plötzlich gelbe Blätter

mussbrennnen

Chiligrünschnabel
Beiträge
72
Hallo,
bisher haben sich meine Pflänzchen (ausgesät Anfang Feb / Anfang März) problemlos entwickelt. Die größten sind über 30 cm hoch und stehen in 10 cm Töpfen (1 Liter Volumen), die eher kleinen habe nvllt. 10 cm und stehen in 8x8 cm Töpfen - ca. 0,4 l Volumen. Erde ist irgendeine random Blumenerde aus dem Baumarkt. GEdüngt habe ich die vorgedüngte Erde nicht zusätzlich. Licht dürften sie genug haben.

Nun habe ich das Gefühl, dass das Wachstum stagniert und es bei einzelnen Pflanzen auch zunehmend einzelne gelbe Blätter gibt (eher die älteren Blätter als die jüngeren).
Woran könnte das liegen? Habe ein paar Ideen:

1. Töpfe so langsam zu knapp
2. Spätfolgen Trauermücken - auch wenn ich den Befall dank SF-Nematoden stark reduziert habe
3. Mährstoffmangel? Kann ich mir kaum vorstellen, bei frischer Blumenerde
4. besonders ausgeprägt sin ddie gelben BLätter bei kleinen Pflänzchen - also den Exemplaren, die (bei gleicher Aussaat) eh nur ne sehr schwache Performance hingelegt haben...ergo - vielleicht liegts an den Individuen

Ich wollte am Wochenende in Endtöpfe umtopfen, insofern denke ich nicht, dass vorher akuter Handlungsbedarf besteht.
 

Anhänge

  • PXL_20240429_211953021.jpg
    PXL_20240429_211953021.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 81
  • PXL_20240429_203516795.jpg
    PXL_20240429_203516795.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 79
....die gelben Blätter wirst Du nicht mehr retten können, die wird die Pflanze wohl abwerfen. Die würde ich aus diesen Lidl-Pöttchen in 1 Liter umtopfen, die natürliche Kompression in so kleinen Töpfen erscheint mir ungleich höher, besonders wenn man die Erde zu sehr festdrückt....

....Blumenerde ist manchmal sehr grob und die Wurzelbildung auf einem Torfklumpen oder einem Holzstück stelle ich mir anfangs, bei kleinen Pflanzen, recht beschwerlich vor, die würde ich raussammeln, bzw. zerdrücken. Bei einem 1 Liter Topf ist das ja unproblematisch....

...Umtopfen kann man natürlich immer, ich mache das aber eher am Bedarf fest und nicht an einem Zeitpunkt, wenn unten massiv Wurzel rauskommen wird's Zeit...

....bei dieser sibirische Hauspaprika zum Beispiel warte ich sicherlich noch ein wenig, bis sie in den Endtopf kommt....

IMG_20240430_080519.jpg


...wegschmeissen musst Du die nicht...

....Trauermücken und Blattläuse habe ich auch am Start, kann ich drauf verzichten, aber die Panik davor finde ich, gerade wenn es jetzt rausgeht, leicht übertrieben, ich ziehe die Kleinen doch nicht unter sterilen Laborbedingungen gross, will ich auch gar nicht....

...dann ist ein Blatt eben mal nicht ideal, wenn die Chilis dauerhaft draussen stehen passieren noch ganz andere Dinge ....
 
@AbsoluteBeginner : wenn's nach den Wurzeln geht habe ich noch Zeit....bei den wenigsten Töpfen drücken unten bisher schon die Wurzeln raus.

Am Ende kann ich das auch bei den wenigen Pflanzen verschmerzen...


Ich Frage mich halt was die Ursache ist, wenn das jetzt nach und nach auf alle übergreift, dann wäre das fatal...
 
Ja, sorry! Das meinte ich so, wenn es den anderen gut geht ist das auch zu verschmerzen. Ich bin da mehr so selektiv unterwegs. Da scheiden sich die Geister.
Wünsche dir alles Gute!🌱
 
habe zwei verschiedene Erden verwendet .... es ist also nur ein Bruchteil der Pflanzen betroffen, unabhängig von der Erde

ich schiebe es mal auf individuelle Schwächen 😄
 
Ich tippe mehr auf auf eins und zwei. Und da auch mehr auf zwei. Aber: Wenn die Pflanze die Trauermücken überlebt hat, braucht sie einfach Zeit. Es müssen sich ja neue Wurzeln bilden, weil die TM ja die meisten weggefressen haben. Dazu wird sie sicher die Nährstoffe, die sie in den Blättern hat, abziehen. Da mit Dünger gegenzusteuern, halte ich persönlich für falsch, weil ja die Wurzelbildung oberste Prio hat. Gib ihnen ein bißchen mehr Erde, am besten Anzuchterde.
 
werde es nochmal mit Neem basierten Trauermückenkiller versuchen ( sie sind gerade wieder ordentlich am vermehren) und außerdem eine kleine Dosis Flüssigdünger verabreichen, falls die gelben Blätter vom Nährstoffmangel kommen. Frühestens in einer Woche kann ich damit beginnen, in die Endtöpfe umzupflanzen....
 
Zurück
Oben Unten