung die letzten Jahre nicht so ganz klappen, da die Pflanze genau die Verhüteten Blüten abgeworfen hatte.
Dieses jahr bin ich auf die größeren Organzabeutel gekommen 50 x 30, da kann man einen ganzen Zweig mit verhüten.
Leider haben sich meine Pflanzen die ich gezogen habe dieses Jahr, vielen dank nochmal an den lieben Tom @Edi für die Samen, alle als Milde entwickelt und so darf ich selber auf älteres Saatgut zurückgreifen.
Das macht aber nichts da sich die Monster meiner Meinung nach schon als Stabil herausgestellt hat und ich die dunkle Variante von Tom @Edi nächstes Jahr anbauen werde.
 

Tremalio

Chiligrünschnabel
Beiträge
71
Ich hatte 2 Samen F5 bekommen, bei denen einer gekeimt ist. Bei mir kam die Blüte aber erst nach dem Unfall, wie gesagt "Sp#ätentwickler". Daneben standen dann halt noch 6 oder 7 andere Pflanzen. Ich nehme nur Samen bzw. gebe die weiter, bei denen ich (sehr) sicher bin, dass die nicht fremdbestäubt sind. Das kann ich bei der Pflanze aber nicht, zumal die Samen via Backofen und Schoten nunmehr keimunfähig sind ... Ich hatte übrigens die milde Variante erwischt, das ganze Pulver schmeckt eher nach einem würzigen, ziemlich aromatischen Paprika.

So ein Unfall macht echt Frust, ich habe im Garten einen Kräutergarten (-> nix geerntet), Beeren (Himbeeren, Brombeeren, Johanisbeeren (-> nic geerntet), Hopfen für Grünhopfenbier (nix geerntet), Chilis, Tomaten, eine Hayward-Kiwi, einen Kirschbaum, einen Aprikosenbaum .... und noch so ein wenig Kleinkram .... alles für die Tonne.... wenn da so eine Unsicherheit / reale Gesundheitsgefahr um die Ecke kommt, machst Du einfach in dem Jahr nix mehr ....
 

Oben Unten