Nächste Etappe im ersten Jahr: Substrat, Dünger, Topfgrößen und die Standortwahl

mussbrennnen

Chiligrünschnabel
Beiträge
46
Hallo zusammen,
Dieses Jahr bin ich hochmotiviert in die Produktion eingestiegen…erster Versuch( erste Schritte hier)

Ich dachte mir ich veröffentliche hier mal einen Zwischenstand und zukünftig auch den weiteren Verlauf.
Eigentlich hatte ich genug Pflanzen für eine Stadtwohnung beim Gärtner vorbestellt (9 Stück) und nur zum Spaß und zum Testen noch ein paar Samen aussäen wollen. Allerdings gehöre ich zu der Art Mensch, die nichts machen kann, ohne sich da direkt 100 % rein zu "nerden" (nehme mal an, da bin ich hier in guter Gesellschaft 😅)…

Resultat daher:

Aus Aussaat Anfang Februar und Anfang März habe ich inzwischen:

5 Aji Cristal
6 Amando F1
2 Bishops Crown
3 Bolivian Rainbow
5 Calabria
9 Cayenne
6 Charapita
8 Habanero
4 Jalapeno
2 Lemon Drop
4 Piri Piri
3 Red Demon
4 Sarit Cat
4 Taeyang hot
2 Turuncu Spiral

…dazu ein paar Paprikasorten für die Kinder.
(Ein paar Nachzügler stehen noch unterm Licht)


PXL_20240421_075648499.jpgPXL_20240421_075640631.jpgPXL_20240421_075700276.jpg
1000052091.jpg


In den ersten Wochen solange die Keimlinge noch im Quelltab standen, habe ich mit einer China-Lampe nachgeholfen, nach ca. 4 Wochen kamen sie in 8x8 cm Töpfe, einige besonders große Exemplare direkt in Töpfe mit 12 cm Durchmesser. Eine Trauermückeninvasion habe ich mit SF-Nematoden gut in den Griff bekommen.
Ich kann jetzt nicht sagen, dass alle gut aussehen, aber doch der Großteil. Totalausfall war eigentlich nur Bolivian Rainbow. Charapita ist sehr langsam wachsend. Ansonsten sind die meisten 15-20 cm hoch, einzelne auch knapp 30. Was ich aber definitiv sagen kann: Es sind deutlich mehr vitale Pflanzen als Platz auf dem Balkon ist.

Wie auch immer, der Ehrgeiz ist geweckt und ich werde die Kleinen vorerst weiter päppeln bevor ich sie weggebe, und sehe mich nun mit den nächsten Schritten konfrontiert: Der Umzug in die Endtöpfe (Ende des Monats) und raus auf den Balkon (Mitte Mai).
 

Anhänge

  • PXL_20240421_075654876.jpg
    PXL_20240421_075654876.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 21
Zuletzt bearbeitet:
Fleißige Recherche hier im Forum haben zu einem groben Plan bzgl der kommenden Schritte geführt, den ich hier demnächst.mal skizzieren möchte, in der Hoffnung auf den ein oder anderen Tipp hinsichtlich der Fragen, bei denen ich noch keinen Plan habe 😬
 
Zuletzt bearbeitet:
Sieht doch schon gut aus 👍🏻. Und wenn ich deine Liste sehe muss ich nächstes Jahr (meine 3. Saison) auch mal mit neuen Sorten aufrüsten.
 
als erstes Blüten hatte eine Snack-Paprika.... vor ca einer Woche, bei Aussaat Anfang Februar
1000052191.jpg


Am schnellsten wächst bisher die einzige F1- Hybridsorte (Armando), sie kommt aktuell (Aussaat ebenfalls Anfang Februar) auf ca. 30 cm, obwohl der Quelltab ca 10 cm tief eingepflanzt wurde.
1000052192.jpg
 
Wie geht's weiter? Folgendes ist erstmal der Plan:


Substrat
Habe bisher eine Tomatenerde aus dem Baumarkt und "Premium"-Blumenerde aus dem Aldi. Beeindruckend auf jeden Fall, wie unterschiedlich die sind. Erstere enthält zahlreiches eher grobes organisches faseriges Substrat und trocknet sehr schnell ab, zweitere hat die Farbe von Kaffeesatz und hält Wasser gefühlt sehr lange. Für die Endtöpfe werde ich mich daher auf bewährte Erden verlassen und wohl TKS 2 pur verwenden, die Floragard Chilierde scheint den Schwerpunkt eher auf Anzucht zu haben.

