Ollis erste Saison

omothes

Chiligrünschnabel
Beiträge
24
omothes schrieb:
...Zu dem Zeitpunkt fing das Phänomen bereits bei 2 anderen Pflanzen an (mittlerweile hab ich ein wenig gedüngt, Tomatendünger, ganz vorsichtig), sogar die Habaneros sind betroffen,...

Compo Tomatenerde + der rest der oben genannten 0815 blumenerde.
gedüngt hab ich deutlich unter der angegebenen menge..lieber weniger düngen und öfter, als einmal zuviel
 

Vienna Capsaholic

Jalapenogenießer
Beiträge
215
omothes schrieb:
omothes schrieb:
...Zu dem Zeitpunkt fing das Phänomen bereits bei 2 anderen Pflanzen an (mittlerweile hab ich ein wenig gedüngt, Tomatendünger, ganz vorsichtig), sogar die Habaneros sind betroffen,...

Compo Tomatenerde + der rest der oben genannten 0815 blumenerde.
gedüngt hab ich deutlich unter der angegebenen menge..lieber weniger düngen und öfter, als einmal zuviel

für mich siehts nach überdüngung aus...aber vielleicht passt auch die bodenbeschaffenheit nicht bzw. der boden PH-Wert, oder wirklich eine Krankheit...da kenn ich mich leider viel zu wenig aus!!
lg

oder mal düngen für 2 wochen weglassen und stattdessen mit einen Abzug aus Brennesseln u. Tomaten "düngen" bzw. giessen
lg
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.577
omothes schrieb:
ich giesse kaum, die kleinen stehen draussen, kriegen im moment alle paar tage ein wenig regen ab. erde ist feucht, aber nicht nass.

das würde auch bedeuten das du fast nicht düngst. gelbe Blätter könnte zuviel Wasser sein, zu wenig dünger ( Nährstoff fehlt )oder wen du mit kalkhaltigem Wasser giest zb. Gartenpumpe ( Grundwasser ) besser Regenwasser

Diese drei Punkte würden mir einfallen, notfalls mal alles abtesten und schauen

LG Heiko
 

omothes

Chiligrünschnabel
Beiträge
24
keiner mehr eine idee? könnte es vielleicht doch am wetter liegen? die ganzen warm/kalt wechsel?
 

Harald

Chilitarier
Beiträge
2.034
Hi Olli,

ich vermute irgendwas das deine Pflanzen auffrisst. Aussen und/oder innen. Rein prophylaktisch empfehle ich dir sämtliche Pflanzen einmal richtig schön tropfnass mit Spruzit einzusprühen. Oben und unten rundrum. Ist bissel Arbeit, aber damit hast du dann schonmal ein Großteil möglicher Viecher abgetötet. Den Pflanzen schadet das übrigens nicht und es ist auch keine Chemie!

Ich weiß derzeit auch nicht was da ist, aber das Schadbild lässt mich irgendwas vermuten das Beine hat und kein Spuzit mag ;)

LG Harald
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Hm, vom Schadbild her spricht das eigentlich schon für irgendwelche Viecher. Blattläuse zum Beispiel, aber di müsste man ja sehen.
Ich würd`s auch mal mit Haralds Vorschlag probieren.
 

omothes

Chiligrünschnabel
Beiträge
24
ok, aktueller zwischenstand!

ich behandel im moment 1x pro woche mit dem oben bereits von mir erwähnten mittel. 1 liter, leicht erhöhte dosierung als angegeben (no guts, no galaxy) mit der sprühflasche, schön verteilt auf 7 pflanzen, von oben und unten, jedes blatt einzeln.

und was soll ich sagen, ich bin freudig überrascht. die habaneros halten erstaunlich gut durch. 2 grüne beeren konnte ich vorhin entdecken. allerdings werde ich mich wohl von 2-3 pflanzen sicherheitshalber verabschieden müssen. werde jetzt noch bis zum nächsten wochenende warten wie die sich entwickeln, aber da kommt wohl nix. keine neuen triebe, keine blüten.
am rest sieht es ein wenig anders aus. die habaneros haben zwar in der krone ganz schön gelitten aber im busch tut sich was (da ist was im busch ;) ). neue triebe, blüten, und wie gesagt, 2 beeren. werde wohl den oberen teil zurückschneiden (sinnvoll?) damit sich von dort nix ausbreiten kann. das wird dann wohl im laufe der woche geschehen. je nach zustand am nächsten wochenende werde ich mir auch sprutzid besorgen (wo am besten? baumarkt? welcher?)

fazit: 3 pflazen auf der kippe, 1 mit der ich absolut nicht weiss was ich machen soll (eher "auf der kippe"), und 3 pflanzen denen es langsam (!!!) besser geht.
 

omothes

Chiligrünschnabel
Beiträge
24
seit dem letzten bericht habe ich nicht mehr gesprüht. ist auch bislang anscheinend nicht notwendig.

zwei pflanzen habe ich sicherheitshalber entsorgt, es tat sich nichts mehr, und es waren die einzigen beiden die keine neuen triebe entwickelt haben. die restlichen 5 spriessen aktuell wie nie zuvor, viele neue triebe, blätter die nicht schon krüppelig anfangen sondern relativ glatt sind (ein wenig wellig durch das schnelle wachstum, aber kein vergleich zu den anderen).

ich denke mal das der starke regen in den letzten tagen seinen teil zu der sache beiträgt und einen guten teil der biester (falls es nicht doch eine überdüngung war) weggespühlt hat.

habe auch schon wieder eine ganze habd voll neuer blüten udn blütenansätze entdeckt.
ich denke die ernte ist noch nicht ganz abgeschrieben, auch wenn die kleinen jetzt langsam gas geben müssten.

nach all dem mist in den letzten wochen bin ich durchaus positiv gestimmt.
vielen dank an alle für die unterstützung.
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Sowas hört man doch gern. Dann können die Pflanzen ja jetzt richtig wuchern. :)
 

omothes

Chiligrünschnabel
Beiträge
24
ja, ich hoffe es.

ich denke mal es ist normal, dass eine der beiden früchte vermutlich abgeworfen wird. die pflanze gibt ja jetzt erstmal wieder schub und bildet triebe und knospen.

ich bin trotzdem zuversichtlich, wenn auch vorsichtig.
 

omothes

Chiligrünschnabel
Beiträge
24
Sooooo, ich will mich dann auch mal wieder melden.

Vier der fünf Pflanzen tragen gut Früchte, eine der Bhuts weigert dich noch ein wenig, die Chilis sind grad mal Daumennagel groß und eher rund, ich glaub die gibt nichts mehr. Der Rest sieht gut aus. Werde heute die erste Fatalii ernten, und in den nächsten Tagen noch 2-3 weitere. Die Habis sind etwa zur Hälfte bereits Orange.

Am Wochenende hab ich die Töpfe reingeholt, wird langsam zu kalt. Jetzt stehen sie wieder da wo alles begonnen hat, auf meiner Fensterbank mit ESL.

Bilder reich ich in den nächsten Tagen nach.
 
Oben Unten