Regenwurmhumus als Substratzusatz


chil-i-thom

Habanerolecker
Beiträge
408
Hallo zusammen,

in Vorbereitung der kommenden Anbausaison lese ich mich gerade quer durchs (w)elt(w)eite (w)arten, und bin dabei auf dieses gestoßen:

Regenwurmhumus, gibt's z.B. hier: https://www.dienatur.at/product_info.php/vermigrand-regenwurmhumus-kuebel-p-201

Die dort aufgeführte Beschreibung und angeführten Argumente hören sich plausibel an. Evtl. ließe sich ja dadurch die über die Anbauzeit einzusetzende Düngermenge reduzieren. Vor allem hört es sich nach ökologischem Anbau an.

Frage: Hat hier im Forum schon mal jemand Regenwurmhumus als Substratzusatz eingesetzt? Wenn JA, mit welchem Ergebnis?

LG, Thomas
 

AlbChili

Ghost-Scorpion-Junkie
Beiträge
41
Selbst getestet habe ich es noch nicht, spiele aber immer wieder mit dem Gedanken und höre eigentlich nur Gutes darüber. Für die Mikroorganismen in der Erde gibt's jedenfalls keinen größeren Leckerbissen als guten Humus, und ein gesundes Bodenleben ist auch immer gut für die Pflanzen.

Tip: falls du einen Garten hast, kannst du solchen Humus auch dort sammeln. Gerade jetzt zur Zeit kann man einige Regenwurmhäufchen :poop: im Rasen oder Beet finden ;).

hmm, vielleicht probier ich das doch mal aus nächste Saison...
 

Oben Unten