Was ich mich frage:
Macht man grundsätzlich oder nur in Balkonkästen (alle Pflanzgefäße haben Löcher ) zusätzlich noch eine Schicht Kiesel als Drainage darunter?


Topfgrößen
Ich dachte an 10 l Töpfe, die wenigen baccatums vielleicht auch etwas größer. Piri Piri, Calabria, Bolivian Rainbow und Red Demon soll in kleinere Töpfe, zumindest teilweise vielleicht auch nur 10-12 cm Durchmesser als Chili für die Fensterbank Indoor (keine Ahnung, wie ich Frau klar mache dass für alles was keine Nutzpflanze ist, kein Platz mehr ist 😬). Und ein paar weitere Prio 2 Chilis wandern mangels Platz in den Balkonkasten.

Wann umtopfen?
Bisher stehen die meisten noch in 8x8 cm Töpfen. Ist das kontraproduktiv? (frühe Blüte statt Höhenwachstum und somit weniger Ertragt?).


Dünger /Stärkungsmittel
Habe vor, Langzeitdünger von Anfang an in den Endtopf mit einzubringen… Schafwollpellets oder Hornspäne, da bin ich noch unentschlossen...
Dann habe ich vor kurzem zum ersten Mal was von Wurzel-Stimulator gehört (biobiz root juice) und frage mich, ob das (jetzt noch) was bringt und ob das noch vor dem Umtopfen oder eher nach dem Untopfen Sinn macht.

Die ein oder andere Frage habe ich mir noch nicht selbst beantworten können, ggf. hat jemand diesbezüglich noch Tipps. Vielen Dank
 
Ich hatte bei mir keine Schicht Kiesel. Im Sommer waren die Endtöpfe schon gut durchwurzelt und durch die Hitze musste ich sowieso 2 bis 3 mal am Tag gießen weil die Pflanzen das Ganze Wasser verbraucht hatten. Wenn man davor und danach einfach schaut dasan nicht zu viel Gießt klappt es auch ohne ganz gut. War zumindest meine Erfahrung
 
Dank Tipps und Forenrecherche hat sich folgender Plan heraus kristallisiert:


Als Erde verwende ich TKS 2 mit 15 % Perlite. Dazu kommt noch der Compo Tomaten- Langzeitdünger.
Auf organischen Dünger ( Schafwollpellets, Hornmehl) sowie auf Kompost, Terra Preta usw. verzichte ich dieses Jahr. Grund ist der, dass ich es mir im ersten Jahr so einfach wie möglich machen will, und man gerade bei Kompost/ Terra Preta o.ä. ja nicht von normierten Produkten sprechen kann. Auf diese Unbekannten verzichte ich im ersten Jahr, obwohl ich Kompost grundsätzlich eigentlich überzeugender finde als den Dünger aus der Chemiefabrik. Anfang Mai wird dann in die Endtöpfw umgetopft.

Inzwischen habe ich auch begonnen, die Pflanzen ein wenig abzuhärten....Für die ersten Stunden draußen passt das aktuell bewölkte Wetter sicherlich ganz gut.
 
Material liegt bereit, in einer Woche komme ich dazu, sie umzupflanzen.

Meine Mitbewohnerin ist zunehmend irritiert und ist der Meinung, meine Ambitionen wären für einen 6 qm Balkon leicht übertrieben😅. Sie hatte auch kurz die Befürchtung, dass ich den gesamten Balkon 30 cm mit Erde auffüllen will....aber das möchte ich ihr doch nicht zumuten😄


PS: Das Grünzeug auf dem Bild sind die Kräuter, die Chilis müssen, von kürzeren Ausflügen auf den Balkon abgesehen, noch drinnen ausharren ...
 

Anhänge

  • PXL_20240502_123729946.jpg
    PXL_20240502_123729946.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 20
Zurück
Oben Unten